• Märkte
  • Hilfe
  • Wiederbestellen
  • Wunschliste
  • Warenkorb
  • Versandkostenfrei ab 29 €*
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Mehr als 16.000 Artikel

Erste Hilfe bei Katzen

09.02.2023 - Lesedauer: 2 Minuten

Ersticken, Verletzung oder Verbrennungen bei deiner Katze: Was du tun kannst, ehe der Tierarzt eintrifft.

Loading...

Dass deine geliebte Katze in eine Notsituation gerät, kann schnell passieren. Du solltest deshalb stets ein Erste-Hilfe-Set in der Nähe haben. Überlege dir auch, einen Ersten-Hilfe-Kurs zu absolvieren. Dieser wird von manchen Tierärzten angeboten, auch Organisationen wie der Arbeiter-Samariter-Bund und das Deutsche Rote Kreuz veranstalten immer wieder entsprechende Kurse. Dort lernst du unter anderem, wie man einen Pfoten- oder Ohrenverband anlegt und wie du dich verhältst, wenn dein Tier bewusstlos ist. Speichere auch Notfallnummern des tierärztlichen Notdienstes oder der nächstgelegenen Tierklinik in deinem Handy ab – so bist du stets gut gewappnet. Wenn es zu einem medizinischen Notfall kommt, gilt: Bring dein Tier aus der Gefahrenzone, sorg für deine eigene Sicherheit, informiere einen Tierarzt und stabilisiere dein Tier – je nach Notlage kann das die Versorgung von Wunden oder die Erhaltung der Vitalfunktionen sein.

Was du tun kannst, wenn deine Katze zu ersticken droht, sich die Pfote verletzt hat – oder einen Hitzeschlag erleidet, siehst du auf unserer Infografik, die du dir auch ausdrucken kannst. Klicke einfach hier.

Im Falle eines Notfalles, gilt für dich:

  1.  Ruhe bewahren
  2. Tierarzt oder Tierklinik anrufen
  3. Vitalfunktionen kontrollieren und erhalten
  4. Erste-Hilfe-Maßnahmen bei lebensbedrohlichen Verletzungen

Bei Erstickung:

Bei Pfotenverletzung:

Bei Hitzeschlag:

Bei Bewusstlosigkeit:

Vitalfunktion prüfen:

Erste Hilfe für Katzen in einfachen Schritten – druck dir einfach die Infografik aus! Klick hier.

Inforgrafik Katze Erste Hilfe

Ariane Wenzel
Tierärztin bei Dr. Fressnapf

Dr. Fressnapf Logo

Dr. Fressnapf Expertentipp:

“Versuche, in einem Notfall ruhig und überlegt zu handeln. Aus Angst und vielleicht auch aufgrund von Schmerzen kann die Katze heftig beißen und kratzen. Achte sowohl auf die Sicherheit des Tieres als auch auf deine eigene. Entferne die Katze möglichst schnell aus der Gefahrenzone. Nimm Kontakt zum Tierarzt auf und transportiere die Katze sicher und ruhig dorthin.”

Sehr gerne beraten wir dich persönlich und klären deine individuellen Fragen zum Thema Erste Hilfe bei Katzen.

Tierarzt sprechen

Loading...

Lerne unsere Tierärzt:innen von Dr. Fressnapf kennen – hier geht’s lang!

ONLINE-SPRECHZEITEN: Täglich von 7 bis 24 Uhr

Tierarzt sprechen

Weitere Beiträge, die dich auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick