KW24_Ratgeber_Teich-Betreuung_hb_4-Spalter.jpg

Die richtige Teich-Betreuung während der Urlaubszeit

Bevor du als Teichfreund in die Ferien fährst, solltest du dich für diesen Zeitraum um eine zuverlässige Betreuung für dein Biotop im Garten kümmern. Ob während der Abwesenheit gefüttert werden muss, hängt von der Größe deines Gartenteichs und den Gewohnheiten deiner Fische ab – wobei die Fütterung auch von einem Automaten übernommen werden kann. Filter und Wasserwerte sollten allerdings auch während deiner Abwesenheit regelmäßig überprüft werden.

Stabile Wasserwerte auch während der Ferien

Mithilfe einer Pumpe, die die verschiedenen Wasserschichten vermischt, unterstützt ein Filter den natürlichen Stoffwechsel des Teichs. Auf diese Weise sorgt er für ausreichend Sauerstoff und konstante Wasserwerte. Regelmäßig überprüft werden müssen diese Werte trotzdem, denn vor allem im Sommer kann die Hitze sie zum Schwanken bringen. Der ph-Wert sollte zwischen 6,5 und 8,5 liegen und der Kalkgehalt des Wassers nicht unter 5° dKH, besser 6 bis 8° dKH, sinken. Auch die Ammoniak- und Nitritwerte sollten in regelmäßigen Abständen mit der Hilfe von Schnelltests überprüft werden.

Die Fütterung übernimmt der Automat

Die Fütterung der Fische kann während deiner Abwesenheit auch ein Futterautomat für den Teich übernehmen. Der Futterautomat kann auf die gewohnten Futterzeiten der Fische programmiert werden und stellt so sicher, dass sie keine Mahlzeit vermissen werden. Vor dem Urlaub sollte der Automat auf jeden Fall noch einmal auf seine Funktionstüchtigkeit hin getestet werden. Funktioniert er, steht der automatischen Fütterung mit verschiedenen Trockenfuttersorten nichts mehr im Weg. Nur auf spezielle Futtersorten wie Frostfutter müssen die Fische während deines Urlaubs verzichten. Der Futterautomat muss so installiert sein, dass gewährleistet wird, dass das Futter trocken bleibt und bei Regen nicht feucht werden kann.

Für ausreichend Schatten sorgen

Eine dichte Bepflanzung des Teichs spendet dem Gewässer viel Schatten. Auch wenn er dadurch nicht der prallen Sonne ausgesetzt ist, ist es dennoch ratsam, für die Zeit des Sommerurlaubs einen zusätzlichen Sonnenschutz darüberzuspannen – zum Beispiel in Form eines Sonnensegels. Ein schattiges Plätzchen hemmt die Entstehung von Algen und des ungeliebten grünen Wassers.

Fischbestand vorerst nicht erweitern

Wenn du einen baldigen Urlaub planst, solltest du vorerst keine neuen Fische in den Teich einziehen lassen. So kannst du vermeiden, dass während deiner Abwesenheit mit neuen Fischen eingeschleppte Krankheiten im Teich ausbrechen. Mit einem gesunden Fischbestand und der entsprechenden Vorbereitung steht einem entspannten Urlaub nichts mehr im Weg. Gute Reise!