• Versandkostenfrei ab 29 €
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung

Tierheim Düsseldorf: Dein Vermittlungspartner für Fellnase & Co

Mehrere Hunde

Ein Haustier ist ein wertvoller Begleiter für jedes Lebensalter. Kinder lernen durch die Pflege des ersten Hamsters, Verantwortung zu übernehmen. Temperamentvolle Hunde verschaffen Berufstätigen tägliche Bewegung beim Spaziergang und ruhige Katzen sind willkommene Gesellschaft für alleinstehende Senioren. Möchtest du ein Tier zu dir holen, solltest du dich an ein Tierheim in Düsseldorf wenden. Von süßen Katzenbabys und Welpen bis zu Hasensenioren sehnen sich viele Tiere nach einem neuen liebevollen Zuhause. Du kannst es ihnen geben!

Welche Tiere kann ich in einem Tierheim in Düsseldorf finden?

In Tierheimen in Düsseldorf erwarten dich viele verschiedene Haustiere, deren Vorbesitzer sich aus unterschiedlichen Gründen von ihnen trennen mussten: ein Umzug in eine andere Stadt, Trennung vom Partner und Auflösung des Haushaltes oder auch schlichte Überforderung mit dem anspruchsvollen Haustier. Oft genug werden Hunde- und Katzenhalter von ihren Tieren mit einem unverhofften Wurf Welpen oder Katzenbabys überrascht und finden keine Abnehmer. Sie bringen sie dann in ein Tierheim in Düsseldorf, das die Vermittlung übernimmt. Typischerweise erwarten dich folgende Bewohner:

  • Hunde jeden Alters von Welpen bis zu Senioren
  • Katzen jeden Alters von Katzenbabys bis zu Senioren
  • Kaninchen
  • Meerschweinchen
  • andere Kleinnager wie Hamster und Ratten
  • Ziervögel wie Wellensittiche, Kanarienvögel und Finken

Daneben kannst du durchaus auch ungewöhnliche Tiere wie Hühner und Schafe antreffen, die ein neues artgerechtes Zuhause auf einem Bauernhof suchen.

Welche Voraussetzungen gelten für die Adoption?

Möchtest du einen Schützling aus einem Tierheim in Düsseldorf bei dir aufnehmen, musst du einige Auflagen erfüllen. So fragen die Mitarbeiter danach, ob du dem gewünschten Tier ein artgerechtes Leben ermöglichen kannst. Hunde müssen täglich ausgeführt werden, Freigängerkatzen benötigen viel Platz zum Herumstreifen im Grünen. Überlege auch, ob sich deine Situation in den kommenden Jahren ändern könnte und ob du jemanden hast, der das Tier betreut, wenn du krank bist oder verreist. Steht der Aufnahme eines tierischen Mitbewohners nichts im Wege, zahlst du für die Adoption eine Schutzgebühr an das Tierheim in Düsseldorf:

  • Hunde: etwa 150 bis 480 Euro (Welpen sind teurer als ausgewachsene Hunde)
  • Katzen: etwa 120 bis 200 Euro
  • Kaninchen: etwa 40 bis 50 Euro
  • Meerschweinchen: etwa 40 Euro
  • Kleinnager: etwa 5 bis 10 Euro
  • Ziervögel: etwa 15 bis 40 Euro (Papageien können bedeutend teurer sein)

Möchtest du ein Nagetier oder einen Vogel aus einem Tierheim in Düsseldorf aufnehmen, beachte außerdem, dass die meisten nur als Paare oder Gruppe abgegeben werden, wenn du sie nicht mit vorhandenen Tieren vergesellschaften kannst. Die meisten Rassen – mit Ausnahme des Hamsters – sind nicht zur Alleinhaltung geeignet.

Wie kann ich ein Tierheim in Düsseldorf noch unterstützen?

Ist es dir aus persönlichen oder wohnlichen Gründen nicht möglich, ein Haustier bei dir aufzunehmen, gibt es andere Möglichkeiten, ein Tierheim in Düsseldorf zu unterstützen.

 

Du kannst beispielsweise eine Futterpatenschaft für Hunde oder Katzen übernehmen, die teures Spezialfutter benötigen, oder ganz allgemein spenden. Daneben freuen sich die Mitarbeiter stets über Freiwillige, die regelmäßig mit den Hunden Gassi gehen.

Eine Katze und ein Hund kuscheln.

Adresse des Tierheimes in Düsseldorf

Tierheim Düsseldorf Clara-Varenholz-Tierheim

Rüdigerstraße 1

40472 Düsseldorf
Telefon: 0211 651850

Telefax: 0211 652890

info@tierheim-duesseldorf.de
http://www.tierheim-duesseldorf.de

 

Öffnungszeiten:

Ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung

 

 

Tierarten:

Hund, Katze, Kleintier, Vögel

Finde weitere tierische Begleiter deutschlandweit!