Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.

Wellensittich-Liebeskummer im Vogelkäfig

Einsamkeit macht krank. Das trifft leider auf Wellensittiche in besonderem Maße zu. Wenn dieser ansonsten so lebensfrohe Vogel Liebeskummer hat, legt er ein Verhalten an den Tag, das man auf den ersten Blick mit einer Kropfentzündung verwechseln könnte. Aber keine Angst: In beiden Fällen kannst du Abhilfe schaffen.

Wenn der Wellensittich spuckt

Wenn Wellensittiche nach dem Fressen die noch unverdauten Körner wieder ausspucken, ist das in jedem Fall ein Alarmzeichen. Oft ist an diesem Verhalten aber die Liebe schuld, besser gesagt der fehlende Partner. Dein gefiederter Freund hat Liebeskummer. Meist sind es einsame Männchen, zu erkennen an der blauen Nasenwachshaut, die mangels Weibchen ihre Liebe dem eigenen Spiegelbild (im Wassernapf, im Spiegel oder einem metallenen Glöckchen, manchmal auch in der Fensterscheibe) widmen. Und dann füttern sie dieses Gegenüber ganz so, wie der werbende Hahn sein Weibchen zu erobern versucht. Es können aber auch Weibchen davon betroffen sein.

Liebeskummer oder Kropfentzündung beim Wellensittich

Woran kannst du nun erkennen, ob dein Wellensittich liebeskrank ist oder eine Kropfentzündung hat? Bei Liebeskummer erfolgt das Spucken ganz gezielt. Der Wellensittich nimmt aus dem Napf einen ganzen Schnabel voll Körner, fliegt dann weg, setzt sich in Positur und beschenkt dann ein eingebildetes Gegenüber. Bei einer Kropfentzündung bleibt er meistens matt vor dem Napf sitzen, er würgt, und mit den Körnchen kommt jede Menge Schleim, der meistens auch im Halsgefieder kleben bleibt. Während der einsame Sittich ansonsten fröhlich wirkt, glattes Gefieder hat und im Grunde normal lebt, wirkt das kranke Tier dementsprechend lethargisch, es ist oft schwach und untergewichtig. Krankheitsauslöser ist die Aufnahme von verunreinigtem Wasser, Futter, Bakterien, Hefen oder Trichomonaden. Auch das andauernde Füttern des Spiegelbilds kann zu Kropfentzündungen führen.

Liebeskummer und Kropfentzündung beim Wellensittich sind heilbar

Es ist deshalb wichtig, in jedem Fall rasch für Abhilfe zu sorgen. Zumeist lässt sich beides heilen. Bei Verdacht auf eine Kropfentzündung musst du zuerst zum Tierarzt. Stellt der rechtzeitig die Diagnose, lässt sich die Krankheit gut behandeln. Ist eine Kropfentzündung ausgeschlossen worden, dann schenkst du deinem Vogel gegen den Liebeskummer einen Partner, möglichst jung und wenn’s geht vom anderen Geschlecht. Ohne passende Nistgelegenheit musst du vor Nachwuchs meist auch keine Angst haben. Du solltest nämlich wissen, dass eine Wellensittichzucht in Deutschland ohne eine amtliche Zuchtgenehmigung gar nicht erlaubt ist. Wenn du somit auf Nummer sicher gehen willst, dann gib dem Hahn ein zweites Männchen und der Henne ein Weibchen. Erst werden die „Paare“ verwirrt sein, aber bald schlüpft einer der beiden in die Rolle des gegengeschlechtlichen Partners. In beiden Fällen ist bei raschem Handeln die Welt deiner gefiederten Freunde bald wieder in Ordnung.