Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.
spitz-header.jpg

Deutscher Spitz – die Rückkehr des wachsamen Hofhundes

Vor allem in ländlichen Gebieten war ein Deutscher Spitz in alten Zeiten als Haus- und Hofhund omnipräsent und hatte sein Revier gut im Blick. Kleinere Spitze waren als Schoßhund bei den Damen beliebt. Die Popularität des Spitz ging in der jüngeren Vergangenheit so weit zurück, dass er 2003 zur gefährdeten Haustierrasse erklärt wurde. Vielleicht findet ein Deutscher Spitz ein neues Zuhause bei Ihnen?

Spitz pass auf!

Der Spitz ist eine der ältesten deutschen Haushunderassen, wenn auch seine Ursprünge nicht zur Gänze geklärt sind. Es gibt Belege für spitzartige Hunde, die schon vor 4.000 Jahren mit Menschen zusammenlebten. Durch seine weite Verbreitung als Wachhund auf Bauernhöfen und in Kleinbürgerhaushalten fand er auch Einzug in Literatur und Malerei. Ein Deutscher Spitz, der es zu großer Bekanntheit brachte, ist bei Wilhelm Busch Witwe Boltes treuer Haushund, der zu Unrecht des durch Max und Moritz begangenen Brathuhndiebstahls bezichtigt wird. Ein Deutscher Spitz steht im Ruf, ein Kläffer zu sein. Tatsächlich sind die Hunde recht bellfreudig; für einen Wachhund ist das Lautgeben eine erwünschte Eigenschaft, die heutzutage nicht mit jedem Nachbarn zu vereinbaren ist.

Deutscher Spitz Charakter

Ein natürliches Misstrauen, gepaart mit Unbestechlichkeit und Treue ist dem Deutscher Spitz Charakter zu eigen. Das prädestiniert ihn zum Aufpasser, der sein Revier scharf überwacht und verdächtige Vorkommnisse meldet. Ihm anvertraute Dinge verteidigt ein Deutscher Spitz zuverlässig. Wenn er nicht gerade auf seinem Wachposten ist, ist ein Deutscher Spitz ein sehr freundlicher und anhänglicher, manchmal etwas besitzergreifender Hund, der sich eng an seine Menschen anschließt und gerne Streicheleinheiten genießt. Ein Deutscher Spitz gilt grundsätzlich als kinderfreundlich.

Deutscher Spitz Erziehung und Haltung

Mit fröhlicher Verspieltheit und Gelehrigkeit ist ein Deutscher Spitz ein Hund, der unbedingt eine Aufgabe braucht. Als arbeitender Wachhund, aber auch als Begleit- und Familienhund findet er seinen Platz. Mit viel positiver Bestärkung und liebevoller Konsequenz ist die Erziehung unproblematisch und auch zu bewältigen, wenn Sie noch wenig Erfahrung mit Hunden haben. Für eine tiergerechte Deutscher Spitz Haltung müssen Sie wetterfest sein: Der Spitz fühlt sich im Freien erst so richtig wohl, egal ob Sonne, Regen oder Schnee. Er ist dabei ein idealer Begleiter für Jogger, Reiter und Radfahrer. Auch für Agilitysport begeistert er sich. Da der Spitz über einen nur schwach ausgeprägten Jagdinstinkt verfügt, neigt er bei Streifzügen durch die Natur auch nicht dazu, eigene Wege zu gehen und ist leicht abrufbar. Für eine intensive Wohnungshaltung eignet er sich weniger, zumal er sehr bellfreudig ist. Ähnlich wie beim Pudel gibt es den Spitz in verschiedenen Größen vom Zwerg- bis zum Wolfspitz. Die bekannteste Variante ist der Mittelspitz mit einer Schulterhöhe von 34-38 cm und einem Gewicht bis 10 Kilo. Optisch unterscheiden sich die Typen, abgesehen von ihrem Format, nicht.

 

spitz-1.jpg

Deutscher Spitz Pflege

Das flauschige Fell des Spitz ist überraschenderweise nicht besonders pflegeintensiv. Das Haar ist Schmutz abweisend, sodass gelegentliches Bürsten ausreicht. Darüber hinaus ist ein Deutscher Spitz sehr reinlich und putzt sich selbst. Auch gesundheitlich sind Spitze recht robuste Hunde.

Steckbrief Deutscher Spitz
Steckbrief Deutscher Spitz
Größe: Zwergspitz: 20−22 cm, Kleinspitz: 26−29 cm, Mittelspitz: 34−38 cm, Großspitz: 46−50 cm, Wolfsspitz:: 49−55 cm Schulterhöhe
Gewicht: Zwergspitz: bis 3 kg, Kleinspitz: bis 5 kg, Mittelspitz: bis 10 kg; Groß- und Wolfsspitz: bis 20 kg
Herkunft: Deutschland
Körperbau: Fuchsartiger Kopf, „quadratischer Körperbau“, Rute über den Rücken gebogen
Fellfarbe : schwarz, weiß, braun, orangefarben, braun, grau; auch Schecken mit weißer Grundfarbe
Fellstruktur : lang stehendes, dichtes Doppelfell, mittellanges, abstehendes Deckhaar, wetterfeste, dichte Unterwolle, prächtiger Fellkragen
Ohren: spitz geformt
Augen: dunkel, mandelförmig und etwas schräg gestellt
Charakter: fröhlich und verspielt, wachsam, gelehrig und sehr aktiv
Pflege: gelegentliches Bürsten
Besonderheiten: vier verschiedene Größentypen
Klassifikation: Spitze
Gesundheit : kleinere Spitze neigen zu Patellaluxation. Vereinzelt kommen Hüftgelenksprobleme, Alopezie oder Haarausfallerkrankungen vor

Weitere Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Suchen Sie mehr Informationen rund um das Thema Hund?