Versandkostenfrei ab 29 € erreicht
Kostenlose Rücksendung
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.

So kannst du deine Terrarienscheiben reinigen

Sowohl die Tiere als auch die Pflanzen in einem Terrarium sind von der Pflege des Menschen abhängig. Es fallen für dich als Halter tägliche Pflegearbeiten an, wie beispielsweise die Futter- und Wasserschalen zu reinigen oder den Kot zu entfernen usw. Für die Pflegearbeiten wie auch für das Reinigen der Scheiben musst du etwas Zeit aufbringen.

So machst du dein Terrarium richtig sicher

Im Wonnemonat Mai hat der Frühling seine Hochphase. Es ist angenehm warm, und Mensch und Tier sind ebenso aktiv wie die Natur. Das gilt auch für die wechselwarmen Reptilien, die neben der Körpertemperatur auch ihren Lebensrhythmus an die Jahreszeit anpassen. Sie werden aktiver und büchsen jetzt nicht selten aus ihren vier Wänden aus. Höchste Zeit, das heimische Terrarium auf seine Sicherheit hin zu überprüfen!

Wie du ein Terrarium mit Steinen einrichten und gestalten kannst

Steine im Terrarium sind vor allem für Terrarienbewohner aus Gebirgen, Wüsten oder Steppen ein wichtiger Bestandteil zur Nachahmung ihres natürlichen Lebensraums. Steine besitzen viele positive Eigenschaften. Sie dienen zum Beispiel als Sonnenplatz, an dem sich nachtaktive Tiere auch noch aufwärmen, nachdem die Beleuchtung ausgeschaltet worden ist. Denn echte Steine speichern die Wärme, die von einem darüber hängenden Spot tagsüber abgestrahlt wird.

Wie du ein Terrarium mit Holz einrichtest

Insbesondere für Wald- und Regenwaldterrarien ist Holz ein entscheidendes Material zur Einrichtung und Ausstattung. Da im Terrarium das natürliche Biotop der jeweiligen Tiere optimal nachgeahmt werden soll, ist Holz in diesen Fällen unerlässlich. Was für Holz du einsetzten kannst, hängt von deinem Tier ab.