Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
30 Tage kostenlose Rücksendung
12% Rabatt für Erstbesteller
Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Märkte
  • Wiederbestellen
  • Warenkorb

Kleiner Münsterländer – lebhafte Wasserratte mit exzellenter Spürnase

06.12.2023 - Lesedauer: 8 Minuten

Ein kleiner Münsterländer schaut direkt in die Kamera

Treue braune Augen, lange Schlappohren und ganz viel Temperament – in den Kleinen Münsterländer verguckt man sich sofort. Er ist anhänglich, kinderlieb und fröhlich. Aber eben nicht nur, denn Münsterländer sind auch leidenschaftliche Jagdhunde mit einer ausgeprägten Leistungsbereitschaft. Ein Leben als reiner Begleithund mit gelegentlichen Spaziergängen reicht dem agilen Kleinen Münsterländer keinesfalls: Er braucht Action – und zwar jeden Tag.

Loading...

Herkunft: Der Jäger aus dem Münsterland

Kleiner wie Großer Münsterländer sind temperamentvolle Jagdhunde und gehören zu den sogenannten Vorstehhunden. Diese Jagdhunderassen bleiben beim Aufspüren von Wild starr stehen und heben dabei meist den Vorderlauf. So zeigen sie den Jägern ihre Beute an. Vorfahren des Kleinen Münsterländers waren sogenannte Wachtelhunde, die seit dem Mittelalter verbreitet waren und bei der Vogeljagd eingesetzt wurden. Die gezielte Zucht der Münsterländer begann Anfang des letzten Jahrhunderts; zunächst unter dem Namen Heidewachtel. Im Jahr 1921 wurden zum ersten Mal Rassestandards für den Kleinen Münsterländer festgesetzt. Heute gehört der treue Vierbeiner zu den vielseitigsten und beliebtesten Jagdhunden. Er unterscheidet sich vom Großen Münsterländer hauptsächlich in der Größe: Während der Große Münsterländer eine Widerristhöhe von bis zu 65 Zentimetern hat, erreicht der Kleine Münsterländer eine Höhe von bis zu 56 Zentimetern. Beide Hunderassen sind elegante, sportliche und mittelgroße Vorstehhunde mit einem muskulösen Körperbau.

Steckbrief Kleiner Münsterländer

Rasse
Kleiner Münsterländer
Herkunft
Deutschland
Klassifikation
Jagdgebrauchshund
Größe
Widerristhöhe 52 bis 56 Zentimeter (Rüde), 50 bis 54 Zentimeter (Hündin)
Gewicht
18 bis 27 Kilogramm
Körperbau
schlank, kräftig und harmonisch
Augen
mittelgroße dunkelbraune Augen
Ohren
üppig behaarte Hängeohren
Fell und Farbe
dichtes, mittellanges, wasserabweisendes Fell, Farbvarietäten: Braun-Weiß und Braun-Schimmel mit braunen Flecken
Besonderheiten
ausgeprägter Jagdtrieb, sehr lebendig, muss gefordert werden
Charakter
intelligent, arbeitsfreudig, kinderlieb, gehorsam
Pflege
regelmäßige Fellpflege
Gesundheit
Dermatitis-Anfälligkeit

Bist du auf der Suche nach dem passenden Hund für dich?

Wir helfen dir den richtigen Gefährten zu finden.

Kleiner Münsterländer: Temperament und Charakter

Freundlich, fröhlich und temperamentvoll – so präsentiert sich der Kleine Münsterländer im Alltag. Mit Kindern kommt er hervorragend zurecht. Seiner Bezugsperson und seiner Familie gegenüber ist er anhänglich und treu. In erster Linie bleibt der Kleine Münsterländer jedoch ein Jagdhund: Seine außerordentlich gute Spürnase, seine Apportierfreudigkeit und Flexibilität machen ihn im Wald, Wasser und auf dem Feld zu einem zuverlässigen Jagdbegleiter.

Was braucht ein Kleiner Münsterländer?

Der Kleine Münsterländer benötigt viel Bewegung und geistige Stimulation. Tägliche Spaziergänge und regelmäßige Ausflüge in die Natur sind wichtig, um den Hund auszulasten. Die Hunderasse muss ihres Jagdtriebs entsprechend trainiert werden. Außerdem sind Kleine Münsterländer sehr soziale Hunde und benötigen viel Kontakt zu Menschen und anderen Hunden.

Wie intelligent ist ein Kleiner Münsterländer?

Der Kleine Münsterländer vereint Intelligenz und Anpassungsfähigkeit. Mit dem richtigen Training offenbart er sein ganzes Können: Von gehorsamen Grundkommandos bis hin zu anspruchsvollen Aufgaben im Jagdbetrieb oder Hundesport. Um das volle Potenzial dieses schlauen Vierbeiners auszuschöpfen, ist allerdings eine konsistente, liebevolle Erziehung unabdingbar. Bereits im Welpenalter solltest du mit dem Training beginnen. Und denk daran, Abwechslung ins Spiel zu bringen! Der Kleine Münsterländer ist schließlich nicht nur klug, sondern auch neugierig und liebt die Herausforderung.

