• Versandkostenfrei ab 29 €
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Mehr als 13.000 Artikel

Tierheim Nürnberg – Wissenswertes zu den pelzigen und gefiederten Bewohnern

Mehrere Hunde

Wenn Sie im Raum Nürnberg leben und einem Tier ein neues Zuhause schenken wollen, bieten sich die Tierheime in und um Nürnberg als erste Anlaufstelle an. Hier wartet eine Vielzahl von Hunden, Katzen und Kleintieren auf eine dauerhafte Bleibe bei verantwortungsvollen Besitzern, die Stabilität und Geborgenheit bieten. Ob Mischling oder Vertreter einer Rasse, ob groß oder klein, ob Jungtier oder Senior: Unter den Tieren in den Tierheimen in Nürnberg finden Sie eines, das genau zu Ihnen passt.

Was muss ich bei einem Besuch in einem Tierheim in Nürnberg beachten?

Die Entscheidung für ein Tier sollte sorgfältig überlegt und auf Ihre Lebenssituation abgestimmt sein – denn sie zieht langfristige Veränderungen mit sich, an die Sie im Vorfeld denken sollten. Idealerweise haben Sie sich bereits vor Ihrem Besuch in einem Tierheim in Nürnberg darüber Gedanken gemacht. Auch die Mitarbeiter werden Sie im Interesse ihrer Schützlinge diesbezüglich befragen. Folgende Überlegungen stehen dabei im Vordergrund:

  • Wünschen Sie sich einen Hund, eine Katze oder ein Kleintier als tierischen Mitbewohner?
  • Haben Sie dabei an Welpen oder Katzenbabys gedacht oder ziehen Sie auch ausgewachsene und ältere Tiere in Betracht?
  • Verfügen Sie über die Zeit, den Platz und die finanziellen Mittel, die die Betreuung des jeweiligen Tiers erfordert?
  • Besteht innerhalb der Familie Einigkeit über die Anschaffung eines Haustiers?
  • Haben Sie bedacht, dass sich nicht alle Tiere für Haushalte mit Kindern oder bereits vorhandenen Haustieren eignen?
  • Haben Sie die Zeit für die behutsame Eingewöhnung des Tiers in die Familie?
  • Wer wird Ihren tierischen Begleiter während Ihres Urlaubs betreuen?

Gut zu wissen: Wenn Sie in einem Mietobjekt wohnen, müssen Sie in Tierheimen in Nürnberg die schriftliche Erlaubnis Ihres Vermieters für die Tierhaltung vorlegen.

Was versteht man unter der Schutzgebühr und wie hoch fällt sie aus?

Alle Rahmenbedingungen sind geklärt, zu Hause ist alles vorbereitet und Sie freuen sich schon darauf, das neue Tier in Ihr Familienleben zu integrieren? Bei der Abholung im Tierheim in Nürnberg fällt eine sogenannte Schutzgebühr an. Diese deckt einen Teil der Auslagen – wie für Impfungen – ab und trägt zur Finanzierung des Tierheims bei. Zudem soll sie spontanen Entscheidungen und Missbrauch im Rahmen der Tieranschaffung entgegenwirken.

  • Die Schutzgebühr liegt bei Kleintieren wie Hasen, Meerschweinchen oder Vögeln im Durchschnitt bei 5 bis 60 Euro.
  • Bei Katzenbabys und erwachsenen Katzen müssen Sie mit 100 bis 250 Euro rechnen.
  • Bei Welpen und ausgewachsenen Hunden beträgt die Schutzgebühr zwischen 150 und 400 Euro.

Gut zu wissen: Für die Entrichtung der Schutzgebühr benötigen Sie in Tierheimen in Nürnberg Bargeld oder eine EC-Karte und Ihren Personalausweis.

Adresse des Tierheimes in Nürnberg

Tierheim Nürnberg-Fürth

Stadenstraße 90
Telefon: 0911 91989-0

Telefax: 0911 91989 91

90491 Nürnberg
info@tierheim-nuernberg.de
http://www.tierheim-nuernberg.de

 

Öffnungszeiten:

Derzeit ist das Tierheim für Besucher vorsorglich geschlossen. Die Vermittlung findet über Einzeltermine statt, Sie erreichen das Tierheim telefonisch.

 

Mo: geschlossen

Di; Sa: 10 – 12 Uhr (Gassi gehen) und 14 -16 Uhr (Besuche & Tiervermittlung)

Mi, Fr: 14 -16 Uhr (Gassi gehen)

So: 10 – 12 Uhr (Gassi gehen) und 14 -16 Uhr (Mai bis Sep) oder nach vorheriger Terminvergabe (Okt bis Apr)

 

Tierarten:

Hund, Katze, Kleintier

Finden Sie weitere tierische Begleiter deutschlandweit!