Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
30 Tage kostenlose Rücksendung
12% Rabatt für Erstbesteller
Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Märkte
  • Wiederbestellen
  • Warenkorb

Träume deuten: Wenn die Katze im Traum erscheint

12.12.2023 - Lesedauer: 6 Minuten

Schlafende Katze auf einer Couch

Katzen sind Tiere mit eigenem Kopf. Sie gelten als Vierbeiner mit zwei Gesichtern, die von einer gewissen Mystik umgeben sind. Sie sind anmutig, geheimnisvoll, freiheitsliebend und üben eine gewisse Faszination auf den Menschen aus. In der Traumdeutung ist das Symbol der Katze daher sehr gefragt und wird mit Glück, Weisheit und manchmal auch mit Hinterlistigkeit in Verbindung gebracht. Du möchtest deine Träume deuten, in der eine Katze aufgetaucht ist? Wir erklären dir die häufigsten Symbole und geben dir wichtige Anhaltspunkte für deine eigene Traumdeutung.

Loading...

Das Wichtigste in Kürze

  • Bringe dein reales Leben sowie deine persönliche Situation während der Traumdeutung immer mit in deine Analysen ein.
  • Katzen können in verschiedenen Situationen und Gestalten auftreten, zum Beispiel als Löwe oder Tiger.
  • Die Bedeutung einer schwarzen Katze muss nicht immer zwingend negativ sein.

So handelst du bei der Traumdeutung richtig

Katzen in Träumen haben nicht selten eine tiefergehende Bedeutung und sind mehr als nur süße Vierbeiner. Schon immer haben die anmutigen Tiere ihre Umwelt und Menschen fasziniert. So gibt es die schwarze Katze, die Pech bringt, sobald sie von rechts kreuzt. Zudem werden Katzen sieben Leben nachgesagt. Im alten Ägypten genossen sie bereits ein hohes Ansehen und wurden in der Spätzeit (664 bis 332 v. Chr.) sogar kultartig verehrt.

Wachst du nach einer durch träumten Nacht auf und fragst dich, wie die wirren Bilder in der Nacht entstanden sein könnten, denke zunächst immer daran, was dich im realen Leben umtreibt. Welche Begegnungen hattest du? Hast du tiefere Wünsche? Steht eine große Entscheidung an? Horche in dich hinein und stelle dir die Frage, welche Gefühle der Katzentraum in dir ausgelöst hat.

Nicht weniger unwichtig ist das Aussehen der Katze. So sind zum Beispiel Löwen oder Tiger die wilden Verwandten der Hauskatzen und haben eine andere Bedeutung. Kleine Hinweise dieser Art, die dir aus dem Traum in Erinnerung bleiben, machen die morgendliche Analyse einfacher.

Info: Nutze Zettel und Stift, um deine Träume aufzuschreiben

Um dich selbst und deine Gefühle sowie die Zeichen deines Unterbewusstseins besser zu deuten, können Stift und Papier neben dem Bett hilfreich sein. Schreibe deine Träume direkt nach dem Aufwachen auf, sodass du sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal abrufen und im Zweifel für dich einordnen kannst.

Was bedeutet es, wenn man von Katzen träumt?

Hast du dir all diese Informationen ins Gedächtnis gerufen, gilt nun zu klären, welche Bedeutung eine Katzen-Begegnung hat. Denn die Katze spielt in der Traumdeutung eine zentrale Rolle. Generell gibt es unzählige Bedeutungen und Analysen, die hinter einem Treffen mit einer Katze stecken. Die Wichtigsten listen wir dir im Folgenden auf:

  • Du bist in deinem Traum für eine Katze verantwortlich, aber vergisst sie irgendwo:
    Dies kann bedeuten, dass in deinem realen Leben etwas vernachlässigt wird. Definiere in diesem Fall individuell für dich, was das sein könnte. Eine Freundschaft? Eine Beziehung? Der Job? Die eigene Person? Vielleicht ist es das Verlangen nach mehr Erholung oder nach mehr Zeit mit deinen Liebsten.
  • Du schmust mit einer Katze:
    Wenn sich eine Katze an dich schmiegt oder du die Nähe zu ihr suchst, kann das bedeuten, dass du dich auch im wahren Leben nach Nähe, Vertrauen oder Zärtlichkeit sehnst.
  • Aggressionsmoment zwischen dir und der Katze:
    Diese Situation mit einer aggressiven Katze kann darauf hindeuten, dass du Ängste verdrängst und Konfliktsituationen mit Personen oder bestimmten Situationen aus dem Weg gehst. In solchen Fällen ist es nicht selten, dass Träumende von einer Begegnung mit einem Tiger oder Löwen sprechen.

