Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  13.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.
109-Ratte-Freilauf_stage.jpg

Sicherer Freilauf für putzmuntere Ratten

Fans der kleinen Nagetiere wissen längst, wie neugierig, verspielt und entdeckungsfreudig Ratten sind. Und deshalb brauchen sie auch Abwechslung vom tristen Käfigleben. Zum Beispiel mit einem regelmäßig kontrollierten Freilauf in der Wohnung. Dabei können die Tiere ihren Drang zu Spiel und Spaß ausleben und aufregende Rattenabenteuer erleben.

Spiel, Spaß und Abwechslung – aus Rattensicht

Die Welt aus Rattensicht betrachtet, ist sicher eine Ansammlung von Dingen zum Erklettern und Benagen – und genau so verhalten sich die Tiere, wenn sie frei durch die Wohnung laufen. Vertrauen die munteren Kerlchen ihrem Besitzer, dann lassen sie sich zwar auf Zuruf oder mit einem Leckerchen zurückholen, aber auch nur dann, wenn es gerade nichts Spannenderes auszukundschaften gilt. Schließlich lieben Farbratten Spiel und Spaß und verlangen nach Abwechslung.

Und davon gibt es in jeder Wohnung eine Menge: Ecken, Spalten, Räume unter Sofas und Schränken, elektrische Geräte wie Waschmaschinen und Mikrowellen, deren Türen offen stehen, Kleiderschränke und vieles mehr. Das ist für Menschen nicht immer angenehm und manchmal auch lebensgefährlich für die Tiere.

Hier lauern Gefahren für die Haustiere

Vorsicht ist geboten bei Zimmerpflanzen, die gerne benagt werden und von denen viele giftig sind. Hier solltest du dich vorher informieren, welche Pflanzen besser entfernt werden sollten, weil sie für dein Haustier gefährlich werden können. Ratten fressen das, was ihnen schmeckt – gesund oder nicht. Vor allem sind frei herumhängende oder offen liegende Kabel eine große Gefahrenquelle, also Kabel immer in Kabelschächten verstecken.

Der „Ratten-Check“ für jedes Zimmer

Bleiben immer noch Spalten und Löcher in Wänden, an die der Mensch nicht auf den ersten Blick denkt, die die Farbratte aber sofort entdeckt. Deshalb sollte vor dem ersten Freilauf unbedingt ein „Ratten-Check“ durchgeführt und das Zimmer sicher gemacht werden. Vielleicht eignet sich zum Üben auch mal ein kleineres, übersichtliches Zimmer wie das Bad oder ein selbst gebastelter, abgeteilter Auslauf mit vielen Kletter- und Spielmöglichkeiten. Achtung bei offen stehenden Türen: Schnell sind die cleveren Tiere entwischt oder werden versehentlich eingeklemmt.

Langeweile im Käfig muss nicht sein

Auch wenn regelmäßiger Freilauf in der Wohnung oder einem Zimmer möglich ist, ersetzt das nicht einen artengemäß eingerichteten und geräumigen Käfig mit verschiedenen Etagen und Häusern, Spiel- und Rückzugsmöglichkeiten, Höhlen oder Labyrinthen oder einer Hängematte, in der es sich trefflich vom nächsten Auslauf träumen lässt.

In deinem Fressnapf-Markt findest du umfangreiches Zubehör für deine Ratte, damit auch im Käfig Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen.

Besser keinen Ausflug wagen

Nur die klugen Tiere, die immer mehr Fans finden, sollten aus der Wohnung mit nach draußen dürfen. Sie reagieren außerordentlich empfindlich auf Temperaturschwankungen und Zugluft. Und als Fluchttiere macht ihnen ein solcher Ortswechsel oftmals große Angst, sodass sie entwischen könnten.

Bevor deine Ratte auf große Tour durch die Wohnung gehen kann, solltest du mithilfe unten stehender Checkliste alle Gefahrenquellen beseitigen!

Checkliste möglicher Gefahren beim Freilauf für die Ratte
  • frei liegende Stromkabel und Steckdosen
  • heiße Herdplatten
  • brennende Kerzen
  • Zigarettenstummel (Vergiftungsgefahr)
  • Süßigkeiten
  • Alkohol
  • offene, mit Wasser gefüllte Gefäße
  • offen stehende Türen und Fenster (Ratte kann entwischen oder sich einklemmen)
  • Schränke und Hohlräume
  • giftige Zimmerpflanzen
  • Teppiche (Tier kann sich verhaken)
  • glatte Böden (Rutsch- und Verletzungsgefahr)
  • offene Schubläden
  • Gardinen (Ratten klettern hoch)
  • spitze oder scharfkantige Gegenstände
  • lackierte oder gebeizte Möbel (Vergiftungsgefahr beim Anknabbern)
  • Chemikalien und Putzmittel
  • Heizkörper und Lüftungsschächte
  • offene Haushaltsgeräte (Waschmaschine oder Wäschetrockner)
  • andere Tiere

WEITERE BEITRÄGE, DIE SIE AUCH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Sicherer Freilauf für putzmuntere Ratten

Fans der kleinen Nagetiere wissen längst, wie neugierig, verspielt und entdeckungsfreudig Ratten sind. Und deshalb brauchen sie auch Abwechslung vom tristen Käfigleben. Zum Beispie…

Ortswechsel: stressfreies Umziehen mit Maus und Ratte

So ein Umzug kann ganz schön stressig sein! Ganz besonders für Vierbeiner. Für Mäuse und Ratten bedeutet ein Ortswechsel genau wie für dich, sich in einer völlig neuen Umgebung zur…

Meine Ratte bleibt gesund: Krankheiten vorbeugen

Ratten sind recht empfindlich, was Krankheiten betrifft. Noch dazu sind Rattenkrankheiten wenig erforscht, da die schlauen Nager erst vor nicht allzu langer Zeit ihre Karriere als …

Suchen Sie mehr Informationen rund um das Thema Kleintier?