Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.
0220_Fellpflege_Stageteaser_940x386px.jpg

Die richtige Pflege für alle Felle

Ob kurz oder lang, ob glatt oder wellig, ob hell oder dunkel – jede Art von Fell braucht Pflege: manches mehr, manches weniger. Bei der Fellpflege von Hund und Katze gibt es Vieles zu beachten. Besonders während des Fellwechsels im Frühling und Herbst benötigt das Fell Ihres Vierbeiners viel Aufmerksamkeit. In unserem Ratgeber-Spezial rund um das Thema Fellpflege von Hund und Katze können Sie sich eingehend informieren – von interessanten Artikeln über kurzweilige Videos bis hin zu den passenden Produkten für die Fellpflege Ihres tierischen Lieblings. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken.

0220_Fellpflege_Teaser_Hund_240x341px.jpg

Die richtige Fellpflege für Hunde

Alles Wissenswerte zu Fellarten, Fellpflege und Fellwechsel von Hunden finden Sie hier:
 

0220_Fellpflege_Teaser_Katze_240x341px.jpg

Die richtige Fellpflege für Katzen

Warum sich Ihre Katze so oft putzt? Das erfahren Sie hier – und vieles mehr rund um die Fellpflege Ihrer Katze.

Fellpflege für Hunde
0220_Fellpflege_Teaser_Hund_940x386px.jpg

Trimmen, Scheren, Bürsten? Welche Pflege für welches Fell? So verschieden wie die Arten von Hunden so verschieden sind auch die Fellarten. Ob Kurzhaar oder Langhaare, ob Stockhaar, Wellhaar oder Rauhaar – hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Felltypen von Hunden sowie die passende Pflegetipps dazu.

Fellpflege_Beitrag_Katze_Buersten_480x406px (2).jpg

Fellpflege-Tipps für zu Hause

  • Fellpflege sollte etwas Schönes für Ihren Hund sein, ähnlich wie Streicheleinheiten.
  • Wählen Sie eine entspannte Atmosphäre fürs Bürsten, etwa nach dem Gassigehen, wenn ihr Hund ausgepowered ist.
  • Bürsten Sie lieber oft und regelmäßig statt nur selten und lange – gerade bei langfelligen Hunden können Knoten und Verfilzungen dann gar nicht erst entstehen.
  • Nutzen Sie das richtige Werkzeug: Hunde mit Unterwolle etwa benötigen andere Bürsten als solche ohne Unterwolle.
  • Probieren Sie Kamm oder Bürste und den Druck, den Sie damit ausüben wollen, zunächst bei sich selbst aus.
  • Während des Fellwechsels ist tägliches Bürsten angebracht, doch auch sonst sollten Sie Ihren Liebling regelmäßig kämmen, um lose Haare und Schmutz zu entfernen. Das fördert auch die Durchblutung und Sie entdecken etwa Zecken frühzeitig.
  • Ihr Hund mag die Fellpflege nicht? Gewöhnen Sie ihn in kleinen Schritt daran, setzen Sie Lob und Leckerli ein und steigern Sie die Dauer des Bürstens nur langsam.
0220_Fellpflege_Beitrag_Hund_Baden_480x406px.jpg

Hunde richtig baden

Wenn Kamm und Bürste allein nicht mehr gegen den Schmutz im Fell helfen, dann steht zwangsläufig ein Bad oder eine Dusche auf dem Wellnessprogramm. Generell sollten Sie Ihren Hund möglichst selten baden, um den natürlichen Schutzfilm der Haut nicht unnötig zu attackieren. Dennoch ist eine reinigende Dusche manchmal unumgänglich. Wie Sie Ihren Hund richtig baden, können Sie hier nachlesen:

So reinigen Sie Hundeohren richtig

Zur regelmäßigen Pflege Ihres Vierbeiners gehört auch die Ohrenpflege. Sie stärkt die Bindung zwischen Hund und Halter. Deshalb sollte das Berühren, Reinigen und Begutachten der Ohren für Ihren Hund zur willkommenen Regel werden.

Die richtige Augenpflege für einen gesunden Durchblick

Hundeaugen sind sehr empfindlich. Zugluft, Zigarettenrauch, Parfüm oder Raumsprays können ihnen zusetzen. Was Sie gegen gerötete, geschwollene oder verklebte Hundeaugen tun können, erfahren Sie hier.

Fellpflege_Beitrag_Katze_Buersten_480x406px (3).jpg

Fellpflege von Innen

Jeder weiß, wahre Schönheit kommt von innen. So kann die richtige Ernährung auch das Fell Ihres Hundes positiv beeinflussen. Für ein schönes, glänzendes Fell sind vor allem hochwertige Proteine und essentielle Fettsäuren im Futter von großer Bedeutung. Eine Auswahl an entsprechendem Futter für Hunde sowie an Nahrungsergänzungsmittel finden Sie hier.

Fellpflege für Katzen
0220_Fellpflege_Teaser_Katze_940x386px.jpg

Eine Katze verbringt den Großteil ihres Tages damit, sich mit ihrer Zunge selbst zu putzen und ihr Haarkleid in Ordnung zu bringen. Dennoch ist gerade bei Katzen mit längerem Fell die Unterstützung von Frauchen oder Herrchen bei der Fellpflege gefragt. Aber auch einige Katzen mit kürzerem Fell genießen die Massage- und Pflegeeinheiten. Wie Sie das Fell Ihrer Katze richtig pflegen können, lesen Sie in unserem Beitrag.

Fellpflege_Beitrag_Katze_Buersten_480x406px (1).jpg

Fellpflege von Katzen, aber richtig

  • Was Sie brauchen? Kamm und Bürste – passend je nach Felllänge.
  • Wie kämmen? Stets von den Ohren zum Schwanz und nie mit Gewalt, Knoten im Fell vorsichtig mit den Fingern entwirren.
  • Wie häufig? Wenn möglich, täglich mindestens 15 Minuten lang.
  • Gewöhnen Sie Ihre Katze bereits im Kittenalter an die Bürste.
  • Spezielles Futter, Futterzusätze und Snacks können die Gesundheit des Fells unterstützen und Haarballen im Magen vorbeugen.
  • Baden Sie Ihre Katze nur in absoluten Ausnahmefällen.