Generell haben Katzen, ganz unabhängig von der Situation im Traum, eine bestimmte Bedeutung, die du in Verbindung zu deinem realen Leben setzen solltest. So kann es im Hinblick auf deinen Job heißen, dass deine Kollegen nicht ehrlich mit dir sind. Musst du buchstäblich die Krallen ausfahren und dich wehren? Erscheint dir eine abgemagerte Katze, steht in Zukunft eventuell finanzieller Wohlstand ins Haus. Ein übergewichtiges Tier kann hingegen eine mahnende Wirkung haben und aufzeigen, mehr auf die eigene Gesundheit zu achten.

Was bedeutet im Traum eine schwarze Katze?

Wie bereits erwähnt, werden schwarze Katzen, die den Weg von rechts kreuzen, im Aberglauben mit Pech verbunden. In der Traumdeutung ist dieses Bild ähnlich. Denn wer von einer schwarzen Katze träumt, sollte auch im realen Leben die Augen nach Spannungen und Konflikten offenhalten. Ob im Job oder privat: Eine schwarze Katze deutet darauf hin, dass sich Probleme ankündigen. Hast du also das Gefühl, dass du vor Schwierigkeiten stehst, versuche diese zu bereinigen, bevor es zu größeren Komplikationen kommt.

Eine schwarze Katze liegt auf einer Fensterbank.

Gewiss muss eine schwarze Katze nicht nur Schlechtes bedeuten. Eine schwarze, anmutige Katze steht im Gegensatz dazu für Ideenreichtum und Kreativität. Vielleicht schlummert in dir das Verlangen, deiner kreativen Ader mehr Raum zu geben oder einem neuen, gestalterischen Hobby nachzugehen. Dein Unterbewusstsein könnte dir auf diese subtile Art auch zu verstehen geben, dass du bald eine großartige Idee haben wirst.

Was bedeutet im Traum eine tote, schwarze Katze?

In einem anderen Szenario ist nicht selten die Rede von einer toten Katze mit schwarzem Fell. Auch hier muss das offensichtlich Schlechte nichts Negatives bedeuten. Laut der Traumdeutung steht ein totes Tier für einen Entwicklungsprozess. Vielleicht entdeckst du ein neues Talent, bist aber noch auf der Suche nach diesem.

Info: Der Traum einer weißen Katze

Träumst du hingegen von einer weißen Katze, steht sie symbolisch für Sehnsucht und Verletzbarkeit. Übersetzt kann das bedeuten, dass deine Unschuld in negativer Weise ausgenutzt wird.

Was bedeutet es, wenn man von Katzenbabys träumt?

Katzenbabys stehen in der Traumdeutung gemeinhin für Wandel und Neuanfang – positiv sowie negativ. Einerseits können Konflikte auf dich zukommen, andererseits kann Zärtlichkeit in deinem Leben künftig eine größere Rolle spielen. Dieser Zwiespalt sorgt nach einem Traum für Verwirrung und kann auf ein desorientiertes sowie verletztes Unterbewusstsein hindeuten.

Kitten sind manchmal auch der Hinweis auf eine neue Partnerschaft oder Liebe. Vielleicht sehnst du dich aber auch nach mehr Zuneigung oder einem Neuanfang. Ein Zeichen, um auf Partnersuche zu gehen?

Eine gestreifte Katze schmust und schläft an einer Hand

Ein Katzenjunges kommt selten allein, weshalb auch das Symbol mehrerer Kitten Gegenstand vieler Traumanalysen ist. Auf dein reales Leben bezogen, könnte ein Versuch, viele und teils gegensätzliche Persönlichkeitsanteile miteinander in Einklang zu bringen, für die große Anzahl der Babykatzen stehen. Vielleicht sehnst du dich aber auch nach Ruhe oder Frieden und möchtest dich schlichtweg wie ein Katzenbaby zusammenrollen und umsorgt werden.

Fazit: Vielseitige Traumdeutung durch wechselhafte Wesen

Katzen sind wechselhafte Geschöpfe, die sich ihrer Umgebung nicht immer anpassen wollen und können. Etwas ähnlich sind wir Menschen gestrickt. In manchen Momenten unterdrücken wir unsere Gefühle oder vernachlässigen einen Teil unserer Bedürfnisse. Ob nun auf der einen Seite der Wunsch nach mehr Nähe und Intimität besteht oder auf der anderen Seite ein beengtes Gefühl: Stimmt das Gleichgewicht diesbezüglich nicht, kann uns eine Katze im Traum ein Zeichen senden. Generell solltest du Träume immer eher als Hinweis oder Denkanstoß deines Unterbewusstseins sehen. Vielleicht träumst du auch nur von einer Katze, weil du dir sehnlichst einen kleinen Stubentiger wünschst?

Weitere Artikel zum Thema "Harmonisches Zusammenleben mit der Katze"