• Versandkostenfrei ab 29 €
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Mehr als 13.000 Artikel
Ein Zwerggecko

Zwerggeckos: liebenswerte Kletterer in prächtigem Farbenkleid

Ihre tagaktive Art, das attraktive Farbenkleid und ihre handliche Größe machen Zwerggeckos zu beliebten Haustieren für Reptilienfreunde. Die kleinen Schuppenechsen machen viel Freude beim Beobachten und lassen sich auch von Anfängern gut halten. Lesen Sie hier mehr über die talentierten Kletterkünstler und ihre artgerechte Haltung im folgenden Ratgeber.

Loading...

Zwerggeckos: Diese Arten sind besonders beliebt

Sie sind höchstens zehn Zentimeter groß, treten in vielen bunten Farbschattierungen auf und erfreuen Terraristik-Fans mit ihren Kletterkünsten und eleganten Bewegungen: Zwerggeckos bieten reptilienbegeisterten Tierfreunden viel Abwechslung. Die wissenschaftlich Lygodactylus genannten Schuppenechsen sind in über 60 Arten vertreten. Im Allgemeinen sind Zwerggeckos für Anfänger geeignet, wenn einige Punkte in Bezug auf Unterbringung, Pflege und Ernährung beachtet werden.

Bei der Heimtierhaltung sind vor allem vier Zwerggecko-Arten zu finden:

  • Der Gelbkopf-Zwerggecko: Die Echse ist an ihrem auffällig gelb gefärbten Kopf erkennbar.
  • Der Streifen-Zwerggecko: Typisch für diesen Vertreter ist die dunkel gestreifte Kopfpartie, die ihm den Namen gibt.
  • Der Himmelblaue Zwergtaggecko: Mit seiner intensiven blauen Färbung zählt dieser Gecko zu den auffälligeren Bewohnern im Terrarium.
  • Der Conrau‘s Zwerggecko: Diese Exemplare sind ebenfalls eindrucksvoll gefärbt; der Rücken ist bläulich-grün, Kopf und Schwanz präsentieren sich in Gelb.

Da Zwerggeckos tagaktive Tiere sind, lassen sie sich untertags prima beobachten. Dank der Haftlamellen an den Zehen und an der Unterseite der Schwanzspitze können die Tierchen ausgezeichnet klettern – und tun dies auch ausgiebig.

Die Zwerggecko-Haltung: So fühlt sich die kleine Echse wohl

Zwerggeckos sollten Sie in Gesellschaft, also zumindest paarweise – ein Männchen und ein Weibchen –halten. Die ideale Zusammenstellung ist allerdings im Harem, das heißt, dass ein Männchen von mehreren Weibchen begleitet wird.

Das richtige Terrarium für die kleinen Geckos

Klettern, jagen, verstecken – die kleinen Echsen sind tagsüber äußerst aktiv und benötigen eine Umgebung, in der sie sich ausleben können. Als passende Unterkunft empfiehlt sich für zwei Zwerggeckos eine Terrariumgröße von mindestens 40 x 40 x 60 Zentimeter (Länge mal Breite mal Höhe). Da die Tiere sehr kletterfreudig sind, ist eine ausreichende Höhe besonders wichtig.

Die Einrichtung muss einige Klettermöglichkeiten anbieten. Dabei sollten folgende Elemente nicht fehlen:

  • Eine bekletterbare Rückwand, zum Beispiel aus Kork, mit daran befestigten Ästen
  • Großblättrige Pflanzen, die dem Zwerggecko als willkommenes Versteck, zum Ausruhen und als Schattenspender dienen
  • Ranken und Lianen zum Emporlaufen

Zwerggeckos gehören zu den wechselwarmen Tieren, deswegen benötigen sie Bereiche im Terrarium, an denen sie sich aufwärmen und abkühlen können.

Je nach Gecko-Art ist an Stellen zum Aufwärmen eine Temperatur von rund 30 Grad optimal, an Schattenstellen sollte es etwas kühler sein. In der Nacht senken Sie die Temperatur auf etwa 20 Grad.

Für die ausreichende UV-Strahlung decken Sie das Terrarium an der Oberseite mit einem feinmaschigen durchscheinenden Netz ab. Bei einem rundum verglasten Behältnis, das keine UV-Strahlung durchlässt, können Sie eine UV-Lampe im Innenbereich anbringen. Ein Schutzkorb stellt sicher, dass sich der Gecko nicht daran verbrennen kann. Hierbei sollte das Terrarium jedoch sehr groß sein – kleine Behältnisse könnten sich durch die UV-Lampe zu stark aufheizen.

Die Luftfeuchtigkeit sollte 60 bis 80 Prozent betragen, eine Sprühflasche mit Wasser gehört daher zum Equipment für den Gecko-Besitzer mit dazu.

Zwerggecko

Wie ernähren Sie Ihren Zwerggecko artgerecht?

Die artgerechte Fütterung ist für die Gesundheit des Zwerggeckos unerlässlich. Als Futter bieten sich Insekten an, die entsprechend klein sein sollten, wie

  • Wachsmotten,
  • Heuschrecken,
  • Heimchen undBohnenkäfer.

Damit die Zwerggeckos ihre Beute gut fangen können, sollten am Boden keine oder nur wenig Versteckmöglichkeiten für die Futterinsekten gegeben sein. Am besten bedecken Sie den Terrariumboden daher mit einem Gemisch aus Erde und Sand.

Als zusätzliche Leckerbissen gelten frisches Obst oder Obstmus, zum Beispiel in Form von Pfirsichen oder überreifen Bananen.

Im Zoofachhandel entdecken Sie neben Fertigfutter für Geckos auch diverse Nahrungsergänzungsmittel, die Ihr Haustier mit wichtigen Vitaminen oder Spurenelementen versorgen.

Die Lebenserwartung von Zwerggeckos in Heimtierhaltung beträgt etwa fünf bis zehn Jahre. Mit artgerechter Haltung, ausgewogener Ernährung und einer passend ausgestatteten Umgebung begleiten die liebenswerten kleinen Echsen Sie also viele Jahre lang als possierliche und spannende Haustiere.

Loading...

Weitere Beiträge, die Sie auch interessieren könnten