• Versandkostenfrei ab 29 €
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Mehr als 13.000 Artikel
Eine Nahaufnahme eines Bernhardtiners.

Die Top 10 Reiseziele mit Hund in Deutschland

Ist Ihr Hund glücklich, sind Sie es auch – das gilt auch für den Urlaub. Lange Spaziergänge, ausgedehnte Spielphasen und ein entspanntes Herrchen und/oder Frauchen sorgen dafür, dass Ihr Vierbeiner die schönste Zeit des Jahres genießen kann. Die besten zehn Reiseziele mit Hund in Deutschland stellen wir Ihnen hier kurz vor.

Loading...

1. Ostsee

Rennen, buddeln, baden – die vielen Hundestrände an der Ostseeküste sind für Vierbeiner ein wahr gewordener Hundetraum. Nicht an allen gilt Leinenpflicht, sodass Hunde sich so richtig austoben können. Von Mitte Mai bis Oktober dürfen sie an fast jeden Strand. Oftmals liegen in unmittelbarer Nähe der breiten Strände kleine Wälder, die zu idyllischen Spaziergängen einladen und vor allem im Sommer Schatten spenden.

2. Nordsee

Feine, weiße Sandstrände und grüne Deiche erwarten Sie an der Nordsee. Auch im Westen Schleswig-Holsteins und Niedersachsens gibt es zahlreiche ausgewiesene Hundestrände. Mit besonders vielen Freilaufgebieten begeistern die Nordseeinseln Sylt (17), Norderney (3), Amrum (3), Borkum (3) und Föhr (5). Wandern Sie mit Ihrem Vierbeiner durchs Watt, streifen Sie durch die herrlichen Dünen oder unternehmen Sie eine Radtour auf dem Deich.

3. Bayerischer Wald

Auf unzähligen wunderschönen Wanderwegen können Sie mit Ihrem vierbeinigen Begleiter die Natur des Bayerischen Waldes erkunden. Im Nationalpark Bayerischer Wald herrscht zwar Leinenpflicht, doch mit einer längeren Schleppleine wird jede Wanderung trotzdem zur Spürnasen-Erkundungstour. Eine kühle Erfrischung für Tier und Halter gibt es an den zahlreichen Bächen, Flüssen und Seen.

4. Bodensee

Der größte See Deutschlands bietet Ihnen idyllische Wander- und Radwege direkt am Ufer, hundefreundliche Ausflugsziele sowie zahlreiche Hundestrände. Einen Sprung ins kühle Nass dürfen Vierbeiner zum Beispiel in der Schmugglerbucht bei Konstanz, im Toskanapark in Lindau oder an der Alten Fähre in Lochau wagen. Auf den Ausflugsschiffen der VSU sind Hunde herzlich willkommen und fahren sogar gratis mit.

Zwei Hunde spielen miteinander am Strand.

 

 

Jetzt traumhafte Urlaubsdomizile entdecken und buchen unter reisen. fressnapf.at

5. Mosel

Dichte Wälder und sanft abfallende Weinberge kennzeichnen die Landschaft an der Mosel. Die gut ausgeschilderten Wege sind zu jeder Jahreszeit ein Highlight für Mensch und Tier. Einkehren können Sie in traditionellen Gasthöfen und herrlichen Weingütern. Das Baden in der Mosel ist an vielen Stellen auch für Hunde gestattet. Achten Sie wegen der Strömung darauf, dass Ihr Hund sich nicht zu weit vom Ufer entfernt.

6. Harz

Ein echtes Hundeparadies ist auch der Harz: Unzählige Spazier- und Wanderwege und idyllisch gelegene Seen lassen das Herz von Hund und Halter höherschlagen. In Wildemann gibt es sogar einen Hundewald – ein 5.000 Quadratmeter großes umzäuntes Gebiet, in dem Hunde ohne Leine laufen dürfen. Im Nationalpark hingegen gilt das ganze Jahr über Leinenpflicht. Hundefreundliche Unterkünfte können Sie an der sogenannten Pfotenklassifizierung erkennen.

7. Thüringer Wald

Eine faszinierende Kultur- und Naturlandschaft mit hohen Gipfeln und sanften Tälern erkunden Sie bei einem Urlaub im Thüringer Wald zusammen mit Ihrem tierischen Reisegefährten. Das berühmte Mittelgebirge lädt Sie zu Spaziergängen auf verschlungenen Pfaden ein. In der Lütschetalsperre und der Talsperre Heyda ist das Baden für Mensch und Tier erlaubt. In vielen kleinen Bächen und Teichen können Vierbeiner sich nach einer langen Tour abkühlen. Im Wald gibt es beim Gassigehen eine allgemeine Leinenpflicht.

8. Allgäu

Ganz hoch hinaus geht es für Ihren vierbeinigen Liebling im Allgäu: Die Alpenregion begeistert passionierte Streckenwanderer mit herrlichen Fernwanderwegen. Aber auch gemächliche Touren durch Täler, Wiesen und Wälder können Sie hier unternehmen. Schwimmen und nach Stöckchen fischen dürfen Vierbeiner am Grüntensee, Sonthofener Baggersee, Niedersonthofener See sowie am Siegelsee in Blaichach. Im Oberallgäu dürfen Hunde in den Bergen ohne Leine laufen. Allerdings sollten Sie Kuhweiden meiden!

9. Schwarzwald

Kurz oder lang, steil bergauf oder lieber durch flache Täler – im Schwarzwald haben Sie freie Wahl, was Ihre Gassirunde betrifft, und können jeden Tag einen neuen Weg einschlagen. Ist Ihr vierbeiniger Begleiter schwindelfrei, sollten Sie mit ihm mit der Feldberg-Bahn auf den 1.450 Meter hohen Gipfel des Feldbergs fahren und grandiose Ausblicke genießen.

10. Mecklenburgische Seenplatte

Die Mecklenburgische Seenplatte macht der nahe gelegenen Ostsee mit ihren herrlichen Hundestränden echte Konkurrenz: Insgesamt acht Badebuchten gibt es an den Ufern der Seen, eine schöner als die andere. Die entlang der Seen führenden Wege sind gut ausgebaut, weisen keine Steigungen auf und eignen sich auch wunderbar für Radtouren. Im Land der 1.000 Seen gilt allerdings auch eine Leinenpflicht.

Loading...

Weitere Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick