Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.
264-Terrarium_stage.jpg

Terrarium-Tipps: Gestalten Sie besondere Lebensräume

Terrarien dienen als Lebensraum für unterschiedliche Tiere und Pflanzen. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Ausstattungsmöglichkeiten und Techniken vor. Erfahren Sie, mit welchen Materialien Sie das Terrarium herrichten können und welche Vorteile Holz und Pflanzen bieten. Besonders die Terrarium-Beleuchtung ist entscheidend für den natürlichen Lebensraum der Bewohner. Außerdem erhalten Sie wertvolle Tipps zur Sicherheit und Pflege des Terrariums, damit Sie lange Freude mit Ihren exotischen Mitbewohnern haben.

Die Beleuchtung im Terrarium: UV-Beleuchtung

185-Terrarium-Beleuchtung_kachel.jpg
Die Herstellung künstlichen Sonnenlichts hat in der Terraristik eine entscheidende und für die Tiere lebensnotwendige Bedeutung. Reptilien sind wechselwarme Tiere und suchen immer wieder Sonnenplätze auf. Die meisten Reptilienarten benötigen eine Tagesbeleuchtung von ungefähr 12 Stunden am Tag, außer in der von manchen Tieren benötigten Winterruhe. Ganz entscheidend, insbesondere für tagaktive Tiere, ist die Beleuchtung mit UV-Leuchtmitteln.

Wie du ein Terrarium mit Holz einrichtest

187-Holz-Einrichtung_kachel.jpg
Insbesondere für Wald- und Regenwaldterrarien ist Holz ein entscheidendes Material zur Einrichtung und Ausstattung. Da im Terrarium das natürliche Biotop der jeweiligen Tiere optimal nachgeahmt werden soll, ist Holz in diesen Fällen unerlässlich.

Wie du ein Terrarium mit Steinen einrichten und gestalten kannst

207-Terrarium-Steine_kachel.jpg
Steine im Terrarium sind vor allem für Terrarienbewohner aus Gebirgen, Wüsten oder Steppen ein wichtiger Bestandteil zur Nachahmung ihres natürlichen Lebensraums. Steine besitzen viele positive Eigenschaften. Sie dienen zum Beispiel als Sonnenplatz, an dem sich nachtaktive Tiere auch noch aufwärmen, nachdem die Beleuchtung ausgeschaltet worden ist. Denn echte Steine speichern die Wärme, die von einem darüber hängenden Spot tagsüber abgestrahlt wird. Steine bieten auch sehr gute Versteckmöglichkeiten für kleinere Tiere, unter anderem auch für Skorpione. Auch Echsen verstecken sich lieber unter flachen Steinen als in geräumigen Verstecken aus Holz.

Der Boden eines Terrariums

209-Boden-Terrarium_kachel.jpg
Der Bodengrund im Terrarium ist immens wichtig für das Wohlbefinden deiner Tiere. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, je nach Herkunft des Tiers. Aber Vorsicht: nicht jedes Wüstentier liebt Sand und Erde ist nicht gleich Erde. Auf Calcium im Terrarienboden solltest du ganz verzichten.

Die Leuchtmittel für Terrarien und ihre Bewohner

210-Beleuchtung-Terrarium_kachel.jpg
Die Beleuchtung im Terrarium ist mitunter der wichtigste Faktor für eine artgerechte Haltung deiner Terrarientiere. Doch viele Arten haben ganz unterschiedliche Anforderungen an diese Beleuchtung.

Die Wüste im Terrarium: Einrichtung, Tiere & Technik

211-Wüste_kachel.jpg
Den Lebensraum Wüste kennen wir Menschen als ein heißes Gebiet. Doch die Wüste ist der Lebensraum sehr vieler Reptilien, geprägt von extremen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht. Dementsprechend soll auch dein Terrarium eingerichtet und mit der entsprechenden Technik versehen sein, damit sich deine Tiere darin wohlfühlen.

Die Tropen im Terrarium: das Regenwaldterrarium

213-Regenwald_kachel.jpg
Ein Tropenterrarium, auch Regenwald- oder Feuchtterrarium genannt, ist etwas pflegeaufwendiger als andere Terrarien. Die Tiere in den tropischen Regenwäldern sind extremen Bedingungen ausgesetzt und benötigen deshalb auch die erforderliche Einrichtung und Technik in ihrem Terrarium.

Wasserfall & Tränke im Terrarium für tropische Reptilien wichtig

221-Wasserfall-Terrarium_kachel.jpg
Ein Wasserfall in einem Terrarium ist für jedes Reptil, das eine höhere Luftfeuchtigkeit benötigt, eine Bereicherung. Die Luftfeuchtigkeit im Terrarium ist für viele Tiere von besonderer Bedeutung. Für tropische Reptilien ist diese Luftfeuchtigkeit sogar lebensnotwendig. Du musst deshalb immer auf eine entsprechende Luftfeuchtigkeit achten. So hast du zum Beispiel die Möglichkeit, einen Wasserfall in deinem Terrarium anzubringen, der für eine konstante Luftfeuchtigkeit sorgt.

Terrarium heizen, geeigent sind Heizmatte, Heizkabel & Bodenheizung

222-Wärmequelle-Terrarium_kachel.jpg
Reptilien sind wechselwarme Tiere und benötigen deshalb eine warme Umgebungstemperatur. Ihr Körper passt sich dann entsprechend an. Außer den Beleuchtungsmitteln gibt es noch einige andere Möglichkeiten zur Herstellung der erforderlichen Wärme im Terrarium. So gibt es zum Beispiel auch Heizsteine, Heizmatten und auch Heizkabel.

Künstliche Pflanzen, gute Klettereigenschaften, keine Pflege notwendig

223-Künstliche-Pflanzen_kachel.jpg
Viele Terrarianer ziehen es vor, ihr Terrarium mit künstlichen statt mit echten Pflanzen einzurichten. Den Tieren selbst ist das oft gleichgültig. Der Einsatz von künstlichen Pflanzen im Terrarium bringt Vor- und Nachteile mit sich.

Scheibenputzen im Terrarium, keine chemischen Mittel verwenden

224-Scheiben-reinigen_kachel.jpg
Sowohl die Tiere als auch die Pflanzen in einem Terrarium sind von der Pflege des Menschen abhängig. Es fallen für dich als Halter tägliche Pflegearbeiten an, wie beispielsweise die Futter- und Wasserschalen zu reinigen oder den Kot zu entfernen usw. Für die Pflegearbeiten wie auch für das Reinigen der Scheiben musst du etwas Zeit aufbringen.

So machst du dein Terrarium richtig sicher

225-Terrarium-Sicherheit_kachel.jpg
Im Wonnemonat Mai hat der Frühling seine Hochphase. Es ist angenehm warm, und Mensch und Tier sind ebenso aktiv wie die Natur. Das gilt auch für die wechselwarmen Reptilien, die neben der Körpertemperatur auch ihren Lebensrhythmus an die Jahreszeit anpassen. Sie werden aktiver und büchsen jetzt nicht selten aus ihren vier Wänden aus. Höchste Zeit, das heimische Terrarium auf seine Sicherheit hin zu überprüfen!

Luftfeuchtigkeit im Terrarium lebensnotwendig, mit Hygrometer messen

227-Luftfeuchtigkeit_kachel.jpg
Neben der richtigen Temperatur im Terrarium ist auch die notwendige Luftfeuchtigkeit einer der ganz wichtigen Aspekte bei der Haltung von Reptilien. Jede Art hat hier allerdings ihre eigenen Ansprüche. Viele tropische Tiere benötigen in ihrem Terrarium eine hohe bis sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Viele Tiere werden bei einer fehlenden Luftfeuchtigkeit im Terrarium schnell krank, können eine Lungenentzündung bekommen, haben Häutungsprobleme und andere Leiden.

Suchen Sie mehr Informationen rund um das Terraristik?