Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.

Sommerfrische für gefiederte Freunde

Vögel brauchen Licht, Luft und Sonne für ihr Wohlbefinden. Eine Außenvoliere bietet deinen gefiederten Freunden all das und noch viel mehr. Hier erfährst du, worauf du bei der Planung und Einrichtung der perfekten Freiluftbehausung achten musst.

Fit und stark dank Außenvoliere

Die vielfältigen Umweltreize, mit denen die gefiederten Bewohner der Außenvoliere in Kontakt kommen, halten sie geistig fit, und die natürlichen Witterungsschwankungen härten sie ab. Außerdem bietet das größere Platzangebot den Bewohnern der Außenvoliere mehr Möglichkeiten zu fliegen, was ihre Muskulatur stärkt. Damit deine Vögel diese Vorteile voll und ganz genießen können, solltest du die Voliere an einem vor Zugluft geschützten Platz aufstellen und darauf achten, dass die Bewohner nicht dauernder Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind.

Mehr Platz als im Zimmerkäfig

Da im Gegensatz zu einer Zimmervoliere den Vögeln bei dieser Variante der Haltung kein Freiflug gewährt werden kann, sollte sie immer so groß gebaut werden, dass sich die Vögel ausreichend bewegen können. Für Vögel in der Größe von Nymphensittichen ist eine Volierengröße von zweimal einem Meter Grundfläche pro Paar angebracht, zusätzlich ein Quadratmeter für das im Winter beheizbare Schutzhaus. Für jedes weitere Paar sollte die Volierengröße um 50 Prozent erhöht werden.

Mit dieser Einrichtung fühlen sich deine Vögel in der Außenvoliere wohl

Jetzt geht es an die Innenausstattung. Als Einstreu bietet sich Sand, am besten Papageiensand, an. Wenn du Erde verwendest, ist es wichtig, darauf zu achten, dass trotzdem Wasser abfließen kann, da sonst Fäulnis durch Staunässe droht. Sitzstangen gibt es in allen möglichen Arten zu kaufen. Aber auch Naturäste von Ahorn, Birke, getrockneter Eiche, Esche, Haselnuss oder Pappel sind eine schöne und vor allem natürliche Art, deinen gefiederten Freunden Sitzmöglichkeiten zu bieten. Am besten kommt ein Mix beider Varianten an.

Viel Spaß beim Planschen, Spielen oder Schaukeln in der Außenvoliere

Gerade im Sommer sollten die Vögel nicht auf Bademöglichkeiten verzichten müssen. Ein Badehaus oder eine Badeschale sind bei den Piepmätzen heiß begehrt. Damit deine Schützlinge ihren Spiel- und Bewegungsdrang ausleben können, dürfen in der Außenvoliere Schaukeln, Seile, Ketten und Sitzbrettchen nicht fehlen. Und nicht vergessen: Nur, weil deine Vögel in der Außenvoliere mehr Platz haben, brauchen sie nicht weniger Pflege!

Checkliste nützliches Zubehör für die Außenvoliere

  • gut verschließbare Futtertonne
  • kleines Behältnis, um das Futter aus der Tonne zu schöpfen
  • Wasserzufuhr in der Nähe der Außenvoliere
  • Kescher zum Einfangen eines kranken Vogels
  • Transportkäfig mit entsprechender Innenausstattung
  • Sieb für den Sand
  • Rechen, Harke und Besen sowie Putzzeug zum Saubermachen der Voliere
  • Grundwerkzeug wie Hammer, Zange und Schraubenzieher zum Ausbessern kleiner Schäden