Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.

Wellensittiche – echte Stubenhocker

Es ist eine ganz schlechte Idee, Wellensittiche in den Urlaub mitnehmen zu wollen. Die Fahrt, die ungewohnte Umgebung, der Lärm und überhaupt die Flut von unvertrauten Reizen würden sie stressen. Am glücklichsten sind die gefiederten Kobolde in ihrer gewohnten Umgebung. Sie sind eben echte Stubenhocker.

Rechtzeitig planen

Wellensittiche fühlen sich in ihrer vertrauten Umgebung am wohlsten. Das heißt aber nicht, dass du als Besitzer von Wellensittichen auf Urlaub verzichten musst. Wer rechtzeitig plant, findet sicherlich einen liebevollen Betreuer für seine Lieblinge. Am besten ist, frühzeitig nach einem geeigneten Vogelsitter Ausschau zu halten. Findest du jemanden, der selbst Vögel hält, bietet sich als einfachste Möglichkeit das Vogelsitten im gegenseitigen Tausch an, vorausgesetzt, alle Wellensittiche sind gesund und es liegt keine ansteckende Virusinfektion vor. Bei größeren Schwärmen oder sehr alten Tieren ist ein Transport zur Urlaubsvertretung nicht ratsam. Am besten ist es, wenn du jemanden findest, der zu dir nach Hause kommen kann. Ideal ist es, wenn dein Vogelsitter bereits mit deinen Tieren vertraut ist. Auch deine Urlaubsvertretung sollte sich täglich Zeit für deine Wellensittiche nehmen. Während deiner Abwesenheit ist es wichtig, die Vögel täglich zu beobachten. Denn es kann auch sein, dass ein Wellensittich just während deiner Abwesenheit krank wird oder eine Verletzung hat.

Für den Ernstfall vorsorgen

Für den Fall, dass ein Wellensittich während deiner Abwesenheit zum Tierarzt gebracht werden muss, sollten einige Vorkehrungen getroffen werden: Name und Nummer des Tierarztes notieren, eventuell Kärtchen mit Fotos und Besonderheiten deiner Wellensittiche anfertigen und für den Fall der Fälle eine Transportschachtel bereitstellen und erklären, wie man deine Lieblinge am besten aus dem Käfig in die Schachtel lockt.

Die richtige Unterbringung für deinen Wellensittich

Findet sich kein Urlaubsquartier im Bekanntenkreis, gibt es oftmals die Möglichkeit, die Wellensittiche bei dem Zoofachhändler oder Züchter unterzubringen, wo man sie gekauft hat. Auch verfügt meist der örtliche Tierschutzverein über Adressen von Vogelfreunden, die bereit sind, während der Ferien oder auch im Notfall Tiere bei sich aufzunehmen.

Wellensittich-Verpflegung

Für die Verpflegung deiner Vögel sollte der Sitter Folgendes vorfinden: genügend Futter, Merkzettel für Fütterungsgewohnheiten, unter anderem auch Grünfutter und Obst, Kolbenhirse und Knabberstangen, Wetzstein und Kalk, Vogelsand und Sepiaschale, Anleitung für Käfighygiene, wichtige Telefonnummern (die eigene, Zoofachhändler, Züchter, Tierarzt) und eine Anleitung für den Freiflug im Zimmer.

Den Wellensittich auch kurzweilig nie alleine lassen

Auch bei einem Kurztrip sollten Wellensittiche nicht allein gelassen werden. Es ist schneller etwas passiert, als man glaubt, und gerade im Sommer verwandeln sich frisches Wasser und Obst ganz schnell in Krankheitsherde. Sind deine Tiere dank Vogelsitter gut versorgt, kannst du deinen Urlaub unbesorgt genießen.