Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
Dauerhaft -5% sparen mit Friends 12% Rabatt für Erstbesteller
Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
  • Märkte
  • Wiederbestellen
  • Warenkorb

Argenhof "Arche an der Argen" - Gnadenhof für Tiere e.V.

Argenhof gnadenhof

Argenhof – Lebenswürde für Tiere e.V.
Argenhof
88279 Amtzell

Montag bis Freitag 9.00 – 13.00 Uhr

07522 707 96 70
info@der-gnadenhof.de

der-argenhof.de

 

Argenhof gnadenhof

Argenhof – Lebenswürde für Tiere e.V.
Argenhof
88279 Amtzell

Montag bis Freitag 9.00 – 13.00 Uhr

07522 707 96 70
info@der-gnadenhof.de

der-argenhof.de

 

Was ist der Argenhof?

Der Argenhof im Allgäu bietet für über 170 kleine und große Tiere Schutz und Geborgenheit. Der Schwerpunkt des Argenhofs liegt auf der Wiedereingliederung von verhaltensauffälligen Hunden und Pferden und von Tieren, die sonst nirgendwo eine Chance erhalten. Der Sinn des Hofs ist ein neues, sicheres Zuhause für die Tiere zu finden. Wenn das aber nicht möglich ist (bspw. aufgrund von Alter, Krankheiten oder Verhaltensauffälligkeiten), dann hat jedes Tier natürlich die Möglichkeit bis zu seinem Lebensende auf dem Hof zu bleiben. Das Team des Argenhofs versucht dann, bestmöglichst eine Familie zu ersetzen. Deshalb haben auch alle Tiere mindestens zwei Bezugspersonen.

Der Argenhof ist aber auch für die Intensivbetreuung von Tierkindern da, die ihre Mütter verloren haben, zu früh weggenommen oder von ihren Müttern nicht angenommen wurden. Dazu wird eine Tag- und Nachtpflege benötigt.

Aber auch viele Menschen mit schweren Schicksalsschlägen finden auf der Grundlage „Mensch hilft Tier – Tier hilft Mensch“ durch die Begegnung mit den Tieren des Argenhofs, die oft eine ähnliche Lebensgeschichte haben, neue Lebensfreude, Kraft und Zuversicht.  Dies wird besonders deutlich an den regelmäßigen Besuchen vieler Organisationen wie Behinderteneinrichtungen, psychosomatischen Kliniken oder Seniorenheimen.  

Welche Tiere leben auf dem Argenhof?

Es leben momentan 40 Hunde, 48 Pferde und 17 Katzen auf dem Argenhof und viele andere Tierarten, wie Ziegen, Schafe, Lamas, Rinder, Gänse, Enten, Hühner, Schweine, Wildtiere. Die Tiere, die auf dem Argenhof aufgenommen werden, sind fast immer ganz akut vom Tod bedroht (aufgrund der Einschläferung).

Die Tiere haben meist unvorstellbare, leidvolle Schicksale hinter sich, aber auch Missverständnisse können manchmal zwischen Mensch und Tier zu großen, nicht mehr überwindbaren Problemen führen. Die Pflege und Therapie der oft traumatisierten oder verhaltensauffälligen Tiere setzt auf individuelle Zuwendung, Gleichwertigkeit, Geborgenheit, Sicherheit und auf artgerechte Beschäftigung.

 

So kannst du die Tier auf dem Argenhof unterstützen

Der Argenhof finanziert sich als gemeinnütziger Verein nahezu vollständig aus privaten Spenden und ist ganz besonders auf Unterstützung angewiesen. Denn der Unterhalt der Tiere benötigt jeden Monat hohe Summen z.B. täglich ca. 1000 Kilo Futter, Tierarzt, etc. um allen Tieren ein artgerechtes Leben zu ermöglichen. 

Du kannst den Argenhof mit Geldspenden und Produktspenden unterstützen. 

Weitere Informationen zu unseren "tierisch engagiert" Projekten