Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
30 Tage kostenlose Rücksendung
12% Rabatt für Erstbesteller
Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
30 Tage kostenlose Rücksendung
01
Tag(e)
09
Stunde(n)
45
Minute(n)
40
Sekunde(n)

Frühlingserwachen: -12% ab 49€ mit Friends

Frühlingserwachen: -12% ab 49€ mit Friends

  • Märkte
  • Wiederbestellen
  • Warenkorb

Wie finde ich den richtigen Hundenamen für meinen Vierbeiner?

25.03.2024 - Lesedauer: 7 Minuten

Drei Cane Corso Welpen sitzen nebeneinander auf einer Wiese

Buddy, Luna, Emma und Balu gehören zu den beliebtesten Hundenamen in Deutschland. Welche Namen für Vierbeiner derzeit noch für tierisch Furore sorgen und was du bei der Suche nach einem passenden Hundenamen unbedingt beachten solltest – das erfährst du hier.

Loading...

Der Hundename – eine Entscheidung fürs Hundeleben

Sein Name begleitet den Hund sein Leben lang: Es ist der Laut, den er am häufigsten hört und am besten kennt. Die meisten Hunde besitzen schon einen Namen, wenn du sie vom Züchter oder aus dem Tierheim holst.

Jede reinrassige Zucht hat einen Zwingernamen, der wie ein Nachname an den Hundenamen angehängt wird und der je nach Verband bestimmte Anforderungen erfüllen muss. Die Vornamen vergibt der Züchter nach dem alphabetischen Schema: Im ersten Wurf bekommen die Welpen Vornamen mit A, im zweiten mit B und so weiter.

Hundenamen sind zudem bei der Ausbildung hilfreich. Verbindet dein Vierbeiner mit diesem Wort von Beginn an etwas Positives wie deine Aufmerksamkeit, ein Spiel oder Gassigehen, ist er beim Klang seines Namens automatisch wach und aufnahmebereit. Für ihn ist es das Signal: „Achtung! Gleich passiert etwas!“

Was bedeuten die Hundenamen beim Züchter?

Hast du deinen Welpen bei einem Züchter gekauft, bringt er bereits einen Namen mit. Dieser Züchtername setzt sich aus dem Vornamen und dem jeweiligen Zwingernamen zusammen. Der Zwingername ist dabei quasi der Nachname des Hundes.

Bei der Vergabe des Vornamens zeigt der erste Buchstabe üblicherweise an, zum wievielten Wurf des Züchters ein Welpe gehört. Der erste Wurf trägt Namen mit dem Buchstaben ‚A‘, der zweite Namen mit ‚B‘ und so weiter. Ein Sheltie mit der Bezeichnung „Dagmar von der Grünen Wiese“ ist demnach aus dem vierten Wurf des Zwingers „von der Grünen Wiese“.

Vielleicht gefällt dir der ausgesuchte Vorname des Züchters so gut, dass du ihn gleich beibehalten kannst. Ist das nicht der Fall, musst du einen eigenen Hundenamen finden.

Woran erkenne ich einen guten Hundenamen?

Die Wahl des Namens ist wichtig, denn dein Hund trägt ihn bei guter Gesundheit für viele Jahre. Am besten grenzt du die große Auswahl an Möglichkeiten ein, indem du zuerst Varianten auswählst, mit denen dein Vierbeiner leicht zurechtkommt.

Dazu gehören Namen, die

  • höchstens ein- oder zweisilbig sind,
  • die Vokale „a“ und „o“ enthalten,
  • auf ein „i“ oder „y“ enden,
  • angenehm weich klingen,
  • keinem Kommando ähneln, um Verwirrung bei deinem Hund vorzubeugen.

Hunde orientieren sich am Klang der Worte und nicht an der Bedeutung. Suche dir daher Vorschläge aus, die sich einfach aussprechen lassen. So lernt dein Welpe seinen Namen schnell.

Melde jetzt deinen Welpen kostenlos an und erhalte ein exklusives Willkommensgeschenk sowie wertvolle Expertentipps zur Erstausstattung und weiteren Themen per Mail. 

Zu Little Friends

Wie finde ich einen passenden Hundenamen?

Hast du alle Hundenamen nach diesen Kriterien vorsortiert, geht es jetzt darum, deine persönlichen Favoriten auszusuchen. Deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Inspirationen für die Namenswahl findest du unter anderem bei:

  • Deinen Lieblingsfilmen und -serien
  • Portalen mit Babynamen
  • Bekannten Persönlichkeiten
  • Märchen- und Sagengestalten

Andere Möglichkeiten bieten klangvolle Ortsnamen wie Paris, Bronx oder Reno. Auch Pflanzennamen (Lilie, Flora, Iris …) können sehr originell sein.
Wichtig ist zudem, dass die Bezeichnung der Art und Größe deines Hundes angemessen ist. Hundenamen für kleine Hunde wie Picolo, Fips oder Bambino sorgen schnell für Spott, wenn ihn ein ausgewachsener Bernhardiner oder eine Deutsche Dogge trägt. Das Gleiche gilt für einen kleinen Hund – hier ist ein Name wie Hektor, Zeus oder Wotan fehl am Platz.

Hier findest du mehr Informationen und Tipps zu Hundenamen für Rüden oder Hundenamen für Hündinnen!

Warum sind Hundenamen mit Bedeutung so beliebt?

Wenn du besondere Namen für Hunde suchst, ist es spannend, sich die jeweilige Bedeutung von Vornamen durchzulesen. Auf diese Weise lassen sich Charakter oder Besonderheiten deines Hausgenossen treffend beschreiben. Solche Hundenamen sind oft ausgefallen und attraktiv zugleich.

