Versandkostenfrei ab 29 € erreicht
Kostenlose Rücksendung
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.

Für Kanarienvögel darf’s immer ein bisschen mehr Spiel sein

Für einen Kanarienvögel gilt die Devise: Beim Spielen kann es nie genug sein. Die quietschgelben Vögel sind sehr neugierig und brauchen viel Abwechslung, jede Menge Bewegung und noch mehr Spaß. Daher sind Freiflugstunde, Klettergerüst und Leckereien die richtige Mischung, um keine Langeweile aufkommen zu lassen. Täglich eine Stunde freies Herumfliegen im Zimmer hält deine Kanarienvögel fit und bei guter Laune. Damit sich die begeisterten Sänger zum Trällern Ihre Lieder nur dort niederlassen, wo schnell gesäubert werden kann, sollten Sie Ihnen an geeigneten Plätzen Anreize schaffen.

Leckerlis beflügeln?

Da Kanarienvögel nicht nur ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen, sondern vor allem keine Kostverächter sind, ist ein Klettergerüst aus frischen Zweigen aus dem Garten, mit kleinen Knospen oder Blättern, ein idealer Rastplatz. Darauf können die gelben Turner nach Herzenslust klettern, wippen und ihr Grünfutter genießen. Kleine Plastikgitterbällchen, die es in deinem Fressnapf-Markt zu kaufen gibt, gefüllt mit Petersiliensträußchen als vitaminreiche Nahrungsergänzung, lassen sich problemlos an dem Abenteuerspielplatz anbringen und können schnell zum „Fußballspiel“ animieren, wenn die Vögel nach der Nahrung krallen.

Training im Käfig

Im Käfig kann das Training natürlich weitergehen, wenngleich ein Kanarienvogel kein Spielzeug im Käfig braucht. Aber Leitern und Stangen aus Naturmaterial eigenen sich ebenso wie Wurzeln prima zum Klettern. Kokos- oder Hanfseile sind nahezu unverzichtbar. Befestigen Sie einfach ein paar Löwenzahnblätter daran, und die kleinen Piepmätze werden mit Freuden ihre sportlichen Hilfsmittel nutzen. Zusätzliche Balanceübungen auf Vogelschaukeln und Sitzringen sorgen im und außerhalb des Käfigs für Bewegung. Eine Wasserschale zum Baden oder eine Spritzanlage für heiße Tage wird die Tiere begeistern. In der Schale können sich die kleinen Piepmätze ausgiebigen Bädern hingeben – dabei haben sie Spaß und pflegen ihre Flügel. Vögeln, die dem Vollbad eine Dusche vorziehen, sollten Sie das kühle Nass aus der Spritzanlage anbieten.

Gefahren beim Spiel

Spielzeug wie Plastikvögel oder ein Spiegel sind ungeeignet, ersetzen auf keinen Fall den Artgenossen und können zu Verhaltensstörungen führen. Käfigstangen, die mit Sandpapier umwickelt sind, schaden Ihrem Vogel und sollten nicht verwendet werden. Im Übrigen sollten Sie darauf achten, dass jegliches Spielzeug stabil und nicht aus billigem Material hergestellt ist. Es soll schließlich länger als einen Tag halten. Außerdem ist es zum Spielen und nicht zum Fressen da. Achten Sie auch darauf, dass keine Gefahrenquellen vom Spielzeug ausgehen. Dinge, an denen sich Ihr Liebling einklemmen, pieken oder reißen kann, gehören außer Reichweite. Der freiheitsliebende Kanarienvogel braucht neben all dem aber auch den Menschen als Bezugsperson. Sobald er lernt, sich in deiner Gegenwart wohlzufühlen, werden Sie merken, dass er immer wieder aufs Neue Ihre Nähe sucht.