Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
Dauerhaft -5% sparen mit Friends 15% Rabatt fĂŒr Erstbesteller
Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
  • MĂ€rkte
  • Wiederbestellen
  • Warenkorb

American Curl: sanfte Familienkatze mit unverwechselbarem Look

09.04.2024 - Lesedauer: 3 Minuten

Zwei aneinander gekuschelte American-Curl Kitten

Die American Curl mit ihren geschwungenen Ohren sieht man nicht oft - dabei ist sie eine tolle Wahl fĂŒr Familien.

Ihre nach hinten gerollten Ohren sind ein Blickfang, der die American Curl so außergewöhnlich macht und ihrem hĂŒbschen Gesicht einen koboldartigen Touch verleiht. Aber natĂŒrlich haben die Samtpfoten aus den USA viel mehr zu bieten als nur ein exotisches Äußeres. American Curl sind intelligente und schmusige Familienkatzen, die mit ihrem liebenswerten Wesen begeistern. LĂ€ngst haben die Stubentiger mit den gedrehten Ohren auch in Europa ihre Fans gefunden.

Loading...

American Curl: Charakter

Die American Curl ist bekannt fĂŒr ihr umgĂ€ngliches, freundliches Wesen und zeigt sich auch Fremden und Kindern gegenĂŒber meist aufgeschlossen. Gut sozialisierte Tiere sind verspielt und anschmiegsam; in puncto AktivitĂ€t finden CharakterzĂŒge eingekreuzter Katzenrassen ihren Einfluss. Die Samtpfoten zeigen sich klug und neugierig, aber wenig mitteilsam und maunzen kaum. DafĂŒr klettern sie umso lieber und sind gelehrig.

Die American Curl entwickelt verblĂŒffendes Geschick mit ihren Pfoten. Das Öffnen von (Schrank)-TĂŒren oder Manipulieren von GegenstĂ€nden fĂ€llt ihr nicht schwer – Dinge, die tabu sind, solltest du daher besser außerhalb der Tatzenreichweite deiner cleveren Fellnase aufbewahren.

Steckbrief American Curl

Rasse
American Curl
Herkunft
USA
GrĂ¶ĂŸe
mittelgroß, ca. 45 Zentimeter Kopf-Rumpf-LĂ€nge
Gewicht
3,2 bis 4,5 Kilogramm (Kater), 2,3 bis 3,6 Kilogramm (Katze)
Körperbau
leicht gestreckter Körper
Kopfform
keilförmig, lÀnger als breit
Augen
walnussförmig, alle Farben außer Blau
Fell und Farbe
Langhaar- und Kurzhaar-Varianten; alle Farben und Muster kommen vor
Fellpflege
gelegentliches BĂŒrsten
Charakter
freundliche Familienkatze
Besonderheiten
nach hinten gedrehte Ohrspitzen; Kurzfell-Curls haaren stÀrker
Haltung
Wohnungshaltung (mit gesichertem Auflauf) empfohlen

Haltung und Pflege der American Curl

Da auch die Langhaar-Variante der American Curl nur wenig Unterwolle hat und das Fell kaum verfilzen kann, genĂŒgt es, die Tiere einmal wöchentlich zu bĂŒrsten – in Zeiten des Fellwechsels entsprechend hĂ€ufiger. Auf die Ohren solltest du allerdings tĂ€glich einen genauen Blick werfen und, wenn nötig, mit einem mit warmem Wasser befeuchteten Wattebausch die Ohrmuscheln reinigen.

In puncto Haltung stellt die American Curl keine rassespezifischen AnsprĂŒche. Da sie sehr gesellig ist, solltest du sie aber keinesfalls alleine, sondern mit einem oder mehreren Artgenossen halten. Wenn du dich ausgiebig mit den intelligenten Katzen beschĂ€ftigst, gelingt es dir sicher, ihnen spielerisch kleine Tricks beizubringen.

Farben der American Curl

Der Rassestandard der American Curl konzentriert sich auf den Körperbau, Vorschriften zu Fellfarbe und Zeichnung gibt es nicht. Daher sind American Curls in allen denkbaren Farbvarianten und Fellzeichnungen verbreitet: Unifarben von Weiß bis Schwarz und sĂ€mtlichen Zwischentönen, getigert, gescheckt, als Tabbykatzen oder in Schildpatt.

Die Geschichte der American Curl

Stammmutter der American Curl war die schwarze Fundkatze Shulamith, die in den frĂŒhen Achtzigerjahren in Kalifornien auftauchte und vom Ehepaar Ruga adoptiert wurde. Als Shulamith einen Wurf zur Welt brachte, bei dem einige Kitten die seltsame Ohrform ihrer Mutter geerbt hatten, beschlossen ihre Menschen, der Sache auf den Grund zu gehen. Nach einer Genuntersuchung war klar, dass die gedrehten Ohren sich dominant vererbten.

Zehn Jahre spÀter war die American Curl bereits von mehreren amerikanischen ZuchtverbÀnden als Rasse anerkannt. Um Inzucht zu vermeiden, werden immer wieder Katzen mit normalen Ohren eingekreuzt.

Besonderheiten der American Curl

American Curls gehören zu den SpĂ€tentwicklern, die erst mit zwei bis drei Jahren als ausgewachsen gelten. Ihr Markenzeichen sind die nach hinten gebogenen Ohren. Der Winkel dieser RĂŒckwĂ€rtsneigung kann bis zu 180 Grad betragen – daher kann es zu Problemen mit den GehörgĂ€ngen kommen. Die OhrkrĂŒmmung wird erst sichtbar, wenn die Kitten einige Tage alt sind, und ist mit vier Monaten abgeschlossen. Die Rasse neigt darĂŒber hinaus nicht zu spezifischen gesundheitlichen Beschwerden.

Den Samtpfoten wĂ€chst insgesamt weniger Unterwolle. Es ist indes nicht allgemeingĂŒltig erwiesen, ob das die Rasse als Haustier fĂŒr Tierhaarallergiker prĂ€destiniert. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, bitte den ZĂŒchter um eine Haar- und Speichelprobe und klĂ€re das Allergiepotenzial vor Anschaffung des Tieres ab.

Wenn dir die American Curl gefĂ€llt, könnten auch diese Rassen etwas fĂŒr dich sein

Loading...

Weitere BeitrÀge, die dich auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick