Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.
32_FN_Grafik_Gewinner_960x250.jpg

"Tierisch engagiert"-Award 2018

Einsatz mit ganzem Herzen! In ganz Deutschland setzen sich viele engagierte Tierschützer, Sozialarbeiter, Ehrenamtliche und sonstige Helfer dafür ein, Tierleid zu verhindern und die besondere Beziehung von Mensch und Tier zu stärken. Dieses Engagement zeichneten wir nun erstmals aus – mit dem "Tierisch engagiert“-Award.

Und auch dieses Jahr machen wir uns wieder auf die Suche nach ganz besonderen Projekten, die wir mit dem "Tierisch engagiert"-Award auszeichnen möchten. Mehr dazu erfahren Sie schon bald! 

 

FRE_Award-Visual_tierisch-engagiert_480px.jpg

Der "Tierisch engagiert"-Award wurde in drei Kategorien vergeben:

1. Engagement des Jahres: 5.000 Euro für besonders wirkungsvolle und  überzeugende Projekte im Kontext der Ursachenbekämpfung.

2. Newcomer des Jahres: 2.000 Euro für ein Projekt, dass sich seit weniger als einem Jahr in der Umsetzung befindet, aber als besonders innovativ und wirksam eingestuft wird.

3. Ehrenpreis der Jury: 3.000 Euro vergeben durch die Jury an außerordentliche Organisationen oder Persönlichkeiten.
 
Unsere Fachjury
Wir gratulieren unseren Gewinnern im Jahr 2018!

Sie haben gewählt - unser Engagement des Jahres:

Aktions-Microsite_50Prozent_desktop_10.jpg

Sie haben abgestimmt! Wir freuen uns die Katzenhilfe Karlsruhe e.V. dank Ihrer Hilfe als DAS Engagement des Jahres auszeichnen und mit 5.000 Euro fördern zu können. Der Verein kümmert sich um Stubentiger in allen Lebenssituationen und ist jährlich für ca. 600 Katzen in Not die letzte Rettung. Er bringt entlaufene Katzen zurück zu ihren Besitzern, vermittelt Fundkatzen, fängt, kastriert und pflegt Streuner und versorgt kranke oder verletzte Tiere. In ihrer Auffangstation mit Quarantäne und Außengehege haben außerdem viele scheue, alte, kranke und somit nicht vermittelbare Samtpfoten einen Gnadenplatz auf Lebenszeit.

Aktions-Microsite_50Prozent_desktop_4.jpg
Aktions-Microsite_50Prozent_desktop_11.jpg
Aktions-Microsite_50Prozent_desktop_8.jpg
Aktions-Microsite_50Prozent_desktop_7.jpg
Aktions-Microsite_50Prozent_desktop_6.jpg
Aktions-Microsite_50Prozent_desktop_5.jpg

Der Newcomer des Jahres ist: Timmy Tierschutz-Stiftung

Aktions-Microsite_50Prozent_desktop_3.jpg

Wir gratulieren unserem „Newcomer des Jahres“: Timmy Tierschutz-Stiftung! Die Stiftzung setzt sich aktiv und gezielt für den Tierschutz ein und hilft dabei, das Tierleid in Deutschland zu mindern. Das Beeindruckende daran: Timmy Tierschutz-Stiftung wurde erst 2016 gegründet und hat bis heute schon viel erreicht. Mit Hilfe von ehrenamtlichen Lehrern und passenden Unterrichtsmaterialien bringt die Stiftung das Thema Tierschutz offen, ehrlich und altersgerecht an die Schulen.
Seit Anfang diesen Jahres kämpft das Team rund um Gründer Mika Uysal zusätzlich mit dem „Kastrationsmobil“ gegen das Katzenelend in Deutschland und sorgt für eine Kontrolle des Katzenbestandes. Der Wagen ist eine flexible Möglichkeit, streunende Tiere zu kastrieren. Das Timmy-Team erhält eine Förderung von 2.000 Euro zum Auf- und Ausbau seiner wichtigen Arbeit.

Aktions-Microsite_50Prozent_desktop_2.jpg
Aktions-Microsite_50Prozent_desktop_1.jpg

Der Ehrenpreis der Jury wird verliehen an: Conny Badermann

Cornelia Badermann_480x300_NEU.jpg

Unsere Jury hat entschieden: Conny Badermann von der Frankfurter TierTafel erhält den mit 3.000 Euro dotierten Ehrenpreis im Jahr 2018. Sie ist seit vielen Jahren ehrenamtliche Vorsitzende des Vereins und sorgt gemeinsam mit weiteren Helfern in der Futterausgabe der Tafel für volle Mägen bei Hunden, Katzen, Nagetieren und Vögeln. Die Tafel hilft Tierbesitzern, die ihre Lieblinge nicht mehr selbst versorgen können und bietet außerdem tierärtzliche Hilfe vor allem für tierische Senioren an. Außerdem ist Conny Badermann verantwortlich für die Repräsentation des Vereins, Spendenaktionen, Spendenbetreuung und die Öffentlichkeitsarbeit. Wir danken ihr für ihr Engagement für Mensch und Tier!

Andrea Weigold nimmt Sie mit zur Award-Übergabe in Karlsruhe
Aktions-Microsite_50Prozent_desktop_9.jpg
Letzte Woche war ich als Jurymitglied von „Tierisch engagiert“ bei der Katzenhilfe Karlsruhe, um den Award und den Scheck zu übergeben. Ich möchte Ihnen kurz meine Eindrücke schildern und Ihnen allen meinen tiefen Dank aussprechen. Mein Navi führt mich an diesem Tag nach Karlsruhe und ich bin überrascht, dass sich mein Ziel mitten in einer Wohnsiedlung befindet. Der Motor vom Auto läuft noch, als eine Dame meine Fahrertür aufreißt und mich mit einem breiten Lächeln und den Worten: „Sie müssen von Fressnapf sein, kommen Sie rein“ begrüßt. Wir gehen zusammen in ein Wohnhaus und ich realisiere, dass die Katzenhilfe Karlsruhe in einem privaten Wohnhaus untergebracht ist. Dieses Wohnhaus wurde, mit viel Eigenleistung, nach hinten in den Garten erweitert: um Freigehege, Schlafmöglichkeiten, beheizte Räume und um eine Quarantänestation. Überall liegen Katzen, schlafen, spielen oder verlassen verschreckt den Raum, kaum das wir Ihn betreten. Jede der Katzen hat eine eigene, meist tragische Geschichte und die Dame erzählt mir freudig beinahe jede.
 

Der letzte Raum, den Sie mir zeigt, ist die Quarantänestation und um diese Station geht es in der Bewerbung der Katzenhilfe für den "Tierisch engagiert"-Award. Die alten Quarantäneboxen sind umständlich zu reinigen, haben Ecken und Kanten, sind in die Jahre gekommen und müssen dringend ersetzt werden. Für diese neue Boxen der Station benötigt die Katzenhilfe das Geld, denn beinahe täglich kommen neue Katzen an, die zuerst gesondert untergebracht werden. Die Dame, die mir alles zeigt, ist so glücklich, dass mit unserer Spende in Höhe von 5000€ schon beinahe die Hälfte der Kosten für die neuen Boxen gedeckt sind. Die eigentliche Initiatorin der Katzenhilfe, Frau Wera Schmitz, kommt zu unserer kleinen Gruppe dazu, eine lebendige und fröhliche Dame, die ihr Leben noch einmal komplett umgekrempelt hat. Sie hat ihr privates Wohnhaus voll und ganz den Katzen gewidmet, sich in ihrem Ruhestand nochmals hoch verschuldet, um eine entsprechende Unterkunft für die Tiere zu bauen und kann heute bis zu 130 Katzen aufnehmen. Die Katzen werden jedoch nicht nur aufgenommen, sondern in den meisten Fällen erfolgreich weitervermittelt. Jeder Einzelne dieser Plätze wird von den ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern kontrolliert und erst wenn alles für gut befunden wurde, zieht die Katze in Ihr neues Zuhause. Sie sind an einem Sonntag sogar bis nach München gefahren, um ein neues Heim für eine Katze zu begutachten, wird stolz erzählt. Diese ehrenamtlichen Mitglieder sind es auch, die Werktags vor oder nach ihrer Arbeit, Sonn- und Feiertags unermüdlich die Katzen füttern, ihnen Medikamente verabreichen und die komplette Anlage inklusive den Toiletten reinigen und wieder sauber herrichten. Ich empfinde einen tiefen Respekt für jede einzelne Helferin. Nach der Scheckübergabe und den Fotos dürfen wir noch nicht gehen. Die ganze Truppe zieht in das Wohnzimmer von Frau Schmitz und es gibt Kaffe, Lebkuchen und es werden extra für uns warme und süße Waffeln gebacken. Sofort setzt sich eine rote Katze auf meinen Schoß und ich bin die nächsten 1,5 Stunden damit beschäftigt, diese hübsche Katze zu kraulen. Wir kommen ins Gespräch und Frau Schmitz erzählt von jährlichen Tierarztkosten in Höhe von 160.000€, von nächtlichen Einsätzen und von den vielen Katzen, die durch den Verein schon gerettet wurden. Meine Achtung vor diesen Menschen wird immer höher. Diese selbstverständliche Einladung und der tiefe Dank der Katzenhilfe Karlsruhe ist so überwältigend! Es ist unglaublich mit welcher Liebe und Fürsorge sich hier um die Tiere gekümmert wird, bis sie wieder ein neues Zuhause gefunden haben, wieder gesund sind und eine Familie oder einen Menschen glücklich machen.