• Versandkostenfrei ab 29 €
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Mehr als 13.000 Artikel
Welpe liegt auf dem Teppich und schmollt, Welpe betrachtet seinen Urinfleck auf dem Teppich

Welpen & Hunde stubenrein bekommen

Sie haben sich entschieden, einem Welpen ein neues Zuhause zu geben? Die Freude über den neuen Familienzuwachs ist groß. Allerdings steht mit dem tierischen Einzug auch gleich die erste Aufgabe an: Der Welpe soll stubenrein werden und schnellstmöglich sein Geschäft draußen verrichten. Lesen Sie in diesem Ratgeber, wie Sie Ihren Welpen erfolgreich stubenrein erziehen!

Loading...

Stubenreinheit – zu Beginn eine Fleißaufgabe

Welpen müssen sich zu Beginn besonders häufig erleichtern, denn die Kontrolle über die Schließmuskeln für Blase und Darm müssen sie erst erlernen. Körperlich ist ihnen das mit etwa 14 Wochen möglich. Deswegen ist Stubenreinheit vor allem Übungssache – gehen Sie das Ganze möglichst gelassen, aber engagiert an.

 

In der Regel müssen Welpen sich sofort nach dem Schlafen, Fressen, Trinken oder Spielen lösen. Achten Sie auf die Signale, die Ihr Welpe aussendet, und kommen Sie ihm am besten zuvor. Denn wenn er bereits auf dem Teppich seine Kreise zieht und schnüffelt, ist es fast schon zu spät. In den ersten zwei Wochen sollten Sie sich auf einen Rhythmus einstellen, bei dem Sie mit dem Welpen alle zwei Stunden nach draußen gehen.

 

Zum Glück sind Hunde von Natur aus sehr reinlich und achten genau darauf, dass ihr Zuhause sauber bleibt. Wo in seiner neuen Heimat die Tür nach draußen ist und was hier erlaubt ist und was nicht, muss der Welpe aber erst lernen. Mancher Welpe begreift nach nur einem Missgeschick, wo er sich lösen darf, andere hingegen sind langsame Schüler, die mehrere Wochen Training brauchen. Daher ist Geduld beim Training das A und O.

Ab nach draußen!

Bei Ihren regelmäßigen Gängen nach draußen bieten Sie Ihrem Liebling am besten rasch eine Grünfläche, Sand o. Ä. an. Das entspricht nicht nur seinem tierischen Bedürfnis, sondern hat den Vorteil, dass er später sein Geschäft lieber im Grünen und nicht auf dem Bürgersteig verrichten wird. Außerdem hilft es, direkt „vor der Tür“, also in der Nähe der Wohnung, eine Pipistelle zu haben. Wenn es mal schnell gehen muss oder das Wetter sehr garstig ist, müssen Sie nicht erst weit laufen.

 

Damit Ihr Welpe sich später einmal auf Ihr Signal hin löst, können Sie das Lösen jedes Mal mit einem Kommando wie z. B. „Mach fein“ unterstützen. Mit der Zeit wird er dieses Signal mit der Handlung verknüpfen. Das ist besonders bei einer längeren Autofahrt praktisch, denn mit diesem Wort können Sie Ihren Hund animieren, vorab oder in den Pausen sein Geschäft zu erledigen.

 

Hat Ihr Welpe erfolgreich sein Geschäft an geeigneter Stelle verrichtet, loben Sie ihn ausgiebig. Achtung: Nicht währenddessen stören, gerade junge Hunde lassen sich schnell ablenken und dann müssen Sie den Prozess von vorne starten.

Wenn das Malheur passiert ist…

Bei allen Missgeschicken reinigen Sie die Stelle kommentarlos und ohne zu schimpfen, denn der Welpe soll keine Angst vor Ihnen bekommen. Dies könnte dazu führen, dass er sich erst recht löst, wenn Sie nicht anwesend sind oder dass das gesamte Thema für ihn stressbesetzt ist. Reinigen Sie die beschmutzte Stelle mit einem Mittel, das den Uringeruch gut neutralisiert, auf diese Weise beugen Sie einer erneuten Verunreinigung vor. (Hunde schätzen bereits mit Urin „markierte“ Stellen.)

 

Welpen und junge Hunde pieseln auch vor Freude oder aus Angst. Sie tun das, weil sie die Schließmuskeln ihrer Blase bei Aufregung noch nicht kontrollieren können. Es wäre fatal für die Entwicklung Ihres Hundes, wenn Sie ihn dafür ausschimpfen würden.

Willkommen im Club
Unser Welpen und Kittenclub - Anmeldung bis 12 Monate
Willkommen im Club

Wir unterstützen Sie mit allem, was Sie für das aufregende erste Jahr mit Ihrem neuen Haustier brauchen. Mit Willkommensgeschenk, Ratschlägen und vielem mehr.

 

Jetzt anmelden

Stubenreinheit bei Welpen: Tricks

Hundetoilette: Wohnen Sie z. B. in einer hohen Etage, können Sie gar nicht so schnell mit dem Aufzug nach unten düsen, wie das Missgeschick passiert ist. Hier hilft eine Hundetoilette. Diese können Sie selbst basteln oder kaufen, es gibt mittlerweile verschiedene Ausführungen. Diese Toilette kann beim Übergang zum Gassigehen helfen oder z. B. nachts größere Missgeschicke verhindern, wenn Sie nicht schnell genug in den Pantoffeln waren. Ziel ist natürlich, dass Sie diese Hundetoilette nach einiger Zeit nicht mehr benötigen.

 

Clicker: Sie können die Übung zum Lösewort gut mit einem Clickertraining verbinden. Dabei wird nach jedem Geschäft des Welpen mit einem Clicker geklickt und gelobt. Schon nach kurzer Zeit wird sich Ihr Welpe auf Ihr Kommando lösen können.

 

Seien Sie sich bitte bewusst, dass die Erziehung eines Welpen zur Stubenreinheit keineswegs in die Hände eines Kindes gehört. Ihr Nachwuchs kann Sie aber natürlich unterstützen.

Geduld und Konsequenz auf dem Weg zum stubenreinen Hund

Den Hund stubenrein zu erziehen, bedarf Geduld und Konsequenz. Verzichten Sie unbedingt darauf, den Hund bei Missgeschicken auszuschimpfen, denn das verschlechtert die Situation oftmals. Achten Sie darauf, dass Ihr erwachsener Hund nie länger als maximal vier Stunden allein in der Wohnung bleibt. Welpen sollten überhaupt nicht alleine gelassen werden.

Hilfe, mein Hund wird nicht stubenrein!

Wenn Ihr Hund nicht stubenrein wird, so kann das auch physische Ursachen haben. Sprechen Sie dann am besten mit Ihrem Tierarzt und fragen Sie um Rat. Wenn eine Erkrankung der Organe ausgeschlossen ist, ziehen Sie psychische Ursachen in Betracht. Eine Verunreinigung des eigenen „Reviers“ kann auch als Protesthandlung oder Anzeichen von Stress gewertet werden. Konsultieren Sie bei schwierigen Fällen einen Tierarzt und suchen Sie Unterstützung bei einem darauf spezialisierten Hundetrainer.

Icon Hund erziehen Erziehung

 

Finden Sie Zubehör um Ihren Welpen stubenrein zu erziehen in unseren Online-Shop.

Hier zum Shop

Loading...

Weitere Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick