• Märkte
  • Hilfe
  • Wiederbestellen
  • Wunschliste
  • Warenkorb
  • Lieferung in 1-3 Werktagen
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Mehr als 16.000 Artikel

Pferde: Trakehner – elegant, charakterstark & vielseitig

22.05.2023 - Lesedauer: 4 Minuten

Portrait von einem Trakehner Pferd

Trakehner-Pferde haben eine lange Geschichte, die sie nach dem Trakehner Zuchtverband zur ältesten Reitpferderasse Deutschlands macht. Mit den Jahren haben sie sich zu echten „Allroundern“ unter den Pferderassen entwickelt. Ob Springen, Dressur, Vielseitigkeit, Distanzreiten oder Kutschfahrten – all diese Disziplinen stehen dir offen, wenn du dich für ein Pferd der Rasse Trakehner entscheidest.

Loading...

Trakehner – ihr Ursprung

Anfänge der Zucht gehen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Im Mittelalter wurden sie vom Deutschritterorden als Militärpferde genutzt. Seit 1732 sind sie genetisch eindeutig nachverfolgbar, was auf das Hauptgestüt Trakehnen in der Nähe der Ortschaft Trakehnen im ehemaligen Ostpreußen zurückzuführen ist. Dort gründete der preußische König Friedrich Wilhelm I. das „Königliche Trakehner Stutamt“ zur Zucht von eleganten und starken Kutschpferden. Nach und nach wurde der Fokus erneut auf die Nutzung als Militärpferde gelegt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg flüchteten die Züchter schließlich in den Westen, wo erst im Laufe der nächsten Jahre die Zucht mit den verbliebenen Pferden wieder aufgenommen wurde. Heutzutage sind Trakehner-Pferde in vielen Bereichen des Reitsports beliebt und gelten seit 2022 als Teil des Immateriellen Kulturerbes der UNESCO. Das macht sie in der deutschen Pferdeszene einzigartig. Europaweit wurden nur die Spanischen Hofreitschule in Wien und die klassische Reitkunst des Cadre Noir in Saumur als Immaterielles Kulturerbe ausgezeichnet – jedoch noch keine Zucht.

Trakehner-Pferde: Wesen und Charakter

Ein starkes Temperament und ein eigener Kopf zeichnen die Pferderasse Trakehner aus. Dadurch stellen Sie hohe Ansprüche an Ihren Reiter. Für Anfänger ist diese Rasse daher jedoch nur bedingt geeignet. Allgemein gelten sie aber als freundlich und sind sehr gelehrig. Du solltest neben Durchsetzungskraft auch die nötige Kompetenz mitbringen, um mit dem starken Charakter eines Trakehners klarzukommen. Pferden dieser Rasse macht es Spaß, etwas Neues zu lernen. Sei dir also bewusst, dass du ausreichend Zeit zur Verfügung haben solltest, um das sensible und willensstarke Tier artgerecht auszulasten und auch geistig zu beschäftigen. Ansonsten kann es passieren, dass ihm langweilig wird, es unterfordert ist und langfristig Verhaltensauffälligkeiten oder gar psychische Störungen entwickelt.

Trakehner Zaumzeug

Größe und Erscheinungsbild der Trakehner

Trakehner gehören der Größe nach zu den eher kleineren Warmblutrassen und mittleren Pferderassen. Sie bestechen durch ihr edles Äußeres und die muskulöse Statur, mit großen Augen, einem aufgeweckten Blick und einem stabilen Rücken. Bis heute sind sie die einzige Reitpferderasse, die nach den Prinzipien der Reinzucht gezüchtet werden. Das bedeutet, dass nach Rassestandard nur Englische und Arabische Vollblüter sowie Shagya-Araber und Anglo-Araber für die Fortpflanzung eingekreuzt werden dürfen.

Bewegung und Eignung

Das Trakehner-Pferd zeigt sich als fleißig mit den Gangarten Schritt, Trab und Galopp. Besonders der Trab wirkt bei den Trakehnern anmutig: Die sogenannte Schwebephase, in der kein Bein Bodenkontakt hat, ist deutlich erkennbar und nahezu einmalig. Kaum eine andere Pferderasse trabt dermaßen elegant und energetisch. Bei der Zucht der Pferde wird ebenfalls auf ein starkes Springvermögen geachtet.

Trakehner sind als Vielseitigkeitspferde beliebt und deswegen bei diesen Wettbewerben häufig zu sehen. Dank ihrer schwungvollen und eleganten Bewegungen machen sie auch als Dressur- und Springpferde auf dem Platz eine super Figur – genau wie vor der Kutsche. Schließlich verfügen Trakehner grundsätzlich über einen ausgeglichenen Charakter, Ausdauer und Härte. Denke aber immer daran, dass sich die Charaktere der Tiere unterscheiden und sich nicht jeder Trakehner für alles gleich gut eignet. Am besten fragst du deinen Züchter nach Rat. Er kennt seine Tiere, ihre jeweiligen Stärken und Schwächen.

Haltung von Pferden der Trakehner-Rasse

Ob Offenstall- oder Boxenhaltung – beides ist bei Pferden der Trakehner-Rasse möglich. Bei der Offenstallhaltung solltest du beachten, dass sie kein so dickes Winterfell wie robuste Pferderassen – etwa Haflinger, Shetlandponys oder Welsh-Ponys – besitzen und somit bei kalten Temperaturen ein Witterungsschutz nötig ist. Um das Pferd vor Regen und Wind zu schützen, reichen ein Dach und zwei Wände aus. Wegen des hohen Bewegungsdrangs ist es zudem wichtig, ausreichend Futter im Offenstall bereitzustellen.

Wie alle Pferderassen sind auch Trakehner-Pferde ungern allein. Bei der Boxenstall-Haltung solltest du also dafür sorgen, dass die Herdentiere regelmäßig Kontakt zu Artgenossen haben – ob im Paddock, auf der Koppel oder bei einem gemeinsamen Ausritt. Hauptsache, die Tiere haben die Möglichkeit, ihrem Grundbedürfnis nach sozialem Kontakt nachzukommen. Gleiches gilt für Bewegung. Einem Mangel wirkst du beispielsweise auch mit gemeinsamen Spaziergängen entgegen und stärkst zugleich die Pferd-Mensch-Bindung.

Besonderheiten und Kosten für Trakehner

Offiziell gelten nur Pferde vom Hauptgestüt Trakehnen als Trakehner. Züchtungen von anderen Orten müssten als „Ostpreußisches Warmblut Trakehner Abstammung“ bezeichnet werden. Da es auf diesem Gestüt jedoch seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs keine Pferdezucht mehr gibt, sind an sich keine reinen Trakehner mehr zu finden. Trotzdem hat sich die Bezeichnung Trakehner durchgesetzt.

Solltest du dir überlegen, ein Pferd dieser Rasse zu kaufen, stell dich auf 5.000 bis 25.000 Euro als Kaufpreis ein. Meist beginnen die Preise erst ab 10.000 Euro, wobei es einen Unterschied macht, ob es sich um ein Fohlen oder zum Beispiel einen vollausgebildeten Hengst handelt, der entsprechend teurer ist.

Gesundheit und Anfälligkeiten

Trakehner haben eine Lebenserwartung von durchschnittlich 25 Jahren. Damit dein Pferd nicht ernsthaft erkrankt, solltest du es regelmäßig kontrollieren und tierärztlich untersuchen lassen.

Steckbrief Trakehner

Rasse:
Trakehner
Typ/Art:
Warmblut
Herkunftsland:
Deutschland
Stockmaß
160 bis 170 Zentimeter
Gewicht
450 bis 700 Kilogramm
Farben & Fellzeichnungen:
alle Farben, besonders häufig Braun und Schwarz
Aussehen:
elegantes Erscheinungsbild, muskulöser Körperbau, ausdrucksstarker Kopf, aufmerksamer Blick
Charakter:
starker Charakter, ausgeglichenes Temperament, intelligent, ausdauernd, hohe Leistungsbereitschaft
geeignet für:
Distanzreiten, Springen, Kutschfahrten, besonders Vielseitigkeit und Dressur
Loading...

Weitere Pferderassen, die dich auch interessieren könnten