Wie gut versteht sich ein Münsterländer mit anderen Hunden?

Der Kleine Münsterländer ist in der Regel ein sehr umgänglicher Hund, der sich gut mit anderen Hunden versteht. Doch wie bei jedem Hund hängt dies stark von der Sozialisierung in den ersten Lebensmonaten ab. Ein gut sozialisierter Kleiner Münsterländer wird wahrscheinlich neugierig und freundlich auf andere Hunde zugehen, ohne Anzeichen von Aggression oder übermäßiger Unterwürfigkeit. Seine Jagdinstinkte können jedoch bei Begegnungen mit kleineren Tieren durchkommen – eine vorausschauende Beobachtung ist daher empfehlenswert.

Kann man einen kleinen Münsterländer als Familienhund halten?

Ein Kleiner Münsterländer kann ein ausgezeichneter Familienhund sein, wenn er artgerecht gehalten wird und seine Bedürfnisse erfüllt werden. Dieser intelligente und menschenfreundliche Vierbeiner passt auch wunderbar zu Familien mit Kindern. Sein liebevolles und treues Wesen sorgt für eine enge Bindung zu allen Familienmitgliedern. Aber Achtung: Ein Kleiner Münsterländer ist nicht für das Sofa gemacht! Diese Hunderasse hat einen natürlichen Bewegungsdrang und eine Ausdauer, die nicht unterschätzt werden sollten. Deshalb ist er besonders gut für aktive Familien geeignet, die viel Zeit im Freien verbringen und ihm die körperliche und geistige Anregung bieten können, die er benötigt.

Ist ein kleiner Münsterländer ein Anfängerhund?

Ein Kleiner Münsterländer ist kein Anfängerhund und bedarf einer konsequenten und verständnisvollen Führung. Er muss körperlich und geistig ausgelastet werden – und zwar täglich über mehrere Stunden hinweg. Seriöse Züchter geben Kleine Münsterländer Welpen aus diesem Grund oft nur an Jäger beziehungsweise Jägerfamilien ab. Natürlich geben einige Züchter Münsterländer aber auch an Nichtjäger ab, wenn du ihnen zusichern kannst, dass der Welpe ein gutes Zuhause bei dir findet, in dem seine rassespezifischen Bedürfnisse ausreichend berücksichtigt werden.

Erziehung und Haltung des Kleinen Münsterländers

Der intelligente Münsterländer ist arbeitswillig und muss beschäftigt werden. Wird er nicht zur Jagd eingesetzt, muss er sich anderweitig auspowern. Besonders gut kann er seinen feinen Riecher bei der Fährtensuche und beim Mantrailing einsetzen. Ausgiebige Spielzeiten und lange Spaziergänge durch die Natur sind für den Kleinen Münsterländer ebenfalls ein Muss: Er liebt Wasser und folgt nur allzu gerne seiner Spürnase. Das kann allerdings auch zum Problem werden, wenn der Kleine Münsterländer nicht sorgfältig erzogen wurde. Denn dann nimmt er Fährte auf und folgt seinem Instinkt. Um den Jagdtrieb unter Kontrolle zu halten, braucht ein Kleiner Münsterländer Welpe von Anfang an eine konsequente und fachkundige Erziehung. Der Besuch einer Hundeschule im Welpenalter und intensives Training sind absolut empfehlenswert, wenn du den Kleinen Münsterländer zu einem gehorsamen Alltagsbegleiter machen möchtest.

Sind Kleine Münsterländer schwer zu erziehen?

Kleine Münsterländer zeigen eine natürliche Eignung für Lernprozesse und gehorchen oft gerne, allerdings erfordert ihre Vielseitigkeit eine spezialisierte Herangehensweise. Sie sind keineswegs störrische Hunde, sondern brauchen eine strukturierte Erziehung von einer zugewandten, im besten Fall erfahrenen und durchsetzungsfähigen Person, die sich mit den Bedürfnissen und Eigenheiten der Rasse auseinandergesetzt hat.

Wie viel Auslauf braucht ein Kleiner Münsterländer?

Wenn du einen Kleinen Münsterländer als vierbeinigen Begleiter erwägst, solltest du dir seiner umfangreichen Bedürfnisse an körperlicher und geistiger Auslastung bewusst sein. Ein kurzer Rundgang um den Block ist nicht ausreichend. Mindestens zwei bis drei Stunden täglicher Aktivität sollten eingeplant werden, die von ausgedehnten Spaziergängen über Apportierübungen bis hin zu spezialisierten Hundesportarten wie Agility oder Flyball reichen können. Da es sich ursprünglich um eine Jagdhunderasse handelt, ist auch eine jagdliche Auslastung empfehlenswert. Dazu gehören nicht nur spezielle Trainings, sondern auch die Möglichkeit für den Hund, seine Instinkte in kontrollierten Bedingungen auszuleben. Ein eingezäunter Garten oder ein Hundepark können zusätzlich Raum für Freilauf bieten. Vergiss nicht, die Aktivitäten über den Tag zu verteilen; idealerweise in Form von mindestens zwei ausgiebigen Spaziergängen.

