• Märkte
  • Hilfe
  • Wiederbestellen
  • Wunschliste
  • Warenkorb
  • Versandkostenfrei ab 29 €*
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Mehr als 13.000 Artikel

Tierisches Suchen zu Ostern

Hund sucht Osterei

Versteckspiele machen Ostern zu einem tollen Fest für dich und deinen Hund.

 

Leg einfach ein paar Leckerli im Garten oder in der Wohnung aus – variiere hier zwischen einfachen Verstecken im Gras und schwierigen, indem du kleine Snacks etwa in die Baumrinde steckst, sodass er sich anstrengen muss, oder du die Leckerli bedeckst. Du kannst Ostern auch zum Trainieren nutzen:

 

1. Zeig deinem Hund ein Osterei. Sobald er es anschaut oder anstupst, lobst du und gibst ihm ein Leckerli.

 

2. Leg das Ei auf den Boden. Immer wenn er es anschaut oder berührt, wird er belohnt.

 

3. Wenn das gut funktioniert, gib ihm das Kommando „Sitz!“ direkt im Anschluss.

So soll er lernen, dass er sich setzt, sobald er das Ei berührt hat.

 

4. Nun legst du das Ei etwas entfernt ab und schickst ihn mit dem immer gleichen Kommando hin. Dann gilt es: Ei anstupsen, sitzen, Belohnung.

 

5. Wenn auch das klappt, dann verstecke das Ei und lass es deinen Hund suchen.

 

Übrigens spricht nichts dagegen, deinem Hund zu Ostern ein gekochtes Eigelb zum Fressen zu geben. Aber Achtung: Wenn er auf den Geschmack kommt, klappt das mit der Suche vielleicht nicht mehr so gut, weil er dann das Ei für die Belohnung hält.

Weitere Themen, die dich interessieren könnten