• Versandkostenfrei ab 29 €
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
Katzenmuffins selber machen

DIY: Katzenmuffins – im Handumdrehen selbst gemacht und tierisch lecker

Deine Samtpfote hat sich eine ganz besondere Überraschung verdient? Ein Fest steht vor der Tür und du suchst nach einem Leckerbissen, mit dem du deine Katze verwöhnen kannst? Dann sind unsere Katzenmuffins genau das Richtige für dich. Sie sind im Handumdrehen selbst gemacht, stecken voll gesundem Lachsfilet und bringen selbst verwöhnte Miezen zum Schnurren. Durch den laktosefreien Frischkäse sind sie gut bekömmlich. Nur übertreiben dürft ihr es nicht: Mehr als zwei Muffins pro Tag darf dein kleiner Gourmet nicht bekommen.

Loading...
Katzenmuffins Zutaten

Das brauchst du für unsere Katzenmuffins

Für den Teig

  • 200 Gramm frisches Lachsfilet ohne Haut
  • 150 Gramm laktosefreier Frischkäse
  • 1 Ei

 

Für die Dekoration

 

Außerdem

  • Kleine Muffinformen aus Papier
  • Muffinblech
  • Spritzbeutel mit Tülle
Katzenmuffins Zutaten vermischen

Schritt 1:

Schneide das Lachsfilet in größere Würfel und gib es zusammen mit dem Ei in eine Rührschüssel. Behalte vom laktosefreien Frischkäse zwei Esslöffel für die Dekoration zurück und gib den Rest zum Lachs und Ei in die Rührschüssel.

Katzenmuffins Zutaten mixen

Schritt 2:

Püriere nun alle Zutaten mit einem Pürierstab zu einer feinen Creme.

Katzenmuffins backen

Schritt 3:

Gib jeweils einen Klecks – circa 1 bis 2 Esslöffel – der Masse in die Muffinförmchen und backe die Muffins bei 160 Grad Umlufthitze circa 15 bis 20 Minuten.

Schritt 4:

Wenn die Muffins vollständig abgekühlt sind, geht es an die Dekoration. Gib dafür den zurückbehaltenen laktosefreien Frischkäse in einen Spritzbeutel und setze auf jedes Lachstörtchen einen Tupfer. Zum krönenden Abschluss mit dem MultiFit Celebration Katzen Snack-Mix garnieren.

 

Bleibt nur noch schnurren und genießen!

Loading...