• Versandkostenfrei ab 29 €
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Mehr als 13.000 Artikel
Ein Portrait eines Landseer.

Der Landseer – imposanter Familienhund und leidenschaftlicher Schwimmer

Der Landseer fühlt sich zu Menschen, der Natur und zum Wasser besonders hingezogen. Seine Größe macht ihn unübersehbar, seine Gutmütigkeit zu einem geschätzten Familienhund. Der schwarz-weiße Abkömmling des Neufundländers begeistert mit vielen weiteren positiven Charaktereigenschaften, darunter seine Wachsamkeit, Intelligenz und der natürliche Schutztrieb.

Loading...

Pflichtbewusster Lebensretter und sanftmütiger Familienkamerad

Die Landseer gingen aus der Rasse der „Newfoundland Dogs“ hervor und galten lange Zeit als schwarz-weiße Variation der Neufundländer. Als Arbeitshunde waren sie für die neufundländischen und später auch britischen Fischer unerlässlich. Sie unterstützten die Menschen bei der Fisch- und Robbenjagd, schützten sie vor Bären und Wölfen und zogen Lasten. Später wurden die Landseer für eine weitere Eigenschaft weltberühmt: Sie standen im Ruf, Schiffbrüchigen oder im Wasser verunglückten Kindern das Leben zu retten. Die Landseer verdanken ihre eigene Rasse schweizerischen und deutschen Kynologen, die Anfang des 20. Jahrhunderts die schwarz-weißen Hunde vor einem Verschwinden zugunsten der rein schwarzen Neufundländer bewahren wollten. Das züchterische Vorhaben gelang – seit 1960 gilt der Landseer als eigenständige Hunderasse. Ihren Namen erhielten die Landseer von dem gleichnamigen englischen Tiermaler aus dem 19. Jahrhundert, der diese Hunde besonders gerne porträtierte.

Der Charakter des Landseers

Den Landseer zeichnen großer Arbeitseifer, ausgeprägte Wachsamkeit und ruhige Gelassenheit aus. Die starke Menschenverbundenheit macht ihn zum treuen Familienbegleiter. Bei Fremden verhält er sich aufgrund seines natürlichen Wach- und Schutzinstinkts anfangs eher reserviert und abwartend. Der gutmütige Riese lernt eifrig und schnell und zeigt sich Herausforderungen gegenüber interessiert und aufgeschlossen. Aufgrund seines einstigen Einsatzgebietes als Arbeits- und Schutzhund fällt er durchaus selbstständig Entscheidungen, wenn es aus seiner Sicht nötig ist.

Erziehung und Haltung des Landseers

Die ideale Haltung des Landseers beinhaltet intensiven Familienanschluss, eine erfüllende Aufgabe und einen großen Garten. Die Hunde sind ausgezeichnete Schwimmer und kommen dieser Tätigkeit in der Regel mit Begeisterung nach – Bach, Teich oder See stellen optimale Ausflugsziele beim Spazierengehen dar. Aufgrund der Kraft und Größe sowie der selbstbewussten und eigenständigen Art ist eine konsequente Erziehung mit klaren Regeln wichtig. Diese sollte stets mit liebevoller Zuwendung sowie engem und positivem Menschenkontakt einhergehen. Landseer werden professionell als Wasserrettungshunde eingesetzt, freuen sich aber auch über Aufgaben wie Apportieren oder Einkäufe tragen – Hauptsache, sie können sich „nützlich“ machen.

Pflege des Landseers

Bürsten Sie das mittellange Fell regelmäßig und ausgiebig mit einer speziellen Hundebürste, um es schön und gepflegt zu erhalten. Von Zeit zu Zeit sollten Sie Augen und Hängeohren kontrollieren und sanft reinigen.

Besonderheiten des Landseers

Der Landseer ist mit einer Größe von bis zu 80 Zentimetern und einem Gewicht von maximal 75 Kilogramm eine stattliche Erscheinung. Durch das dichte Fell ist er sehr hitzeempfindlich. Dem Hund wurde von dem englischen Tiermaler Edwin Landseer im Jahr 1856 ein weltbekanntes künstlerisches Denkmal gesetzt: Sein Gemälde „Saved“ zeigt einen Landseer gemeinsam mit einem von ihm vor dem Ertrinken geretteten Kind. Besonderes Augenmerk sollte wie bei allen Großhunden dem Bewegungsapparat und dem eventuellen Risiko einer Magendrehung gelten. Kaufen Sie Ihren Landseer daher bei einem seriösen und verantwortungsvollen Züchter. Der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) stellt Ihnen Züchterlisten zur Verfügung.

Die besten Produkte für Ihren Landseer finden Sie bei uns!

Zu den Hundeprodukten

Ein Portrait eines Landseer.

Steckbrief Landseer

  • Rasse
    Landseer
  • Herkunft
    Deutschland und Schweiz
  • Klassifikation
    Pinscher und Schnauzer, Molossoide, Schweizer Sennenhunde
  • Größe
    67 bis 80 Zentimeter
  • Gewicht
    50 bis 75 Kilogramm
  • Körperbau
    kräftiger Großhund, muskulös, breite Brust; lange Rute, die hängend getragen wird
  • Augen
    braun, mittelgroß
  • Ohren
    Hängeohren mit leicht abgerundeter Spitze, dicht am Kopf anliegend
  • Fell und Farbe
    mittellanges Deckhaar mit Unterwolle, wasserabweisend; weiße Grundfarbe mit schwarzen Flecken, schwarzer Kopf
  • Besonderheiten
    ausgezeichneter Schwimmer, wird gerne als Wassersrettungshund eingesetzt
  • Charakter
    gutmütig, menschenbezogen, selbstständig; zeigt sich sehr wachsam und mit Schutztrieb
  • Pflege
    Fell sollte regelmäßig und ausgiebig gebürstet werden
  • Gesundheit
    wie bei vielen Großhunden können Hüftdysplasie und Magendrehung eine gesundheitliche Rolle spielen; hitzeempfindlich aufgrund des dichten Fells

Finden Sie die passenden Produkte für Ihren Landseer

Loading...

Weitere Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick