Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.

CO2-Anlagen für Aquarien & Zubehör im Fressnapf-Online-Shop

 CO2-Anlage fürs Aquarium: üppige Pflanzen dank Kohlendioxid

Sicher kennen Sie CO2, also Kohlenstoffdioxid, noch aus dem Chemieunterricht: Das Gas entsteht unter anderem durch den Atemstoffwechsel von Menschen und Tieren. Auch Fische atmen Sauerstoff ein und CO2 aus. In hoher Konzentration ist CO2 giftig und verdrängt Sauerstoff aus der Luft, was die Atmung behindert und zu deren Stillstand führen kann. Welchen Grund gibt es, dieses Gas bewusst in das Aquarium zu leiten?

Wozu dient eine CO2-Anlage im Aquarium?

Was für Mensch und Tier in zu hohem Maße fatal ist, kommt den Pflanzen zugute: Alle Pflanzen nehmen CO2 aus der Umgebung auf und produzieren daraus Kohlenhydrate. Bei diesem Prozess wird gleichzeitig Sauerstoff freigesetzt. Kohlendioxid ist also Nahrung für die Pflanzen. Als "Abfallprodukt" fällt dabei der für andere Lebensformen wichtige Sauerstoff an. Eine zusätzliche Versorgung mit CO2 im Aquarium dient in erster Linie den Wasserpflanzen: als zusätzliche Düngung. Eine extra Portion Kohlendioxid kann bedeutend dazu beitragen, den Pflanzen zu einem üppigen Wachstum zu verhelfen. Das wiederum nützt den Tieren: Mehr Pflanzen – mehr Sauerstoff.

Wie funktioniert die Aquarium-CO2-Anlage?

An einen Behälter mit flüssigem Kohlenstoffdioxid schließen Sie zunächst einen Druckminderer an. Dieser reduziert den im Behälter herrschenden Druck. Durch die Umstellung der Druckverhältnisse verändert sich der Aggregatzustand: Flüssiggas verwandelt sich in flüchtiges Gas. Ein Feinnadelventil reguliert die Gasmenge, die durch einen Spezialschlauch weitergeleitet wird. An dieser Stelle können Sie auch den Blasenzähler zur Kontrolle der Gasmenge einsetzen. Das Gas wird an eine im Aquarium angebrachte Komponente weitergeleitet, die dafür sorgt, dass sich das CO2 im Wasser löst. Es gibt zwei Varianten dafür. 

8 Ergebnis(se) gefunden