Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.

Schnelle Hilfe ist gefragt: Notfälle beim Meerschweinchen

Dein Meerschweinchen hat Durchfall, frisst nicht oder hat zu viel Sonne abbekommen? Dann ist schnelles Handeln angesagt. Denn Krankheiten beim Meerli sind echte Notfälle. Damit dein kleiner Nager wieder auf die Beine kommt, muss er schnell zum Tierarzt. Vor dem Weg in die Praxis kannst du aber auch zu Hause etwas für ihn tun. Immer parat haben solltest du daher eine kleine Notfallapotheke.

Zu viel Sonne: unbedingt kühlen

Meerlis vertragen keine Sonne. Und ein Hitzschlag bei Meerschweinchen ist eine sehr ernste Angelegenheit. Du solltest daher immer Vorsorge treffen. Weder der Käfig noch das Freigehege darf der direkten Sonne ausgesetzt sein. Notfalls verwendest du ein Sonnensegel aus deinem Fressnapf-Markt, aber auch hier musst du aufpassen, dass sich die Hitze nicht darunter aufstaut. Wenn dein Meerschweinchen einen Hitzschlag hat, erkennst du dies daran, dass es apathisch und atemlos ist und einen schnellen Puls hat. Dann musst du es schnellstens in einen kühlen Raum bringen. Umwickle es vorsichtig mit einem angefeuchteten Tuch. Auf keinen Fall darfst du es aber ins Wasser tauchen! Danach solltest du es schnell zum Tierarzt bringen, weil es rasche Hilfe braucht.

Durchfall bei Meerschweinchen

Wenn eines deiner Meerschweinchen einen verklebten Po hat, dann hat es möglicherweise Durchfall. Gib ihm viel Heu, etwas Gemüse (Karotten), und du darfst auch Haferkleie anbieten. Sollte der Durchfall länger als einen Tag andauern, kann dies für dein Tier sehr gefährlich werden, und du musst auf jeden Fall zum Tierarzt. Durchfall kann durch unterschiedliche Ursachen entstehen, und nur der Fachmann kann abklären, was dahintersteckt, und die entsprechende Behandlung einleiten.

Mein Meerschweinchen frisst nicht

Dein Meerschweinchen frisst nicht? Dann musst du schnellstens handeln, denn schon nach einem Tag ohne Futter kann eine lebensbedrohliche Situation für dein Tier entstehen. Schluckbeschwerden können auf Zahnprobleme oder eine Rachenentzündung hindeuten. Hat es einen dicken Bauch, hat es möglicherweise welkes oder blähendes Futter gefressen, aber auch eine Infektion kann der Auslöser sein. Hat es kolikartige Schmerzen, krampft der Bauch, dann kannst du ihm versuchsweise pflanzliche Entkrampfungstropfen geben – siehst du keine schnelle Besserung, dann solltest aber nicht lange selbst „herumdoktern“, sondern schnell zum Tierarzt gehen.

Notfallapotheke für Meerlis

Auch wenn du noch so gut aufpasst, kann es passieren: Du lässt dein Meerschweinchen fallen. Auch wenn kein Blut zu sehen ist, es aber sehr ruhig ist oder lahmt, solltest du es vorsichtshalber vom Tierarzt untersuchen lassen.? Auch wenn du bei Krankheiten grundsätzlich immer zum Tierarzt gehen solltest: Einige Dinge kannst du auch zu Hause in einer kleinen Notfallapotheke aufbewahren. Neben den erwähnten pflanzlichen Entkrampfungstropfen ist eine kleine Spritze ohne Nadel praktisch. Mit dieser kannst du deinem Tier vorsichtig Tropfen ins Mäulchen träufeln. Auch Einweghandschuhe für dich selbst solltest du parat haben.

Wichtiger Hinweis

Die Ratgeber-Inhalte können einen Besuch beim Tierarzt nicht ersetzen. Diese Informationen sollten nicht als alleinige Grundlage für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwendet werden. Bei Erkrankungen von Tieren und Verwendung von Medikamenten sollte ein Tierarzt konsultiert werden.