Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
Dauerhaft -5% sparen mit Friends 15% Rabatt für Erstbesteller
Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
02
Tag(e)
02
Stunde(n)
22
Minute(n)
16
Sekunde(n)

Bis zu 15% Rabatt auf alle Futtersorten*

Bis zu 15% Rabatt auf alle Futtersorten*

  • Märkte
  • Wiederbestellen
  • Warenkorb

IKEA mit Hund: Darf mein Vierbeiner mit ins Geschäft?

06.05.2024 - Lesedauer: 5 Minuten

Beagle schaut aus dem Autofenster

Ein Ausflug zu IKEA ist für die meisten von uns weit mehr als eine Shoppingtour. Das schwedische Möbelhaus lockt nämlich nicht nur mit seinen ikonischen Billy-Regalen, sondern auch mit kulinarischen Genüssen wie Köttbullar und Hotdogs. Und wenn wir nicht im Restaurant sitzen oder in den Gängen voller skandinavischer Einrichtungsideen stehen, finden wir uns plötzlich in der Planung einer komplett neuen Küche wieder. Kurzum: IKEA ist ein Erlebnis, das gut und gerne einige Stunden in Anspruch nehmen kann. Angesichts dessen wünschen sich viele Hundebesitzer, ihre vierbeinigen Begleiter an der Entdeckungsreise teilhaben zu lassen. Doch wie steht IKEA zu dieser Frage – sind Hunde in den Verkaufsräumen willkommen? Wir klären auf!

Loading...

„Wir müssen draußen bleiben“: Gesetzliche Vorschriften zu Hunden in Geschäften

In Deutschland gibt es keine einheitlichen Regelungen für die Mitnahme von Hunden in Geschäfte. Wenn du mit Hund unterwegs bist, lohnt es sich daher immer, das geltende Hausrecht zu prüfen. Rechtlich gesehen gibt es keine Vorschrift, die besagt, dass Hunde in Geschäften oder Cafés nicht erlaubt sind. Jeder Inhaber darf individuell bestimmen, ob er die Mitnahme des Tieres in die Innenräume erlaubt. Ein kurzer Anruf vorab und die Nachfrage, ob der tierische Begleiter mitdarf, verschaffen oft Klarheit. In der Regel sind Hunde im Baumarkt, Elektronikmarkt, Möbelgeschäft, Tierladen, Autozubehörgeschäft und Bekleidungsgeschäft in Deutschland erlaubt. Auch Fressnapf heißt Hunde in seinen Verkaufsräumen herzlich willkommen!

Hunde in Lebensmittelgeschäften

Eine Ausnahme stellen Lebensmittelgeschäfte dar! Laut der europäischen Verordnung über Lebensmittelhygiene sind Hunde in Geschäften mit Lebensmitteln grundsätzlich verboten. Dies betrifft Supermärkte, Metzgereien, Bäckereien und andere Lebensmittel-Fachgeschäfte. Die Hygienevorschriften gelten hier als Begründung für das Verbot. Es gibt jedoch Ausnahmen für Blindenführhunde und andere Assistenzhunde, die in Lebensmittelgeschäften erlaubt sind.

Hund liegt auf Kissen

Wie regelt IKEA die Mitnahme von Hunden?

IKEA legt in seinen Hausregeln fest, dass Hunde aller Größen im gesamten Einrichtungshaus nicht willkommen sind. Selbst mit Leine oder Maulkorb ist das Mitführen der Vierbeiner untersagt. Kreative Lösungen, wie die Unterbringung im Einkaufswagen oder in der ikonischen IKEA-Tasche, sind, anders als in der Schweiz oder in Österreich, ebenfalls nicht gestattet.

Warum sind Hunde an der Leine im Geschäft nicht erlaubt?

IKEA begründet das Verbot mit der Tatsache, dass viele Menschen Angst vor Hunden haben und außerdem aus hygienischen Gründen keine Hunde im Geschäft erlaubt sind. Für die Wartezeit deines Hundes während des Einkaufs bietet IKEA vor den Filialen dafür spezielle Hundeplätze mit frischem Wasser an.

Wie sieht es mit dem Hundezutritt in IKEA-Restaurants aus?

Da Hunde im gesamten Einrichtungshaus nicht zugelassen sind, gilt diese Regelung auch für die hauseigenen Restaurants. Einzige Ausnahme bilden speziell ausgebildete Assistenzhunde, wie Blindenführhunde.

Konsequenzen bei Missachtung der Hunderegeln

Solltest du deinen Hund dennoch in eine IKEA-Filiale mitnehmen, riskierst du, dass dir der Zutritt verwehrt wird. Diese Bestimmung dient laut IKEA sowohl dem Wohl aller Kunden als auch der Aufrechterhaltung der Hygienestandards im Geschäft.

Emil, der Golden Retriever im Einkaufswagen

Dass IKEA-Mitarbeiter auch ab und zu mal ein Auge zudrücken, zeigt der Fall von Emil aus dem Frühjahr 2019, der in München für Aufsehen sorgte: Hundebesitzer Martin wollte mit seinem acht Monate alten Golden Retriever Emil bei IKEA shoppen. An der Tür wurde er darauf hingewiesen, dass Hunde im Möbelhaus nicht gestattet sind. Doch die IKEA-Mitarbeiter zeigten sich kulant und schlugen einen Kompromiss vor: Emil durfte mit, jedoch nur im Einkaufswagen. Diese Ausnahme erregte Aufmerksamkeit und fand ihren Weg in die Berichterstattung der Zeitung Der Westen.

So ist dein Hund während deines IKEA-Besuchs gut aufgehoben:

  • Zuhause lassen: Dies ist oft die stressfreiste Lösung sowohl für dich als auch für deinen Vierbeiner. Ein IKEA-Ausflug kann mehrere Stunden dauern, und in dieser Zeit fühlt sich dein Hund in seiner vertrauten Umgebung am sichersten.
  • Freunde als Hundesitter: Sollte dein Hund Probleme damit haben, allein zu Hause zu sein, könntest du einen Freund oder eine Freundin bitten, für einige Stunden die Aufsicht zu übernehmen. Das macht deinen Einkaufsbummel gleich viel entspannter.
  • Auto ist keine Option: Wir raten dringend davon ab, deinen Hund im Auto zurückzulassen. Die Temperaturen können schnell unangenehm werden, und das Risiko einer Überhitzung oder Unterkühlung ist nicht zu unterschätzen.
  • Hundeparkplätze: Dazu mehr im nächsten Abschnitt.

 

IKEA-Hundeparadies und -Hundeparkplatz

Der IKEA-Hundebereich ist während der Geschäftszeiten zugänglich und verfügt über einen gesicherten, umzäunten Platz und teilweise über abschließbare Hundehütten. Die Schlösser werden von IKEA bereitgestellt. Frisches Trinkwasser ist ebenfalls vorhanden. Die spezifischen Nutzungsbedingungen für diesen Bereich sind am Eingang ausgehängt. Die Verwendung des Hundebereichs erfolgt auf eigene Gefahr, wobei der Platz videoüberwacht ist.

Das Anbinden des Hundes vor dem Geschäft kann jedoch nicht nur stressig für das Tier, sondern auch riskant sein, etwa wenn Passanten den Hund füttern. Diese Option sollte daher eher in Betracht gezogen werden, wenn der Einkauf kurz ist.

Vorschriften in Österreich und Schweiz

Sowohl in Österreich als auch in der Schweiz zeigt sich IKEA deutlich hundefreundlicher als in Deutschland. In diesen Ländern sind Vierbeiner in den IKEA-Filialen in der Regel willkommen.

In welche Möbelgeschäfte und Einrichtungshäuser dürfen Hunde?

Die Mehrheit der Möbelgeschäfte, darunter Ikea, Roller und Möbel Kraft, gestattet keine Hunde. Allerdings variieren die Bestimmungen je nach Unternehmen. Es empfiehlt sich, vor dem Besuch die jeweiligen Richtlinien des Möbelhauses zu erfragen. In den folgenden Möbelhäusern hast du mit Vierbeinern mehr Glück:

  1. Möbel Höffner: Bei Höffner sind Hunde willkommen und es gibt sogar eine spezielle “Hundetankstelle” mit frischem Wasser.
  2. Mömax: Die Tochtergesellschaft von XXXLutz ist ebenfalls flexibler: Hunde dürfen hier unter der Bedingung mitgeführt werden, dass sie an der Leine bleiben und keine Verschmutzungen verursachen.
  3. POCO: Hier ist die Mitnahme von Hunden grundsätzlich untersagt, jedoch gibt es Ausnahmen für kleinere Hunde: Diese dürfen in einer Tragetasche oder auf dem Arm mitgeführt werden.

Sind Hunde bei Ikea erlaubt? Die Antwort lautet Jein!

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Ikea durchaus hundefreundlich ist, jedoch einige spezifische Regeln für den Besuch mit deinem Vierbeiner gelten. In Österreich und der Schweiz dürfen Hunde das Geschäft betreten, müssen aber je nach Einrichtungshaus an der Leine, in einer Tragetasche oder einem speziell gekennzeichneten Einkaufswagen transportiert werden. Hierfür ist eine eigene Decke mitzubringen. In Deutschland ist die Leinenführung oder das Mitführen in einer Tragetasche im Haus nicht gestattet, außer bei Assistenzhunden mit Ausweis. Für das Wohl deines Hundes sorgt alternativ das Hundeparadies vor dem Haupteingang, das während der Öffnungszeiten zugänglich ist. Wir empfehlen dir jedoch, deine Fellnase bei einem längeren Einkauf in einer vertrauten Umgebung unterzubringen.

Loading...

Weitere Beiträge zum Thema Hund