Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
30 Tage kostenlose RĂŒcksendung
12% Rabatt fĂŒr Erstbesteller
Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
30 Tage kostenlose RĂŒcksendung
  • MĂ€rkte
  • Wiederbestellen
  • Warenkorb

Bloodhound: sanfter Riese mit feiner Nase

11.04.2024 - Lesedauer: 3 Minuten

Mehrere Bloodhound Hunde schnĂŒffeln im Gras auf der Wiese

Der Bloodhound ist ein ausgesprochen gutmĂŒtiger Hund mit einer beeindruckenden SpĂŒrnase.

Der Bloodhound – auch Bluthund genannt – ist ein sensibler Hund mit einer ausgezeichneten SpĂŒrnase. Man sagt ihm sogar nach, den besten Geruchssinn unter allen Hunderassen zu besitzen. Wegen seiner guten Nase und seiner Ausdauer ist der gutmĂŒtige Belgier ein beliebter Jagdhund. Auch bei der Verbrecherjagd wird er als SpĂŒrhund eingesetzt. Da der freundliche Riese bei entsprechender Sozialisierung und Erziehung mit Kindern liebevoll umgeht, eignet er sich ebenfalls als Familienhund.

Loading...

Steckbrief Bloodhound

Rasse
Bloodhound
Herkunft
Belgien
Klassifikation
Laufhunde und Schweißhunde/Jagdhunde
GrĂ¶ĂŸe
groß, Widerristhöhe 58 bis 72 Zentimeter
Gewicht
40 bis 54 Kilogramm
Körperbau
mÀchtig, muskulös, rechteckiges Format, harmonischer Körperbau
Augen
oval und dunkelbraun
Ohren
lang, hÀngend
Fell und Farbe
eng anliegend, kurz, Farben: Braun/Schoko/Liver, Schwarz, Rot/Hellbraun
Besonderheiten
neigt zum schnellen Fressen, was die Gefahr einer Magendrehung erhöht
Charakter
sensibel, sanftmĂŒtig, anhĂ€nglich, fröhlich, ruhig, eigensinnig, ausdauernd
Gesundheit
neigt zu Augen- und Ohrenerkrankungen; Inzuchtrisiko

Bist du auf der Suche nach dem passenden Hund fĂŒr dich?

Wir helfen dir den richtigen GefÀhrten zu finden.

Die besten Produkte fĂŒr deinen Bloodhound findest du bei uns!

Zu den Hundeprodukten

SpĂŒrnase mit langer Geschichte

Der Bloodhound gehört zu den Ă€ltesten Hunderassen. Schon seit dem 2. Jahrhundert sollen seine Vorfahren den Menschen bei der Jagd beigestanden haben. Bis ins 16. Jahrhundert zĂŒchteten die Mönche des Klosters Saint-Hubert in den Ardennen die Tiere unter dem Namen „Hubertushund“ fĂŒr die königliche Meute. Im 11. Jahrhundert kamen die ersten Hunde nach England, wo sie den Namen „Bloodhound“ erhielten, vermutlich, weil sie als Jagdhunde die Duftspur der Beute so gut aufspĂŒren können.

Beliebte Hunderassen mit Àhnlicher Tradition:

  • Basset: Unverkennbar – wer jemals einen Basset Hound gesehen hat, wird diese Hunderasse immer wiedererkennen. Die kurzbeinigen, schwerfĂ€llig erscheinenden Jagdhunde sind doppelt so lang wie groß. Die Gefahr, sie zu unterschĂ€tzen, ist hoch – denn in den krĂ€ftigen Hunden stecken passionierte JĂ€ger.
  • Beagle: Den berĂŒhmtesten Beagle der Welt – Snoopy – kennst du sicher. Seine echten Artgenossen gelten als Ausbund an GutmĂŒtigkeit und Menschenfreundlichkeit, aber auch Sturheit. Ihr Charakter macht die gefleckten Jagdhunde zu idealen Familienhunden, gerade wenn du Kleinkinder oder Babys im Haus hast.
  • Dackel: Das Sprichwort sagt: „Wenn ein Dackel in den Spiegel schaut, sieht er einen Löwen.“ Und da ist etwas dran: Der kleine Hund ist ein furchtloser JĂ€ger und treuer Jagdbegleiter fĂŒr den Untergrund.

