Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.

Meerwasseraquarien im Fressnapf-Online-Shop

Meerwasseraquarium – das sollten Sie wissen

Ein Meerwasser- oder auch Salzwasseraquarium ist pflegeintensiver als ein Süßwasseraquarium, weswegen viele Einsteiger einen Bogen um diese attraktive Aquariumart machen. Dabei können Sie mit Engagement und dem Willen, sich das entsprechende Wissen anzueignen, auch als Anfänger eine hübsche Unterwasserwelt mit farbenfrohen Fischen und einem Riff gestalten.

Was braucht man für ein Meerwasseraquarium?

Der wesentliche Unterschied zum Süßwasseraquarium liegt darin, dass bei einem Meerwasseraquarium der Salzgehalt des Wassers höher ist und die Anlaufphase, also die Zeit bis zum Erstbesatz mit Tieren, länger dauert. Waren früher die Möglichkeiten für die Anlage eines Salzwasseraquariums begrenzt, gibt es mittlerweile etliche technische Hilfsmittel, die die Pflege erleichtern. Mit einem Starterpaket, das aus dem eigentlichen Aquarium, Riffsand, Meersalz und anderen Mineralien, Strömungspumpen, Wasseraufbereitern, Biofilter mit Eiweißabschäumern und Wasserstests besteht, schaffen Sie die Grundlagen für die spannende Meerwasserunterwasserwelt.

Wie richte ich ein Meerwasseraquarium ein?

Nachdem Sie die Grundbedingungen geschaffen haben, warten Sie einige Tage, bis das Wasser im Meeresaquarium klar ist. Jetzt ist es Zeit für den Besatz des Riffaquariums mit Steinen. Dieses Lebendgestein ist der eigentliche Filter der Meeresunterwasserwelt. In den Poren dieser Steine finden zahlreiche nützliche Bakterien ein Zuhause. Im Idealfall besteht der Steinbesatz im Meeresaquarium aus 100 Prozent Lebendgestein, 30 Prozent sind das Minimum. Nach dem Einsetzen der Steine sollten Sie noch zwei bis drei Wochen warten, bevor Sie die ersten Krebse oder Korallen ins Becken geben. Die Eingewöhnungsdauer des Aquariums bis zum ersten Fischbesatz dauert ungefähr drei Monate. Durch die im Lebendgestein mit eingeführten Mikroorganismen und die Korallen im Salzwasseraquarium lassen sich aber schon in dieser Zeit einige interessante Beobachtungen machen.

Wie viele Fische und welche darf ich in mein Meerwasseraquarium geben?

Die Meinungen darüber, wie viele Fische in einem Aquarium gehalten werden dürfen, gehen auseinander. Es gibt verschiedene Berechnungsmöglichkeiten, die auf der Wasseroberfläche oder dem Gesamtinhalt des Aquariums im Zusammenhang mit der Größe der Fische basieren. Bevor Sie sich ein Meerwasseraquarium kaufen, informieren Sie sich bitte ausführlich wie viele der ausgesuchten Fische Sie in Ihrem Salzwasseraquarium artgerecht halten können. Unser Fachpersonal hilft Ihnen gern weiter. Die Auswahl an unterschiedlichen Fischarten für das Meerwasseraquarium ist groß und reicht von Doktorfischen über Zwergbarsche bis hin zu Clownfischen. Viele dieser Fische sind Wildfänge, es gibt aber mittlerweile auch Nachzuchten zu kaufen. In unserem Online-Shop erhalten Sie Meerwasseraquarien und Salzwasseraquarien von bekannten Herstellern wie Eheim.

14 Ergebnis(se) gefunden