Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
Dauerhaft -5% sparen mit Friends 15% Rabatt fĂŒr Erstbesteller
Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
00
Tag(e)
18
Stunde(n)
37
Minute(n)
17
Sekunde(n)

Bis zu 15% Rabatt auf alle Futtersorten*

Bis zu 15% Rabatt auf alle Futtersorten*

  • MĂ€rkte
  • Wiederbestellen
  • Warenkorb

Toyger: intelligenter und spielfreudiger Mini-Tiger zum Verlieben

10.04.2024 - Lesedauer: 3 Minuten

Eine Toyger sitzt auf einem Baum.

Die Toyger ist eine „Designer-Katze“ von faszinierender Schönheit, die mit ihrer LiebenswĂŒrdigkeit begeistert.

Mehr Stubentiger geht wirklich nicht: Die Toyger ist eine Rasse, die ihrem imposanten Vorbild aus dem Dschungel möglichst Ă€hnlich sehen soll. So fĂ€llt auch ihr markantes Streifenmuster sofort ins Auge. Laut Definition handelt es sich um eine „Designerkatze“, bei der gezielte Verpaarung zum gewĂŒnschten Erscheinungsbild fĂŒhren soll. Aber die agilen Katzen sind viel mehr als nur schön und exotisch: Unter dem Tigerfell verbirgt sich eine verspielte, liebenswĂŒrdige Samtpfote.

Loading...

Toyger: Charakter

Obwohl man es angesichts des Wildkatzen-Vorbildes nicht vermuten wĂŒrde, ist die Toyger alles andere als unnahbar. Es handelt sich um wahre Schmusekatzen, die Streicheleinheiten von ihrem Halter einfordern und sich in aller Regel auch mit Kindern und Hunden gut verstehen. Ein herausstechendes Merkmal ist die Schlauheit der Toyger-Katze.

Die Tiere benötigen geistige Herausforderung in Form von Intelligenzspielzeugen – fĂŒr Cat-Agility oder Clickertraining sind sie die idealen Kandidaten. Kindern, die wissen, wie man mit Katzen spielt, finden in der Toyger eine wunderbare Kameradin. Außerdem beeindrucken die Tiere mit ihrer selbstbewussten und ausgeglichenen Art. Selten geben sie die beleidigte Diva und sind nicht nachtragend, wenn einmal etwas nicht nach ihrer Nase lĂ€uft.

Steckbrief Toyger

Rasse
Toyger
Herkunft
USA
GrĂ¶ĂŸe
mittelgroß, etwa 50 Zentimeter Kopf-Rumpf-LĂ€nge, bis 36 Zentimeter Schulterhöhe
Gewicht
4,5 Kilogramm (Kater), 3,5 Kilogramm (Katze)
Körperbau
langgestreckt, athletisch und muskulös, breite Brust, mittellange Beine, krÀftige Pfoten
Kopfform
lang und breit, kleine Ohren
Augen
rund, tief sitzend; gelb oder grĂŒn
Fell und Farbe
Kurzhaar, braune Tabby-Zeichnung
Fellpflege
gelegentlich mit FellbĂŒrste striegeln
Charakter
intelligent, verspielt, anhÀnglich, selbstbewusst, ausgeglichen
Besonderheiten
scharf definierte, kontraststarke Tigerzeichnung
Haltung
Wohnungshaltung – Balkon mit Katzensicherung ausdrĂŒcklich empfohlen

Haltung und Pflege der Toyger

Eine besondere Veranlagung fĂŒr (Erb-)Krankheiten ist bei Toyger-Katzen nicht bekannt. Sie gelten sogar als recht robust. Die Pflege stellt keine speziellen Anforderungen an den Halter: KĂ€mm lediglich hin und wieder das kurze, dicke Fell. Die Rasse wird als Wohnungskatze gezĂŒchtet, daher sind Toyger ideale Haustiere fĂŒr die Stadtwohnung, gerne mit gesichertem Balkon oder Garten.

Auch wenn sie keinen unbÀndigen Freiheitsdrang haben, steckt viel Power in den kleinen Tigern. Sie wollen Action und Abwechslung. TÀgliche ausgiebige Spieleinheiten mit ihren Menschen sind ein Muss.

Farben der Toyger

Die einzige zulĂ€ssige Farbe fĂŒr die Toyger ist eine braun-getigerte Tabby-Zeichnung mit grauen, braunen und schokoladenfarbigen Haaren und rötlich-orangefarbenem Grundton; es gibt BemĂŒhungen, auch andere Basisfarben zu etablieren (sogenannte „Snow“- und „Silber-Toyger“ mit weiß-grauer Grundfarbe). Die Streifen sollen möglichst geschlossen und mit zufĂ€lligen Dehnungen verlaufen; im Fachjargon spricht man von einer „Mackerel“-(Makrelen)-Zeichnung. Viele Toyger haben – wie ihr wilder Cousin aus Asien – einen helleren Bauch und weiße Innenschenkel.

Die Geschichte der Toyger

Eine Katze, die Ă€ußerlich einem Tiger Ă€hnelt – dies war in den frĂŒhen Neunzigern das Zuchtziel der Katzenliebhaberin Judy Sudgen. Durch gezielte Verpaarung wollte sie das Tabby-Muster dergestalt verstĂ€rken, dass es sich im Gesicht und an den Beinen fortsetzte. Dazu simulierte Sudgen am Computer mögliche Kreuzungsergebnisse verschiedener Katzenrassen.

Stammeltern der Rasse wurden schließlich ein Bengal-Kater und eine „gewöhnliche“ amerikanische Tabby-Kurzhaarkatze. 1993 brachte eine Straßenkatze aus Indien ihre gepunkteten Ohren in den Genpool ein. Erst seit 2007 ist die Rasse als „Californian Toyger“ offiziell anerkannt, allerdings bislang nur vom amerikanischen Verband The International Cat Association (TICA).

Auch in Deutschland gibt es zwischenzeitlich Toyger-ZĂŒchter. Die Rassekatze ist hochpreisig: Liebhabertiere – das sind Tiere, die aufgrund kleiner Abweichung vom Rassestandard, zum Beispiel unerwĂŒnschter Abzeichen, nicht als Zuchttiere verwendet werden – kosten um die 1.300 Euro, Zuchtexemplare wesentlich mehr.

Besonderheiten der Toyger

Toyger sind vom Kopf bis zur Schwanzspitze gestreift – anders als bei klassischen Tabby-Katzen verschwimmen die Tigerstreifen nicht in Richtung Kopf und Pfoten ineinander, sondern sind klar definiert. Das Fell ist insgesamt auffĂ€llig dick, was ihm eine samtig-plĂŒschige Textur verleiht. Ein weiteres charakteristisches Kennzeichen ist die hohe Intelligenz: Die Katzen benötigen stĂ€ndig neue Herausforderungen, sind allerdings eher hĂ€uslich und brauchen nicht zwingend Freigang. Übrigens sind viele Toyger, ganz katzenuntypisch, gar nicht wasserscheu.

Wenn du dich fĂŒr ausgefallene Katzenrassen interessierst, sieh dir auch diese Tierportraits an

Finde die passenden Produkte fĂŒr deine Toyger

Loading...

Weitere BeitrÀge, die dich auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick