• Versandkostenfrei ab 29 €
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Mehr als 13.000 Artikel
Eine Nahaufnahme eines Magzar Vizsla Hundes.

Interessante und hundefreundliche Reiseziele – Urlaub mit Wau-Effekt

Hundeurlaub in Deutschland und Europa boomt. Und so haben sich immer mehr Urlaubsdestinationen auf Familien mit Hunden eingestellt. In vielen Regionen können Sie zusammen mit Hund entspannen oder kleine Abenteuer erleben. Hundefreundliche Unterkünfte, Ausflugsziele, Badestrände und Gastronomie sorgen für Kurzweil bei Zwei- und Vierbeinern.

Loading...

1. Deutsche Ostseeküste

Die Deutsche Ostseeküste punktet mit zahlreichen Hundestränden. Rund 100 extra ausgewiesene Strandabschnitte sind in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zu finden. Bei hundefreundlichen Ferienunterkünften und Campingplätzen haben Sie eine große Auswahl. In viele Sehenswürdigkeiten und Restaurants dürfen Sie Ihren Vierbeiner mitbringen. Hoch im Kurs bei Hundeurlaubern stehen die Insel Rügen und die Region Fischland-Darß-Zingst. Geheimtipp: Wagen Sie den Sprung über die Grenze und erkunden Sie die Küste bei unseren polnischen Nachbarn, die für ihre Gast- und Hundefreundlichkeit bekannt sind.

2. Niederlande

Die Menschen in den Niederlanden sind herrlich entspannt im Umgang mit Hunden, was den Urlaub unkompliziert macht. In vielen Regionen ist Ihr Hund ein gern gesehener Gast. Hundeurlaub ist in einem Ferienhaus oder auf einem Campingplatz möglich. An vielen Stränden in den Niederlanden dürfen Sie Ihren Hund ganzjährig mitbringen, an anderen Orten zumindest in der Nebensaison. Die gemäßigten Temperaturen kommen den meisten Hunden entgegen. Zu den Top-Destinationen zählen die Insel Texel, Nordholland und Zeeland. Dort stehen an vielen Orten – wie etwa an den Strandpavillons – oft schon Näpfe mit Wasser bereit.

3. Allgäu

Das Wandern ist des Hundes Lust! Ihre auch? Dann sind Sie mit Ihrem Vierbeiner im Allgäu richtig. So können Sie zum Beispiel die atemberaubende Bergwelt des Nebelhorns erkunden oder die wilde Felsschlucht der Breitachklamm erleben. In vielen der kristallklaren Seen des Allgäus darf sich Ihre Lakritznase in den Fluten abkühlen. An Unterkünften stehen Ihnen Hotels, Pensionen, Ferienhäuser und Campingplätze zur Verfügung. In vielen Restaurants, Almhütten und Bergbahnen sind Hunde ebenfalls willkommen. Das Allgäu ist ganzjährig ein gutes Reiseziel für Aktivurlauber mit Hund.

4. Österreich

Auch in Österreich steht Wandern mit dem Hund auf der Agenda. In allen Landesteilen erwarten Sie Ferienwohnungen und Hotels – manche sogar mit Extra-Verwöhnprogramm für den Vierbeiner. Aktivurlauber zieht es beispielsweise nach Kärnten mit seinem gut ausgebauten Wander- und Radwegenetz. Auf einige Golfplätze in Kärnten dürfen Sie Ihren besten Freund ebenfalls mitnehmen. Im Kleinwalsertal warten geführte Hundewanderungen auf Sie und Ihre Fellnase. Österreich ist das ganze Jahr über für einen Hundeurlaub geeignet.

5. Harz

Sie müssen nicht in die Ferne schweifen: Das Mittelgebirge Harz ist eine Top-Destination für den Urlaub mit Hund. Der Nationalpark Harz, das Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz und drei Naturparks offerieren Ihnen ausgedehnte Wander- und Gassimöglichkeiten in Feld, Wald und Flur. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Museen öffnen ihre Pforten ebenfalls für die Vierbeiner. Badeseen mit Hundestrand sorgen für die nötige Erfrischung. Der Harz bietet sich sommers wie winters als Reiseziel an.

6. Schweden

Sie suchen im Urlaub nichts außer Ruhe und Natur? Dann sind Sie ein Kandidat für eine Reise nach Schweden mit Hund. Die vierbeinigen Reisegäste sind nahezu überall willkommen und Hundebadestellen sind in vielen Orten ausgewiesen. Die ideale Unterkunft für Sie und Ihren Hund ist ein Ferienhaus. Viele Hundeurlauber sind zudem mit dem Wohnmobil in Schweden unterwegs. Beste Reisezeit sind die Monate Mai bis September.

7. Mecklenburgische Seenplatte

Die Mecklenburgische Seenplatte ist kein Geheimtipp mehr für Hundeurlauber. Die 1.000 Seen laden Sie und Ihren Hund zu Bade- und Aktivurlaub ein. Erwandern Sie sich die Flusslandschaft Peenetal oder erkunden Sie den Müritz-Nationalpark. Ein besonderes Highlight ist der Bärenpark Müritz, Westeuropas größtes Bärenschutzzentrum. Hier sind Hunde willkommen, es gibt hundegerechte Schnupperführungen und einen eigenen Hundespielplatz. Die beste Reisezeit ist vom Frühjahr bis in den Herbst.

8. Kroatien

Vor allem die Ferienregionen Kvarner Bucht, Istrien, Dalmatien und Zadar erfreuen sich großer Beliebtheit bei Hundeurlaubern. In Kroatien gibt es nicht nur zahlreiche extra ausgewiesene Hundestrände, sondern auch Europas erste Beach-Bar für Hunde. Naturerlebnisse erwarten Sie und Ihren Vierbeiner in acht Nationalparks, die Sie mit Hund erkunden können. Neben Ferienwohnungen gibt es direkt an der Küste zahlreiche Campingplätze, viele davon mit eigenem Hundebereich. Beachten sollten Sie die Leinenpflicht in Kroatien und eine Vorsorge gegen Mittelmeerkrankheiten. Die besten Reisemonate sind Frühling, Frühsommer und Herbst – im Sommer kann es vor allem hitzeempfindlichen Tieren zu warm werden.

9. Deutsche Nordseeküste

Die Deutsche Nordseeküste ist bei vielen Hundeurlaubern beliebt. Ein heißer Tipp für alle, die mit Hund reisen, ist Nordfriesland. Die schönsten Hundestrände finden Sie auf Sylt, Amrum und Föhr. Auf dem Festland freuen sich Ihre Vierbeiner in Dagebühl oder Sankt-Peter-Ording auf das Flitzen und Buddeln im Sand. In der gesamten Nordseeregion finden Sie ein breit gefächertes Angebot an hundefreundlichen Unterkünften. Die Nordsee empfiehlt sich von Januar bis Dezember für einen Hundeurlaub – entspannter ist es allerdings außerhalb der Hauptferienzeit.

10. Frankreich

Die Franzosen sind wahre Hundenarren und entsprechend viele Hunde gibt es im alltäglichen Straßenbild. Und sogar eigene Fremdenverkehrsbüros für Hundehalter haben unsere französischen Nachbarn vorzuweisen. Vor allem in der Normandie und in der Bretagne sind die Temperaturen selbst im Hochsommer noch für einen Aktivurlaub mit Hund geeignet. In der Basse-Normandie finden Sie viele Ferienhäuser, die ganz auf die vierbeinige Kundschaft ausgelegt sind. An den Stränden müssen Sie während der Sommermonate mit Einschränkungen rechnen, in der Nebensaison ist an den meisten Orten ein unbeschwerter Strandspaß für Hund und Mensch möglich.

Loading...

Weitere Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick