Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.
Die_Jury_912x215.jpg

Unsere Jury

 

Alle, die wir über unsere Spendenplattform fördern, sind Gewinner. Sie profitieren von einer hohen Aufmerksamkeit, zusätzlichen Spenden und haben die Chance auf weitere Unterstützung. Um besondere Projekte zielgerichtet unterstützen zu können, vergeben wir im Rahmen unserer Missionen zusätzliche Geld- und Sachspenden. Die Auswahl der Gewinner erfolgt in einem zweistufigen Prozess: 
 

1. Alle Tierfreunde können in einem Online-Voting abstimmen und mit ihrer Stimme ein Herzensprojekt unterstützen. Die Top 10 erhalten jeweils 500 Euro für die Umsetzung ihres Projekts.


2. Unsere Fachjury wählt aus diesen vielversprechendsten Projekten die drei Projekte aus, die je 2.000 Euro erhalten und von uns bei der Umsetzung ihres Projekts begleitet werden. 

 

Projektauswahl mit Herz und Verstand

Die Auswahl der zu fördernden Projekte wird von einer fachkundigen und „tierisch engagierten“ Jury vorgenommen. Neben Torsten Toeller, dem Gründer und Inhaber der Fressnapf-Gruppe, gehören weitere Experten für das Thema Tierschutz dem Auswahlgremium an. Die Jury entscheiden über die Top-Projekte, die eine zusätzliche Förderung durch Fressnapf erhalten – und engagieren sich selbst von Herzen für das Wohl bedürftiger Tiere.

 
Toeller_451x215.jpg

Torsten Toeller

 

Für den Fressnapf-Gründer und Inhaber ist nicht nur das Unternehmen, sondern auch das Tierwohl eine echte Herzensangelegenheit. Torsten Toeller sagt: „Ich habe schon immer gerne Dinge weiterentwickelt und verbessert“. Dazu gehört auch die Mission für alle Felle. „Mit diesem Projekt leisten wir einen aktiven Beitrag, Tiere zu verpflegen und zu versorgen, denen es weniger gut geht.“ Als Jurymitglied und Hundebesitzer freut sich Torsten Toeller auf viele spannende Projekte, die eben dieses Ziel verfolgen und betont: „Nicht nur den Finalisten, sondern allen Teilnehmern gebührt großes Lob für ihren Einsatz.“

 

 

Valentina Kurscheid.jpg

Valentina Kurscheid

Als 1. Vorsitzende des Kölner Tierschutzvereins ist Valentina Kurscheid mit der schwierigen Lage in vielen Tierheimen bestens vertraut. Es ist ihr deshalb eine Herzensangelegenheit sich ehrenamtlich für den Tierschutz zu engagieren. Ihre Tierliebe entdeckte die Fotografin, Buchautorin und TV-Redakteurin bereits im Kindesalter. Sie wuchs mit 24 Katzen, fünf Hunden und drei Affen auf und stellte früh fest: „Tiere sind oft die besseren Menschen.“ Dennoch sind die meisten Tiere vom Menschen abhängig und bedürfen daher seiner Achtsamkeit. Die Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen, ist Valentina Kurscheid ein großes Anliegen. Deshalb unterstützt sie als Jurymitglied die Mission für alle Felle.

 
Daniel Medding.jpg

Daniel Medding 

Mit seiner Plattform Tierheimhelden.de hat Daniel Medding in den vergangenen drei Jahren bereits mehr als 15.000 Heimtieren ein neues Zuhause vermittelt. Für den Veterinärmediziner ist das Projekt eine Herzenssache. Denn in Deutschlands Tierheimen warten jedes Jahr über 300.000 Tiere auf einen neuen Besitzer. Ihnen eine gute Versorgung und Unterbringung zu ermöglichen, ist eines der Ziele der Mission für alle Felle. „Es ist schön, als Jurymitglied Teil dieses großartigen Projektes zu sein.“ Nur davor, sich am Ende auf drei Siegerprojekte festlegen zu müssen, hat Daniel Medding großen Respekt. „Eigentlich sollte es nur Gewinner geben, denn jedes einzelne Projekt hat Unterstützung verdient.“

 
Andrea Weigold.jpg

Andrea Weigold 

Seit 13 Jahren leitet Andrea Weigold als Franchise-Partnerin die Fressnapf-Märkte in Freudenstadt und Hechingen. Vor einem der Märkte fand sie vor neun Jahren Paul. Jemand hatte den Malteser-Rüden vor ihrem Markt ausgesetzt. Der Besitzer ließ sich nicht ermitteln. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten entschloss sich Andrea Weigold kurzerhand, Paul zu adoptieren. „Seinem traurigen Blick konnte ich nicht widerstehen“, erinnert sie sich. Nun ist Paul fester Bestandteil der Familie und begrüßt täglich freudig die Kunden. Da jedoch nicht alle Vierbeiner soviel Glück haben wie Paul, engagiert sich Andrea Weigold als Jurymitglied für die Mission für alle Felle. „Es ist wichtig, dass herrenlose Tiere ein Dach über dem Kopf und einen vollen Napf haben.“

 
Anke Rottmann_neu.jpg

Anke Rottmann

Als BILD der FRAU-Reporterin kämpft Anke Rottmann seit vielen Jahren leidenschaftlich für Tiere in Not, gegen Tierquälerei. In Deutschlands größter Frauenzeitschrift veröffentlicht sie regelmäßig bewegende Reportagen, startet große Spenden- oder Unterschriftenaktionen. Die passionierte Reiterin und Katzenbesitzerin hat sich schon erfolgreich für Elefantenwaisen in Sambia, Straßenhunde in Rumänien oder vom Ruin bedrohte Tierheime eingesetzt: „Jedes Mal trifft es mich sehr, dass treue Tiere, die oft Jahre mit ihrer Familie verbracht haben, einfach wie Müll entsorgt werden. Die Tiere brauchen uns. Und sie haben nicht nur unsere Aufmerksamkeit verdient – sondern auch unsere Liebe."

 

ChristinaPlohmann_Querformat_final.jpg

Christina Plohmann

Seit neun Jahren ist Christina nun bei Fressnapf und fast genauso lange mit Herzblut für die Spenden zuständig. In der Logistik koordiniert sie die Spenden zu bedürftigen Organisationen und freut sich täglich über die wertvolle Hilfe, die sie dank Fressnapf den Tierheimen in Deutschland leisten kann. Ihre Freizeit verbringt sie in der Natur, ihre zwei Hunde sind ständig dabei. Um den Tieren bundesweit die Wartezeit auf ein neues Zuhause zu erleichtern, bemüht sich Christina, genau das Richtige für alle Bedürfnisse zu finden. „Die Mission helfende Hand begleiten zu dürfen ehrt mich sehr, da dies sowohl eine tolle Ergänzung zu meiner täglichen Arbeit ist, als auch eine ganz persönliche Herzensangelegenheit für mich.“

 
 
Valérie Augustin.jpg

Valérie Augustin 

Die Diplom-Geographin hat sich auf Bio-Geographie spezialisiert und schon während ihres Studiums versucht, das Thema „Tiere“  durch Exkursionen und Praktika in ihren Alltag zu integrieren. Als stolze Besitzerin von zwei Katzen sowie  von zwei Chinchillas engagiert sie sich auch privat für das Tierwohl. Ihren ganz persönlichen "Sechser im Lotto" zog Valérie mit ihrem Volontariat bei dem Magazin „Ein Herz für Tiere“. Und auch heute ist sie als stellvertretende Chefredakteurin und verantwortliche Redakteurin der Katzen-Magazine noch Feuer und Flamme für das Thema „Tiere“.  „Den Satz 'Ein Leben ohne Tiere ist möglich, aber sinnlos!' kann ich ohne Umschweife unterschreiben."