Der Charakter des Bloodhounds

Hunde dieser Rasse gelten als gutmĂŒtig und freundlich. Sie strahlen viel Ruhe aus, die sich positiv auf ihre Umgebung auswirkt. Das sanfte und fröhliche Wesen des großen Belgiers macht ihn zu einem tollen GefĂ€hrten in allen Lebenslagen. Er ist sehr auf seinen Menschen bezogen und bei guter Sozialisation und Erziehung ein Ă€ußerst geduldiger Spielpartner fĂŒr Kinder. Bloodhounds wirken Ă€ußerst wĂŒrdevoll und lassen sich so schnell nicht aus der Ruhe bringen – es sei denn, sie haben eine FĂ€hrte aufgenommen. Dieser folgen sie unermĂŒdlich und entschlossen. Der sensible Hund kann zuweilen einen ziemlichen Dickkopf haben, was aber einen Teil seines Charmes ausmacht.

Erziehung und Haltung des Bloodhounds

Der Bloodhound benötigt eine liebevolle und konsequente Erziehung, denn er reagiert sowohl auf Lob als auch auf Tadel Ă€ußerst sensibel. Eine gute Sozialisierung, der Besuch von Welpenstunden und der Hundeschule bilden das Fundament fĂŒr einen wunderbaren Familienhund. Da er freundlich und lernwillig ist, lĂ€sst er sich gerne von einem souverĂ€nen Halter fĂŒhren. Inkonsequenz in der Erziehung bemerkt der intelligente Bloodhound schnell und weiß sie fĂŒr sich zu nutzen. Seine charmante Dickköpfigkeit wird er nie ganz verlieren, sie gehört zu seinem Wesen. Dies solltest du als Halter hinnehmen, aber gleichzeitig versuchen, stets so konsequent wie möglich in der FĂŒhrung des Tieres zu sein. Der große Jagdhund ist kein Typ fĂŒr eine Stadtwohnung. Er lebt idealerweise in einem großen Haus mit Garten. Die „beste SpĂŒrnase der Welt“ benötigt ausreichend körperliche und geistige BeschĂ€ftigung in Form von ausgiebigen SpaziergĂ€ngen und Nasenarbeit wie FĂ€hrtenlesen. Bei einer vertrauensvollen Bindung zu seinem Menschen ist der Bloodhound ein wertvoller GefĂ€hrte fĂŒr seine Familie.

Ein Bloodhound am Strand

Pflege des Bloodhounds

Der liebenswĂŒrdige Belgier ist sehr pflegeleicht. BĂŒrste gelegentlich das kurze Fell aus. Wegen seiner langen Ohren und der herunterhĂ€ngenden Augenlider ist er in diesen Bereichen anfĂ€llig fĂŒr EntzĂŒndungen. Kontrolliere daher regelmĂ€ĂŸig Augen und Ohren.

Besonderheiten des Bloodhounds

Der Bloodhound neigt dazu, viel und schnell zu fressen. Dies erhöht die Gefahr einer Magendrehung. Behalte deinen Hund diesbezĂŒglich gut im Auge. Bring ihn bei AuffĂ€lligkeiten wie Unruhe oder dem erfolglosen Versuch zu erbrechen besser gleich zum Tierarzt. Rassebedingt neigt der Bloodhound zu Ohren- und Augenerkrankungen. Da die Rasse selten ist, besteht ebenfalls die Gefahr der Inzucht. Wende dich fĂŒr den Kauf eines Welpen an seriöse ZĂŒchter und lass dir das Zuchtbuch zeigen. Der Verband fĂŒr das Deutsche Hundewesen (VDH) stellt dir entsprechende Adressen zur VerfĂŒgung.

Finde die passenden Produkte fĂŒr deinen Bloodhound

Loading...

Weitere BeitrÀge, die dich auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick