Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.
253-Chameleons_stage.jpg

Chamäleons: Tipps zur optimalen Pflege und Haltung

Chamäleons sind faszinierende Reptilien, die nicht nur mit ihrem Farbwechsel beeindrucken, sondern auch mit ihrem einzigartigen Aussehen und der Art, ihr Futter zu fangen. Um einem Chamäleon optimale Lebensbedingungen zu ermöglichen, sind profunde Kenntnisse über die Lebensweise der charmanten Einzelgänger erforderlich. Wenn Sie Ihr Chamäleon optimal hegen und pflegen, werden Sie es in seiner ganzen Pracht beobachten können. Erfahren Sie in unseren Ratgebern alles Wissenswerte über Ihren Mitbewohner und genießen Sie die Gesellschaft dieser besonderen Tierart!

Rachitis: Vitamin D3 und Calcium wichtig, UV-B für tagaktive Tiere

186-Rachitis_kachel.jpg
Rachitis ist die wohl am häufigsten auftretende nichtinfektiöse Krankheit bei Reptilien. Bei Rachitis handelt es sich um eine Stoffwechselstörung, die vor allem bei jungen Tieren auftritt. Ursachen sind meistens eine unzureichende Ernährung und besonders häufig eine mangelhafte Versorgung mit UV-B-Licht. Rachitis führt zu Erweichungen und Verkrümmungen der Knochen, insbesondere der Wirbelsäule. Doch auch der Kiefer und die Gliederknochen können davon betroffen sein. Die körperlichen Schäden sind meist irreparabel. Bei ausgewachsenen Reptilien spricht man von Osteomalazie, nicht mehr von Rachitis.

Aufregend und pflegeleicht: der Rotkehlanolis

191-Rotkehlanolis_kachel.jpg
Eine auffallend rote Kehlfahne ist das Markenzeichen des Rotkehlanolis. Er ist tagaktiv, anpassungsfähig und recht pflegeleicht, sodass auch Terraristik-Neulinge viel Freude an ihm haben können. Mit einer Gesamtlänge von maximal 22 Zentimetern zählt der aus dem Südosten der USA und dem Nordosten Mexikos stammende Anolis carolinensis zu den kleineren Arten seiner Gattung. Ähnlich den Geckos besitzen seine „Saumfinger“ Haftlamellen an den Zehen, und so kann der Anolis auch viele glatte Oberflächen besteigen.

Suchen Sie mehr Informationen rund um das Terraristik?