Pflege und Fellfarben des Kleinen Münsterländers

Der Kleine Münsterländer besticht durch sein elegantes Erscheinungsbild. Sein Fell kann verschiedene Farben aufweisen, darunter Braunschimmel und Braun. Einige Münsterländer sind auch schwarz-weiß oder komplett schwarz, was jedoch seltener vorkommt. Die Fellpflege ist unkompliziert: Ein regelmäßiges Bürsten reicht aus, um das Fell sauber und glänzend zu halten. Kleine Münsterländer haaren normal stark und unterliegen saisonalem Fellwechsel, was bedeutet, dass sie im Frühjahr und Herbst stärker haaren. Das mittellange Fell ist leicht gewellt oder glatt und teils langhaarig an Vorder- und Hinterbeinen sowie an der langen Rute.

Ist ein kleiner Münsterländer für Allergiker geeignet?

Ein Kleiner Münsterländer ist für Allergiker in der Regel nicht die optimale Wahl. Sein dichtes Fell und die natürliche Neigung zur Freiluftaktivität machen ihn zu einem potenziellen Träger von Allergenen wie Pollen oder Milben. Hinzu kommt, dass diese Rasse nicht zu den hypoallergenen Hunderassen zählt, die für Menschen mit Allergien oft besser verträglich sind. Wenn Allergien in deinem Haushalt ein Thema sind, solltest du also eher nach diesen speziellen Rassen Ausschau halten oder vor der Anschaffung spezifische Allergietests durchführen lassen.

Besonderheiten des Kleinen Münsterländers

Münsterländer sind passionierte Jagdhunde und keine reinen Familienhunde, obwohl unseriöse Züchter sie häufig als solche anpreisen. Möchtest du dir einen Kleinen Münsterländer anschaffen, solltest du dir vorher überlegen, wie du das Energiebündel geistig und körperlich fordern kannst. Wende dich bei der Suche nach einem Kleinen Münsterländer Welpen unbedingt an einem vom VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) oder JGHV (Jagdgebrauchshundverband) anerkannten Züchter.

Lebenserwartung: Wie alt kann ein Kleiner Münsterländer werden?

Ein Kleiner Münsterländer hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 12 bis 15 Jahren. Die Lebenserwartung hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab, wie der Ernährung, der Pflege und der allgemeinen Gesundheit des Hundes. Ein fitter und artgerecht ernährter Kleiner Münsterländer kann durchaus ein Alter von 15 Jahren erreichen.

Zu welchen Krankheiten tendiert ein Münsterländer?

Kleine Münsterländer können an verschiedenen Krankheiten leiden, beispielsweise Hauterkrankungen, Hüftgelenksdysplasie (HD), Entropium, Ohrenentzündungen, Autoimmunerkrankungen und atopischer Dermatitis. Die atopische Dermatitis ist eine allergische Reaktion auf Umweltstoffe und tritt bei Kleinen Münsterländern häufig auf. Die Ursachen hierfür sind genetisch bedingt und werden durch Umwelteinflüsse, wie die Zusammensetzung des Futters, modifiziert. Kleine Münsterländer haben auch ein erhöhtes Risiko für Entzündungen der Ohren aufgrund derer Größe und Behaarung.

Kleiner Münsterländer Zucht: Was sind typische Zuchtprobleme?

Zuchtprobleme beim Kleinen Münsterländer sind im Vergleich zu anderen Rassen eher selten, da die Zucht in der Regel gut reguliert ist. Dennoch können, wie bei jeder Rasse, gesundheitliche Probleme auftreten. Vor dem Kauf eines Welpen ist es daher ratsam, einen seriösen Züchter aufzusuchen, der Gesundheitstests durchführt und transparent über die Linien seiner Zucht informiert. So kannst du sicherstellen, dass dein Kleiner Münsterländer die besten Voraussetzungen für ein langes, gesundes Leben hat.

Wie viel kostet ein Kleiner Münsterländer?

Die Kosten für einen Kleinen Münsterländer betragen in der Regel zwischen 900 Euro und 2000 Euro, wenn du ihn bei einem Züchter kaufst. Ein verantwortungsbewusster Züchter stellt die erforderliche Sozialisierung des Welpen sicher und besitzt sämtliche Unterlagen und Nachweise zur Impfung des Vierbeiners.

Loading...

Weitere Beiträge, die dich auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick