• Versandkostenfrei ab 29 €
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
Ein Zwergpinscher.

Zwergpinscher – intelligenter Zwerg und Meister der Hundetricks

Der Zwergpinscher, oder „Min Pin“, ist zwar wirklich klein, aber keinesfalls ein anspruchsloser Begleiter. Statt Stadtwohnung und Handtasche bevorzugt der Winzling einen großen Garten, ausgiebige Spaziergänge und Arbeit für Kopf und Nase. Wenn du dich den Herausforderungen in Haltung und Erziehung stellst, wirst du mit einem wachsamen, aktiven und loyalen Vierbeiner belohnt, der mit dir durch dick und dünn geht!

Loading...
Eine Nahaufnahme eines Zwergpinschers.

Steckbrief Zwergpinscher

  • Rasse
    Zwergpinscher
  • Herkunft
    Deutschland
  • Klassifikation
    Schnauzer & Pinscher
  • Größe
    25 bis 30 Zentimeter Schulterhöhe
  • Gewicht
    3,5 bis 4,5 Kilogramm
  • Körperbau
    klein, kompakt, zäh und durchtrainiert
  • Augen
    groß und dunkel
  • Ohren
    mittelgroß und stehend
  • Fell und Farbe
    kurz, robust; Farben: einfarbig Rotbraun bis Hellbraun sowie Schwarz mit helleren Abzeichen
  • Besonderheiten
    auch als Rehpinscher, Min Pin oder Miniaturpinscher bezeichnet
  • Charakter
    sehr lebendig, intelligent, neugierig und selbstbewusst
  • Pflege
    Fell bürsten und Kontrolle der Ohren, Augen, Zähne und Krallen
  • Gesundheit
    Veranlagung zu einigen Erbkrankheiten wie Augenproblemen

Die besten Produkte für deinen Zwergpinscher findest du bei uns!

Zu den Hundeprodukten

Leicht unterschätzt – clevere Zwergpinscher

Der im Schnitt nur 4 Kilogramm schwere Zwergpinscher gehört zu den alten Jagdhunderassen Deutschlands. Seine Vorfahren wurden seit dem 16. Jahrhundert zur Rattenjagd eingesetzt und galten als furchtlose, lebendige Wach- und Stallhunde. In den letzten Jahrzehnten ist der „Min Pin“ immer kleiner geworden und gehört heute zu den Zwerghunderassen. Recht unverändert ist dabei sein Charakter geblieben.

Charakter des Zwergpinschers

Der Zwergpinscher ist ein hochintelligenter, selbstbewusster Kleinhund voller Energie und Bewegungsfreude. Er bringt eine große Portion Mut, Selbstvertrauen und Wachsamkeit mit. Die Rasse wurde lange bei den Terriern gelistet, weil das Wesen ähnlich ist: Zwergpinscher stehen ständig unter Strom, langweilen sich schnell und suchen sich dann Ersatzbeschäftigung. Das Zerkauen von Möbeln und Schuhen ist ebenso so typisch wie intensives Graben im Garten. Viele Zwergpinscher lieben es zu bellen und nutzen ihr Organ zum Melden, beim Spielen oder als Protest gegen das Alleinbleiben.

 

Einige Hunde dieser Rasse brauchen trotz ihrer Intelligenz recht lange, um stubenrein zu werden. Das mag an ihrer kleinen Blase liegen, zum anderen aber auch an ihrer Sturheit und geringen Bereitschaft zur Zusammenarbeit. Die Loyalität eines Zwergpinschers musst du dir wirklich verdienen, kannst dich dann aber auf eine sehr enge Bindung verlassen.

Erziehung und Haltung des Zwergpinschers

Zwergpinscher sind immer auf Achse. Kein Geräusch geht ungehört und ungemeldet an ihnen vorbei. Für eine Haltung in einer kleinen Stadtwohnung mit vielen Nachbarn ist diese Rasse daher wenig geeignet. Besser aufgehoben sind die Zwerge in einem Zuhause mit Garten in ruhiger Lage. Mach den Zaun wirklich „kleinhundsicher“, denn sonst wird der clevere Zwergpinscher jede Lücke zum Ausbrechen nutzen.

 

Größte Vorsicht ist bei der Begegnung mit anderen Hunden notwendig. Der freche Zwerg ist so selbstbewusst, dass er beim Kontakt mit Fremdhunden keine Rücksicht auf seine Größe nimmt. Ob Spiel oder Stress – das Verletzungsrisiko ist sehr groß!

 

Der spezielle Charakter und die geringe Größe des Zwergpinschers machen seine Erziehung umso wichtiger. Allerdings bringen die Min Pins nur wenig Willen zu gefallen mit und sind Experten für „selektives Hören“. Am leichtesten fällt die Ausbildung, wenn du ihre Intelligenz ausnutzt: Diese Hunde lieben es, Probleme zu lösen und Lob einzuheimsen. Suchspiele, Hundetricks und ausreichend Bewegung sind das Rezept für einen ausgelasteten, ruhigen Zwergpinscher.

Pflege des Zwergpinschers

Das kurze, robuste Fell des Zwergpinschers ist sehr pflegeleicht. Gelegentliches Bürsten sowie die Kontrolle von Ohren, Augen, Zähnen und Krallen sind ausreichend.

Besonderheiten des Zwergpinschers

Aufgrund der geringen Größe ist die Verletzungsgefahr höher als bei anderen Rassen. Im ersten Lebensjahr sollte dein Zwergpinscher keine Treppen steigen, nicht von der Couch springen oder mit größeren Hunden spielen.

 

Zu den häufigsten Erkrankungen gehören die Patellaluxation (Herausspringen der Kniescheibe), Augenprobleme und Stoffwechselerkrankungen. Achte daher beim Welpenkauf auf einen verantwortungsvollen Züchter, entsprechende Adresslisten stellt dir der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) zur Verfügung.

 

Bei entsprechender Vorsicht, passender Ernährung und Bewegung können Zwergpinscher bis zu 15 Jahre alt werden.

Finde die passenden Produkte fürdeinen Zwergpinscher

Loading...

Weitere Beiträge, die dich auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick