• Versandkostenfrei ab 29 €
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Mehr als 13.000 Artikel
Promi Interview mit Jana Ina Zarrella

„Cici ist unsere kleine Frühlingszwiebel“

Als Tierschützerin schlägt das Herz von Moderatorin Jana Ina Zarrella für alle Tiere. Ganz besonders aber für ihre Hündin Cici.

Loading...

Liebe Jana Ina Zarrella, wie sind Sie zu Ihrer süßen Cici gekommen?

Sie war in einer ungarischen Tötungsstation und wurde von den lieben Kollegen vom Tierheim Köln-Dellbrück gerettet. Als wir im Tierheim waren und Cici gesehen haben, waren wir verliebt. Unsere Tochter hat direkt mit ihr gekuschelt und wollte sie nicht mehr loslassen. Als gehöre sie schon immer zu uns. An dem Tag wussten wir, dass sie zu uns nach Hause sollte. Sie ist eine tolle Hündin – sehr aufgeweckt, clever und spielt am liebsten mit Bällen. Wir werfen ihn, sie holt ihn und geht es Minuten lang so weiter.

Sie engagieren sich sehr für den Tierschutz. Wie kam es dazu?

Seit wir Cici adoptiert haben, ist mir noch bewusster geworden, was für einen tollen Job Tierschützer leisten. Die Tierheime leben von Spenden und die meisten Helfer arbeiten dort ehrenamtlich. Tiere werden täglich misshandelt oder ausgesetzt. Sie können aber selber nicht nach Hilfe schreien. Diese treuen Seelen brauchen uns. Deswegen engagiere ich mich und freue mich, dass ich mit Fressnapf einen starken Partner dafür gefunden habe.

Promi Interview Jana Ina und Cici

Woher kommt Ihre große Tierliebe?

Ich war schon immer tierlieb. Ich liebte es bei meiner Oma zu sein, da meine Tante in Brasilien Hundetrainerin ist und das Haus immer voller Hunden war. Ich hatte als Kind Meerschweinchen, Schildkröten, Fische, Vögel… Als ich in Deutschland ankam, habe ich mir direkt einen Hund geholt. Tyson, ein Dackel, war mein bester Freund und über 17 Jahre lang mein treuer Begleiter. Als er starb, war unsere Familie sehr traurig, wir haben viel gelitten und getrauert. Deswegen entschieden wir uns zwei Monate später dafür, wieder einen Hund haben zu wollen. So kam Cici zu uns.

Cici heißt eigentlich Cipoletta, das ist italienisch für Frühlingszwiebel.

Unser bester Freund sagte, dass der Name italienisch klingeln muss – etwa Cipoletta. Wir fanden den Namen mega und die Kinder sagten sofort, dass sie den Hund Cici rufen wollen. Und so ist es dann auch gekommen!

Haben Sie bestimmte Rituale mit Ihrer Hündin?

Jeden Morgen wartet Cici geduldig, dass ich die Kinder zur Schule fahre, damit wir unseren Spaziergang machen können. Wir laufen eine große Runde durch den angrenzenden Park. Danach arbeite ich vom Sofa aus oder am Schreibtisch und ich trinke meinen Kaffee und Cici legt sich neben mich. Und natürlich lässt sie es sich nicht nehmen, dabei von mir ausdauernd gekrault zu werden.

Jana Ina und Giovanni Zarrella

 

Ein warmes Zuhause und eine liebevolle Familie. Das verdankt die kleine Hundedame Cici dem Tierheim Köln-Dellbrück. Denn dank der aufopferungsvollen Arbeit der Tierschützer durfte die aufgeschlossene Mischlingshündin im vergangenen Jahr bei Familie Zarrella einziehen. Und genau diese Arbeit möchte Jana Ina Zarrella in diesem Jahr zusammen mit ihrem Mann Giovanni unterstützen. Beiden ist es eine Herzensangelegenheit gemeinsam mit der Initative „Tierisch engagiert“ auf die Suche nach ganz besonderen Tierschutzprojekten zu gehen und sichtbar zu machen, was uns alle verbindet: Die Liebe zum Tier.

 

Jana Ina war außerdem Teil der Jury bei „Der Goldener Fressnapf 2021“. Die dotierten Preise wurden auch in diesem Jahr wieder in verschiedenen Kategorien vergeben und honorierten Organisationen, die sich mit außergewöhnlichem Einsatz für Tiere eingesetzt haben. Nachdem sich die Jury entschieden hatte, den „Gradenhof Anna“ mit einem Award auszuzeichnen wurde dieser schwer von der Hochwasser-Katastrophe getroffen. Das Preisgeld wurde also dringender gebraucht, als die Jury geahnt hatte.

Lies dazu hier mehr.

Loading...

Weitere Beiträge, die dich auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick