Alle Ratgeber Füttern Katze

Ernährung der Katze bei Hitze: mehr trinken, weniger fressen

Miezen können kaum schwitzen. Vielmehr belecken sie zur Abkühlung ihr Fell, oder sie hecheln. Der dadurch entstehende zusätzliche Flüssigkeitsverlust muss durch reichliches Trinken ausgeglichen werden. Da sich Samtpfoten in der warmen Jahreszeit weniger bewegen, werden auch weniger Kalorien verbraucht. So kommen Katzen im Sommer mit weniger und vor allem leichterer Kost aus. Futter oder Getränke aus dem Kühlschrank zu servieren mag im Sommer nach einer coolen Idee klingen, ist aber für die Stubentiger keine Abkühlung.

Getreidefreies Katzenfutter – was ist drin, was ist dran?

Katzen würden Mäuse kaufen, am liebsten täglich ein ganzes Dutzend von den frischen kleinen Nagern. Denn unsere Samtpfoten sind absolute Fleischfresser. Sie beziehen ihre Nährstoffe wie Protein und Fett fast ausschließlich aus tierische Rohstoffen wie Fleisch und Fisch. Ihr Körperbau und ihr Stoffwechsel sind fast vollständig auf diese Nahrung ausgerichtet. Kohlenhydrate sind aus diesem Grund nur in geringen Mengen für sie erforderlich. Bei Allergien auf bestimmte Getreidesorten oder bei Glutenunverträglichkeit sollte möglichst vollständig auf das entsprechende Getreide bzw. Gluten verzichtet werden.

Haarballen: So kannst du deiner Katze bei diesem haarigen Verdauungsproblem helfen

Die Wohnung ist geputzt, der Tisch gedeckt, und jede Minute kommt der liebe Besuch. Ist das nicht einer der Momente, den sich deine Katze mit Vorliebe aussucht, um einen klebrigen Haarballen auf den hellen Teppich zu würgen? Sie tut es natürlich nicht, um dich zu ärgern, sondern sie tut es von Natur aus, um sich von dem unverdaulichen Fellklops zu befreien.

Ernährungssensibilität bei Katzen: wenn die Mieze sensibel ISST

Ihr Blick ist genau so matt wie ihr Fell, sie müffelt, wirkt lustlos und ständig dieses Kratzen – das alles können Anzeichen dafür sein, dass deine Katze ernährungssensibel ist. Künstliche Vitamine und Geschmacksverstärker, billige Sattmacher und andere minderwertige Zutaten haben die Zahl der sensiblen Katzen in die Höhe schießen lassen.

Hier schmeckt es deiner Katze: Richtiges Füttern fängt beim Napf an!

Wenn es deiner Mieze nicht mundet, kann das am Napf liegen, denn bei der Fressschale sind Katzen sehr wählerisch. Das Blümchendesign ist ihnen dabei schnuppe, es kommt auf die Fresstauglichkeit an. Katzen wollen ungestört und aus ihrem eigenen, sauberen Napf naschen. Futterreste im Wasser oder durchnässte Trockenbatzen sind weder für dich noch für deine Samtpfote appetitlich.

Ein Fest für Naschkatzen: Leckerlis und Snacks für Katzen

Das Wort Naschkatze kommt nicht von ungefähr. Die süßen Seidentatzen können sich diebisch über ein erhaschtes Leckerli und eine schmackhafte Belohnung freuen. In der Abteilung Tiernahrung für Katzen wirst du eine große Auswahl an Leckerlis für die Katze entdecken, darunter auch zahlreiche „Vitaminbomben“ oder schmackhafte Nahrungsergänzungsmittel für die Gesundheit deiner Samtpfote.

Nordische Lachskekse für die Katze

Adventszeit ist Backzeit! Aber nicht nur für den Menschen lassen sich leckere Weihnachtsplätzchen zaubern. Überrasche doch mal deinen Stubentiger mit einem leckeren Keksrezept und versüße ihm damit die Vorweihnachtszeit!

Magen-Darm-Probleme: Wenn Katzen der Urlaubsstress auf den Magen schlägt

Katzen sind Gewohnheitstiere, die mit Neuigkeiten nur schlecht umgehen können. Sie reagieren sehr sensibel auf Veränderungen in ihrem gewohnten Alltag. Fremde Menschen, fremde Orte, neue Gerüche, fremde Artgenossen, anderes Futter oder auch ein Klimawechsel können ihnen schwer zu schaffen machen.

Guter Mix für Gourmet-Miezen: Trocken- und Nassfutter für Katzen

Katzen sind sehr wählerisch beim Futter, reagieren meist empfindlich auf Nahrungsumstellung und essen längst nicht alles, was sich in ihrem Napf befindet. Dabei entscheiden sie sich jedoch nicht unbedingt für die vermeintlich leckersten Brocken, zumal ihr Geschmackssinn im Gegensatz zum Geruchssinn gar nicht so stark ausgeprägt ist.

Vitamine und mehr: Nahrungsergänzungsmittel für Katzen

Hochwertiges Alleinfutter enthält in der Regel alles, was eine gesunde Katze braucht. Aber manchmal muss es eben auch etwas mehr sein. Nahrungsergänzungsmittel können Mangelerscheinungen beheben, Krankheiten vorbeugen, den Katzenkörper stärken und Beschwerden lindern. Bei alten, chronisch kranken, allergischen oder gestressten Katzen können diese Ergänzungen zum Beispiel sinnvoll und wirksam sein.

Zahnpflege bei Katzen: Tipps gegen Zahnstein und für Zahngesundheit

Katzenwelpen haben zunächst spitze kleine Milchzähne, die sie beim Spielen gerne an Geschwistern oder auch an uns testen. Besonders in der Zeit des Zahnwechsels vom dritten bis zum sechsten Lebensmonat ist nichts vor den spitzen Beißerchen sicher. Der folgende Zahnwechsel ist für kleine Katzen so unangenehm wie für Menschenbabys – gesunde Kaumaterialien können das Kätzchen hier unterstützen.

Mit Leckerli und Snacks Zahnstein bei deiner Katze vorbeugen

Wir putzen die Zähne nach dem Essen – doch auch für die Katze gibt es Tipps zur Zahnpflege. Zahnpflege ist sehr wichtig, denn Zahnstein & Co. sind nicht nur unschön anzusehen, sondern können Mieze regelrecht krank machen: Nieren- und Herzklappenschäden sowie Leberschäden können Folgen von Zahnstein sein. Fressnapf gibt dir einige Tipps für gesunde Snacks und zur Vermeidung von Zahnstein.

Das richtige Futter für meine Kitten

Katzenkinder sind einfach süß, wenn sie tollpatschig die Welt erkunden. Doch so niedlich die Kleinen und ihr Umhertollen auch sind: Ihr Körper hat in den ersten Monaten keine Spielzeit, sondern vollbringt beim Wachsen enorme Leistungen. Die kleine Katze vervielfacht in sehr kurzer Zeit ihr Körpergewicht.

Katzen und ihr Futter: alles über Trockenfutter und Nassfutter

Was Katzen wohl am liebsten fressen würden? Wahrscheinlich Mäuse. Kein Wunder, denn eine Maus ist sozusagen das ideale Futter für eine ausgewogene Ernährung. Auf hochwertige Proteine kann der Fleischfresser Katze nicht verzichten. Denn das ist für das Wachstum und auch später für die Gesundheit der Katze entscheidend.

Katzen auf Diät: Mit dem richtigen Diätfutter klappt’s

Wenig Bewegung und viel Verwöhnen schlagen auch bei den kleinen Haustigern auf die Figur. Dabei übersieht manch liebevoller Katzenhalter, dass dicke Katzen vermehrt krank werden und leider oft ein kürzeres Leben haben. Was aber tun, wenn die Katze schon zu dick ist? Wie nimmt sie am besten wieder ab?

Alte Katze – was nun? Tipps zum richtigen Futter für deine Senior Mieze

Hat eine Katze die ersten drei Lebensjahre gesund und gut ernährt verbracht, und es treten keine Unfälle oder unheilbaren Krankheiten auf, hat sie gute Chancen auf ein langes und gesundes Leben. Zwischen dem achten und zehnten Lebensjahr beginnt langsam der Alterungsprozess, und ab dem zwölften Lebensjahr ist die Katze ein echter Senior.

Glänzendes Fell und zum Aufbau der Gelenke: Vitamine für Katzen

Zusätzlich zum täglichen Futter kannst du durch Vitamine und Ergänzungsfutter die Gelenke deiner Katze schonen und ihr ein gesund glänzendes Fell schenken. Manchmal reichen die üblichen Vorkehrungen allein nicht aus: Bestimmte Lebensabschnitte und Situationen im Leben deiner Katze wie zum Beispiel Stress, Haarkleidwechsel oder die Erholungsphase nach einer Erkrankung erfordern oft ein Mehr an Nähr- und Wirkstoffversorgung sowie Pflege.

Heißer Sommer, coole Katzen: Tipps gegen Hitze

Die Sonne scheint, es wird wohlig warm, und der Sommer ist endlich da. Während wir Menschen uns jetzt im Freibad und an Gewässern tummeln, leiden viele Katzen unter der Hitze. Zwar benötigen sie regelmäßige Sonnenbäder, aber zu heiß sollte es nicht sein. Mit ein paar kleinen Tricks kannst du aber dafür sorgen, dass deine Mieze Sommer und Hitze gut übersteht.

Katzen auf dem Balkon: nur mit Katzennetz

Ein Balkon ist unglaublich spannend für Katzen, die keinen Freigang haben – gibt er ihnen doch die Möglichkeit, auch als Stubentiger mal draußen zu sein. In der Sonne dösen, Vögel beobachten und spielen. Ein spezielles Katzennetz ist hier aber ein Muss. Bevor Sie jedoch ein solches Netz anbringen, sollten Sie die Einwilligung dazu von Vermieter und Hausverwaltung schriftlich einholen.

Gelenkige Sprinter: Skelett und Anatomie der Katze

Sie springt aus dem Stand auf die Fensterbank, stürzt sich scheinbar todesmutig vom Kleiderschrank und dreht Pirouetten wie eine Eisprinzessin. Die Sprungkraft und Gelenkigkeit der Katze ist bewundernswert, ihre Kletterkünste sind atemberaubend, ihr Tempo bei der Jagd rekordverdächtig.

Was gehört neben Kratzbaum und Katzentoilette ins Starter-Set für meine Kitten?

Wenn die neue Mitbewohnerin einzieht, sollte alles für die Mieze bereit sein – alle Utensilien vorhanden und aufgestellt. Auch für kleine Kätzchen sollte schon ein Kratzbaum angeschafft werden, denn hier können sie das Klettern üben und die Krallen schärfen. Idealerweise verfügt der Kratzbaum über mindestens eine Aussichtsplattform.