Einige Beispiele:

  • Ramon = „der Beschützer“; für einen Wachhund
  • Fiona = „die Weiße“; für eine weiße Hündin
  • Pan = „Hirte“; für Hütehunde wie Collies oder Australian Shepherds

Kann ich meinem Hund einen neuen Namen geben?

Welpen lassen sich problemlos umbenennen, sollte dir der Name des Züchters nicht zusagen. Die meisten Welpen werden vom Züchter im Alter zwischen acht und zwölf Wochen abgegeben. Zu diesem Zeitpunkt hat sich das Tier noch nicht an seinen Namen gewöhnt.

Bei älteren Hunden – ganz gleich, ob aus dem Tierheim, von einer Tierschutzorganisation oder einem Vorbesitzer – solltest du genau abwägen, ob du dem Tier einen neuen Hundenamen gibst:

  • Verbindet der Hund negative Erfahrungen mit seinem Namen, ist es möglicherweise sinnvoll, ihm einen neuen zu geben.
  • Straßenhunde aus dem Ausland haben sich in der Regel noch nicht an einen Namen gewöhnt: Auch hier wählst du problemlos einen neuen Hundenamen.
  • Wer einen älteren Hund von einem Vorbesitzer übernimmt, sollte den Namen nicht ändern: Für den Hund ist die Umgewöhnung an ein neues Zuhause schon anstrengend genug. Sollte dir der Name des Tieres nicht zusagen, entscheide du dich für einen ähnlich oder gleich klingenden Hundenamen.

Benennst du deinen Hund um, erfordert das etwas Geduld und viel Training. Doch mit Liebe und einer Extraportion Leckerli bekommt ihr das bestimmt hin!

Worauf sollte ich bei der Wahl des Hundenamens achten?

Mit diesen Tipps werden Halter und Hund bei der Namenswahl glücklich:

  • Kurze Hundenamen mit zwei Silben lassen sich beim Gassi gehen besser rufen als lange. Entscheidest du dich für einen längeren Namen, achte darauf, dass er sich gut abkürzen lässt. Niemand ruft seinen Hund bei stressigen Hundebegegnungen mit einem Namen wie Leonardo. Früher oder später wird daraus Leo.
  • Mit einem Hundenamen aus den Top Ten liegst du zwar voll im Trend, doch sei gewiss: Auf der Hundewiese kommen beim Abrufen dann gleich mehrere Hunde auf dich zu.
  • Entscheide dich für einen Namen, der dir gut über die Lippen geht und dir sowie allen Familienmitgliedern wirklich gefällt.
  • Wähle einen Namen, der zur Rasse und Größe deines Hundes passt. Stark verniedlichende Namen lösen bei großen Hunderassen schnell Erheiterung aus. Für Lacher sorgst du auch, wenn du deinen Dackel Herkules nennst.
  • Vermeide Namen, die vom Laut her an klassische Kommandos erinnern, wie Matz (Platz) oder Bruce (Fuß). Das verwirrt deinen Hund.
  • Du möchtest deinem Hund den Namen geben, den deine beste Freundin für ihr Kind reserviert hat? Das ist keine gute Idee und führt schnell zu unnötigen Streitigkeiten.
  • Oft ist es praktisch, wenn man am Namen das Geschlecht des Tieres erkennt: So muss man nicht nachfragen, ob es sich um einen Rüden oder eine Hündin handelt.

Das Wichtigste bei der Wahl des Hundenamens ist aber, dass er „funktioniert“ – und das merkst du spätestens nach ein paar Tagen.

Welche stehen mir zur Auswahl?

Hundenamen unterscheiden sich heute oft nicht mehr von menschlichen Vornamen, wie an der Liste der Top Ten zu erkennen ist: Namen wie Paul oder Emma tauchen nicht nur bei den Hundenamen, sondern auch in den Top Ten der beliebtesten Vornamen für Menschen auf. Das war nicht immer so: Früher gaben viele Halter ihren Vierbeinern typische Hundenamen wie Hasso, Pluto oder Fiffi. Heute ist die Auswahl deutlich größer und du darfst ruhig kreativ werden. Bist du auf der Suche nach einem passenden Hundenamen, kannst du dich zwischen folgenden Typen entscheiden:

  • Hundenamen aus der Mythologie wie Thor, Freya, Juno, Apollo oder Zeus
  • Hundenamen beliebter Lebensmittel und Getränke wie Nacho, Pepper, Whiskey, Toffee oder Peanut
  • Namen berühmter Filmfiguren oder anderer Prominenter wie Harry (Potter), Frodo (Herr der Ringe) oder Leia (Star Wars)
  • Hundenamen aus bekannten Filmen oder Serien wie Beethoven, Hachiko, Toto oder Rex
  • Namen berühmter Zeichentrick-Figuren wie Strolch, Balu, Simba oder Minnie

Die Welpentrainings von Fressnapf und André Vogt ist streng limitiert und vollgepackt mit allem, was du für ein erfolgreiches Welpen Training benötigst.
Für nur 79,99 € erhältst du Produkte im Wert von über 120 €.

Jetzt zuschnappen

Top 10 der Welpennamen aus dem Welpenclub

Du suchst noch nach einem süßen Namen für deinen Liebling auf vier Pfoten? Wir haben die Top Ten der Welpennamen aus dem Welpenclub bestimmt!

Weiblich
Männlich
1
Luna
Balu/Balou
2
Nala
Milo/Mailo/Milow
3
Bella
Charly/Charlie
4
Maja/Maya
Buddy
5
Frieda/Frida
Bruno
6
Emma
Rocky
7
Lilly/Lilli
Leo
8
Amy
Loki
9
Lucy
Lucky
10
Kira
Sammy
Loading...

Weitere Beiträge, die dich auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick