Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.
Headergrafik.jpg

Tiny Houses von Diekmann – große Freiheit auf kleinem Raum

Wo immer sie auftauchen sorgen Tiny Houses für Neugier und Begeisterung. Die mobilen Holzhäuser im Kleinformat lassen den Traum vom Reisen mit dem eigenen Häuschen im Schlepptau Wirklichkeit werden. Die ursprünglich in den USA im Zuge der Immobilien- und Finanzkrise entstandene Tiny House Bewegung findet auch hierzulande immer mehr Anhänger. Vor allem in Großstädten rasant steigende Miet- und Immobilienpreise lassen viele Bauherren nach bezahlbaren Alternativen Ausschau halten. Der Wunsch vieler gestresster Stadtbewohner, naturnäher, nachhaltiger und ressourcenschonender zu leben, verstärken den Trend zum bewussten Downsizing zusätzlich.
Aussen.jpg
Kein Wunder also, dass auch der Kaffeeröster Tchibo in einer Sonderaktion im Mai diesen Jahres den Trend aufgegriffen und die Minihäuser in drei verschiedenen Modellvarianten von knapp 40.000 - 60.000 Euro zum Kauf angeboten hat. Die riesige Nachfrage gab den Initiatoren der Aktion recht. 
Hergestellt werden die mobilen Holzhäuser von der Schreinerei Heinz Diekmann im westfälischen Hamm. Hier werden seit gut drei Jahren Tiny Houses in Größen von 5,40 bis 7,20 m Länge, 2,55 Breite und einer maximalen Höhe von 4,00 m auf individuellen Kundenwunsch gefertigt. Alle Häuser werden fest auf einen fahrbaren Anhänger montiert und können von jedem Zugfahrzeug, das für eine Anhängerlast von 3,5 t zugelassen ist, bewegt werden. Die TÜV-Zulassung ist dabei standardmäßig enthalten. 
Kueche.jpg
Auf einer Wohnfläche von nur 10 bis 23 Quadratmetern bieten die kleinen Häuser alles, was auch in einem Standardhaus zu finden ist: einen Wohn- und Essbereich, ein gemütliches Schlafloft unterm Dach, ein separates Bad mit Dusche, WC und Handwaschbecken sowie eine vollausgestattete Küche. Eine clevere Raumausnutzung und maßgefertigte multifunktionale Einrichtungselemente wie Treppenaufgänge mit Stauraum oder ein Sitzpodest mit Schubfächern, in denen die Sitzhocker zum Zusammenstecken verschwinden, lassen die Minihäuschen im Innern zu wahren Raumwundern wachsen. Durch Anschlüsse für Strom, Frisch- und Abwasser muss dabei niemand auf gewohnten Komfort verzichten. Auf Wunsch lassen sich aber auch Photovoltaik-Anlagen zur Nutzung der Sonnenenergie, Trenn- oder Komposttoiletten oder Frischwassertanks einbauen, um unabhängiger von öffentlichen Versorgungsnetzen zu sein und den eigenen Ressourcenverbrauch zu reduzieren. 
Wohnbereich.jpg
Jedes der unter der Marke Tiny House Diekmann gefertigten Häuser stellt ein Unikat dar, das individuell auf die Wünsche und Vorstellungen des Kunden zugeschnitten ist. Von der Wahl der Dachform, dem Material für Fassade, Innenwände und Fußböden bis zur kompletten Innenausstattung kann alles ganz individuell zusammengestellt werden. 
So vielseitig wie die Kundenwünsche sind auch die späteren Verwendungszwecke der Minihäuser:  ob zum Wohnen, als Garten- oder Gästehaus, Künstleratelier, Jagdhütte oder auch als mobiler Büroraum – mit einem Tiny House von Diekmann können Sie sich Ihren Traum vom mobilen Wohnen und Arbeiten auf kleinem Raum erfüllen.
Bad.jpg
Für weitere Informationen oder zur Vereinbarung eines Beratungstermines besuchen Sie Tiny House Diekmann unter: http://www.tiny-house-diekmann.de  
Starten Sie die virtuelle Tour und erkunden Sie das Tiny house: