Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.
aquaristik-st-salzwasser.jpg

Salzwasseraquarium: Kosten und Tipps zur Einrichtung

Ein Meerwasseraquarium beheimatet eine faszinierende Unterwasserwelt mit einer beeindruckenden Artenvielfalt. Allerdings ist ein Salzwasseraquarium im Vergleich zum Süßwasseraquarium oft größer, pflegeintensiver und auch die Kosten sind deutlich höher. Das betrifft nicht nur die Anschaffungskosten, sondern ebenso die Ausgaben für Beleuchtung, zusätzliche Filter, Pumpen und weiteres Zubehör. Interessieren Sie sich für ein Meerwasseraquarium? Dann ist es in jedem Fall ratsam, die Anschaffung sorgfältig zu planen und die Kosten vorab zu kalkulieren. So gibt es keine bösen Überraschungen.

Das kostet ein Salzwasseraquarium in der Anschaffung

Ein Meerwasseraquarium mit einem Fassungsvermögen von 200 Litern kostet etwa 1.800 Euro, ein 400-Liter-Becken ca. 2.800 Euro. Ein sehr großes Salzwasseraquarium von etwa 1.000 Litern kann entsprechend mit rund 10.000 Euro zu Buche schlagen.

Kosten für das Meerwasseraquarium-Zubehör

Grundsätzlich benötigen Aquarien mit Salzwasser mehr Licht als diejenigen mit Süßwasser. Bei einigen Meerwasseraquarien ist eine erste Beleuchtung bereits enthalten. Zusätzlich zu den Leuchtstoffröhren kommen in der Meerwasseraquaristik häufig Halogen- oder LED-Metalldampflampen (HQI Lampen) zum Einsatz. Neben der Wasserfilterpumpe ist eine extra Pumpe für die Strömung erforderlich. Auch ein Eiweißabschäumer ist wichtig, der dem Wasser organische Abfallstoffe und Substanzen wie Harn- oder Aminosäuren entzieht.

Stromkosten für ein Salzwasseraquarium berechnen

Insgesamt ist die Technik in der Anschaffung zwar nicht günstig, aber auch nicht sonderlich kostspielig. Die einzelnen Komponenten erzeugen durch den Stromverbrauch aber laufende Kosten. Als Faustregel zur Berechnung der Stromkosten können Sie folgende Formel für jedes technische Zubehör anwenden und die Ergebnisse zusammenzählen:

Stromkosten pro Jahr = Betriebsstunden pro Tag x 365 x Leistung [Kilowatt] x Preis pro Kilowattstunde

Allgemeine Einkaufsliste für ein Salzwasseraquarium:
Meerwasseraquarien benötigen in der Regel folgende Ausstattungen:

Lebendgestein sicher kaufen

Lebendgestein oder Riffgestein beheimatet nützliche Bakterien und Algen, die das Wasser filtern und so zur Erhaltung der Wasserqualität beitragen. Die lebendigen Steine dürfen daher in keinem Meerwasseraquarium fehlen. Sollten die lebendigen Steine unangenehm riechen, nehmen Sie lieber Abstand davon. Frisches Lebendgestein verströmt immer einen angenehmen Meeresduft. Es kann neben schönen Überraschungen wie Anemonen oder Korallen auch ungebetene Gäste beherbergen – wie zum Beispiel Glasrosen oder Kieferwürmer. Alternativ gibt es daher vorgehältertes Lebendgestein aus speziellen Hälterungsanlagen oder wiederbelebtes Gestein.

aquaristik-ph-salzwasser-2.jpg

Meerwasseraquarium einfahren – Wissenswertes zur Einlaufzeit

Ist die Einrichtung abgeschlossen und das Wasser mit der nötigen Menge Salz versetzt, dürfen die Bewohner leider noch nicht einziehen. Das Salzwasseraquarium benötigt eine Einlaufphase von etwa vier Wochen. In dieser Zeit lebt sich das Riffgestein ein und Bakterien bilden sich – kurzum: Das Becken entwickelt seinen biologischen Lebensraum. Um die Einlaufzeit zu verkürzen, ist es möglich, das Aquarium zu „impfen“. Dazu nutzen Sie zum Beispiel ein Komplettset mit Ergänzungsmitteln, das zur vollständigen biologischen Reifung eines Riffaquariums ausgelegt ist. Nach der Einlaufphase sollten zunächst Schnecken und Einsiedler einziehen, die das Algenwachstum natürlich hemmen und die Wasserqualität verbessern.

Pflege von Salzwasseraquarien

Bei einem Meerwasseraquarium handelt es sich um ein geschlossenes System, das sich nahezu selbst reinigt. Grundsätzlich gilt dabei: Je größer das Aquarium, desto leichter ist die Pflege. Wasserwerte wie Nitrat, Salzdichte, Phosphat und Kalzium sind in der Regel wöchentlich zu prüfen. Einmal im Monat kontrollieren Sie den Magnesiumgehalt. Neben der Fütterung sollten Sie täglich den Eiweißabschäumer leeren, die Scheiben sauber halten und generell nach dem Rechten schauen.

Der Pflegeaufwand hängt natürlich auch von den Bewohnern ab. Manche Arten wie die kalzium-hungrige SPS- und LPS-Koralle sind äußerst anspruchsvoll. Das Pflegeritual haben Sie in der Regel schnell verinnerlicht. Als Dankeschön belohnt Sie die Meerwasser-Aquaristik als Ihr neues Hobby täglich mit einem schillernden und faszinierenden Unterwasserleben.

WEITERE BEITRÄGE, DIE SIE AUCH INTERESSIEREN KÖNNTEN
Der Panda unter den Panzerwelsen

Die Familie der Panzerwelse ist sehr artenreich. Der natürliche Lebensraum der meisten Arten sind die Ufergebiete südamerikanischer Flüsse. Ein Mitglied dieser gr…

Fischkrankheit Fischtuberkulose

Für die Entstehung einer Fischtuberkulose ist der Befall mit speziellen Bakterien (Mykobakterium marinum) verantwortlich. Die Symptome bei erkrankten Tieren sind vielfä…

Frostfutter ist die Tiefkühlkost für Ihre Aquarienbewohner

Das Futter tauen Sie zunächst unter fließendem Wasser auf, um es anschließend den Fischen zu füttern. Die meisten Parasiten sind durch Temperaturen von wen…

Suchen Sie mehr Informationen rund um die Aquaristikwelt?