Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
30 Tage kostenlose RĂŒcksendung
12% Rabatt fĂŒr Erstbesteller
Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
30 Tage kostenlose RĂŒcksendung
  • MĂ€rkte
  • Wiederbestellen
  • Warenkorb

Ägyptische Mau – die Samtpfote aus dem Land der Pharaonen

09.04.2024 - Lesedauer: 2 Minuten

Aegyptische Mau liegt auf Fels

Die Ägyptische Mau gehört zu den selteneren Katzenrassen - es lohnt sich, sie nĂ€her kennenzulernen.

Um die Ägyptische Mau ranken sich viele Mythen, doch fest steht: Die anmutige Kurzhaarkatze mit den unvergleichlichen Flecken und dem exotischen Erscheinungsbild Ă€hnelt auffĂ€llig Katzendarstellungen aus dem Alten Ägypten. Intelligent, verspielt und stark auf ihre Menschen bezogen, integriert sich die elegante Schönheit unkompliziert in die Familie.

Loading...

Ägyptische Mau: Charakter

Du hast dich auf Anhieb in diese exotische Schönheit mit der markanten Fleckenzeichnung und den stachelbeergrĂŒnen Augen verliebt? Wenn du dir eine anhĂ€ngliche, stark menschenbezogene Hausgenossin wĂŒnscht, wirst du diese charakterlichen Eigenschaften der Ägyptischen Mau schĂ€tzen. Sie wird auch gerne als sanfte Cousine der Abessinier bezeichnet. Sie liebt es, mit ihren Menschen zu interagieren, wobei sie Selbstbewusstsein an den Tag legt. Geradezu legendĂ€r sind ihre schnellen Reflexe, an die angeblich keine andere Katzenrasse heranreicht.

Steckbrief Ägyptische Mau

Rasse
Ägyptische Mau
Herkunft
Ägypten
GrĂ¶ĂŸe
mittelgroß, Kater werden grĂ¶ĂŸer als Katzen
Gewicht
4 bis 5 Kilogramm (Kater), 2,5 bis 3,5 Kilogramm (Katze)
Körperbau
gut entwickelte und ausgeglichen proportionierte Muskulatur mit anmutigem Erscheinungsbild; erwachsene Kater dĂŒrfen auch muskulöse Nacken und Schultern aufweisen; proportional lĂ€ngere Hinterbeine mit zierlichen Pfoten
Kopfform
leicht abgerundete, mittellange Keilform ohne flache VerlĂ€ufe; sanfte Kontur im Profil; festes Kinn, keine vollen Backen; mittelgroße bis große, mĂ€ĂŸig spitze Ohren mit breiter Basis und großem Abstand
Augen
groß und wach, mandelförmig und leicht schrĂ€ggestellt; mit dem intensiven GrĂŒn von Stachelbeeren
Fell und Farbe
mittellang und glĂ€nzend, in der Farbe Smoke seidig, mit feiner Textur; in Bronze und Silber dicht; M-förmige Zeichnung im Gesicht; Fellzeichnung mit unregelmĂ€ĂŸig geformten, kontrastierenden Flecken, die am Bauch das Aussehen von „Westenknöpfen“ haben; Streifen an Beinen, Schulter und Schwanz
Fellpflege
geringer Pflegeaufwand
Charakter
sensibel, menschenorientiert, interaktiv und stark auf ihre Menschen bezogen; intelligent und bewegungsfreudig
Besonderheiten
loser Hautlappen von der Flanke bis zum Knie des Hinterlaufs, der beim Drehen und Springen maximale Wendigkeit verleiht
Haltung
idealerweise mit Garten und Freilauf, bei Wohnungshaltung mĂŒssen mehrere Klettermöglichkeiten vorhanden sein

Haltung und Pflege der Ägyptischen Mau

Da die Ägyptische Mau zu den Kurzhaarkatzen gehört, ist der Pflegeaufwand entsprechend gering: Einmal pro Woche bĂŒrsten genĂŒgt, um den Glanz des kurzen Haarkleids zu erhalten; mehr wird als ein Extra an Streicheleinheiten akzeptiert. Aufgrund ihres Spiel- und Bewegungsdrangs ist eine Freilaufhaltung fĂŒr die Ägyptische Mau ideal. In einer Wohnung benötigt sie viele Möglichkeiten zum Klettern und Spielen. Die Ägyptische Mau ist nicht gerne alleine und braucht mindestens einen Artgenossen zur Gesellschaft, vor allem, wenn sie als Wohnungskatze lebt.

Ägyptische Mau: Farben

Mit der Ägyptischen Mau entdeckst du die einzige Hauskatze mit natĂŒrlichen, nicht durch ZĂŒchtung eingekreuzten Flecken. Diese heben sich kontrastreich in unregelmĂ€ĂŸigen GrĂ¶ĂŸen und Formen vom silbernen, schwarzen, smoke- oder bronzefarbenen Fellkleid ab. Zu den anerkannten FarbschlĂ€gen zĂ€hlen auch Blue silver, Blue spotted, Blue smoke und Blue. Schwarz ist zur Zucht, jedoch nicht zur Ausstellung zugelassen.

Geschichte der Ägyptischen Mau

Die Ägyptische Mau zĂ€hlt seit 1977 zu den anerkannten Katzenrassen der amerikanischen Cat Fanciers‘ Association (CFA). Zu Beginn der 1950er-Jahre hatte Nathalie Troubetzkoj die gefleckten Katzen in Kairo entdeckt. Nachdem sie in Italien mit dem Aufbau ihrer Zucht begonnen hatte, wanderte sie in die USA aus, wo sie diese 1958 unter dem Namen „Fatima“ registrierte. Seit 1988 wird die seltene Rasse auch in Europa gezĂŒchtet. Übrigens steht „Mau“ in Ägypten fĂŒr Katze.

Ägyptische Mau: Besonderheiten

Da es in Europa nur sehr wenige ZĂŒchter gibt, ist die Ägyptische Mau hierzulande sehr selten. Ein verantwortungsvoller ZĂŒchter stellt im Vorfeld viele Fragen, um fĂŒr seine Mau-Kitten bestmögliche PlĂ€tze zu finden. Er legt den Stammbaum vor und gibt die KĂ€tzchen erst im Alter von 12 bis 16 Wochen an die neuen Besitzer ab.

Entdecke hier weitere nicht alltÀgliche Katzenrassen

Loading...

Weitere BeitrÀge, die dich auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick