• Versandkostenfrei ab 29 €
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Mehr als 13.000 Artikel
Eine Aufnahme eines Leonberger Hundes an einer Küste

Der Leonberger – ein sanfter Löwe

Ruhig und gelassen, eindrucksvoll allein durch ihre Größe – so präsentiert sich die Hunderasse Leonberger. Der zu den Giganten seiner Spezies zählende Hund ist ein echter Familienfan, überaus kinderlieb und beschützend. Er braucht keine ständige Action, aber stets Aufmerksamkeit. Am wohlsten fühlt er sich in seinem Ersatzrudel, immer auf Tuchfühlung mit seinen Liebsten.

Loading...

Der Stadthund aus dem schwäbischen Leonberg

Der Ursprung des Leonberger, wie könnte es anders sein, liegt in der schwäbischen Kleinstadt Leonberg. Dort wollte der Stadtrat Heinrich Essig in den 1840er-Jahren eine Hunderasse erschaffen, die dem Wappentier der Stadt ähnelte: dem Löwen. Aus diesem Grund kreuzte er eine Neufundländerhündin mit einem Bernhardinerrüden aus dem berühmten Kloster Hospiz Sankt Bernhard.

 

Später wurden diese sehr großen Hunde noch mit einem Pyrenäen-Berghund gekreuzt.
Im Jahr 1846 wurden die ersten „richtigen“ Leonberger geboren: Entstanden waren riesige Hunde mit einem gutmütigen Charakter, die sich durch Wachsamkeit und Zuverlässigkeit auszeichneten.

Charakter des Leonberger

Im Wesen hat der Leonberger so gar nichts von einem Löwen: Er ist zwar furchtlos, besitzt aber einen freundlichen und ausgeglichenen Charakter. Der Leonberger ist ein kinderliebender Familienhund, der immer und überall dabei sein muss. Erbraucht viele Streicheleinheiten und schmeißt sich oft mit seinem ganzen Gewicht an sein Rudel ran.

 

Seine souveräne Gelassenheit und sein sanftes Wesen haben eine beruhigende Wirkung auf die meisten Menschen. In seiner Begleitung fühlen sie sich sicher aufgehoben. Zu Recht, denn der Leonberger ist immer noch ein ausgezeichneter Wachhund und hat allein aufgrund seiner Kraft und Größe ein erhebliches Abschreckungspotenzial. Wenn es darauf ankommt, verteidigt er sein Rudel und sein Territorium mit großem Eifer.

Erziehung und Haltung des Leonberger

Der Leonberger ist ein folgsamer Hund: Er lässt sich bei konsequenter Erziehung leicht führen. Seinem gelegentlichen Dickkopf begegnet man am besten mit Geduld. Da dieser Hund enorm viel Kraft besitzt, muss er gut erzogen werden, da die Leine eigentlich nur einen symbolischen Wert hat: Selbst ein starker Erwachsener wird seine Mühe haben, einen Leonberger zu halten, wenn dieser das nicht will.

 

Bevor Sie sich einen Leonberger anschaffen, sollten Sie prüfen, ob Sie einen Hund dieser Größe halten und pflegen können. Er braucht zwar nicht viel Auslauf, fühlt sich aber in einem Garten am wohlsten. Häufiges Treppensteigen kann bei einem Hund mit einem Gewicht bis zu 75 Kilogramm zu Gelenkbeschwerden führen.
Hitze mag der Leonberger nicht: Im Hochsommer liegt er meist an einem kühlen Plätzchen und döst bis in die kühleren Nachmittagsstunden. Übrigens liebt er das Wasser wie seine Vorfahren, die Neufundländer, und springt zur Abkühlung gerne ins kühle Nass.

 

Alles in allem ist er ein gemütlicher Familienhund, der zwar gerne spazieren geht, aber kein Extremsportler ist.

Pflege des Leonberger

Die Fellpflege ist recht aufwendig: Am besten bürsten Sie Ihren langhaarigen Weggefährten einmal täglich, um das Fell von Schmutz zu säubern und vor Verfilzung zu schützen. Gewöhnen Sie Ihren Leonberger schon als Welpe an dieses Ritual; dann kennt er es und lässt es gelassen über sich ergehen.

 

 

Besonderheiten des Leonberger

Wie viele große Hunderassen leiden Leonberger trotz intensiver Bemühungen vieler Züchter häufig unter Hüft- oder Ellbogendysplasie. Wenden Sie sich beim Kauf eines Welpen unbedingt an einen seriösen und verantwortungsvollen Züchter. Adressen bekommen Sie beim VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen).

 

Die besten Produkte für Ihren Leonberger  finden Sie bei uns!

Zu den Hundeprodukten

Eine Nahaufnahme eines Leonbergers.

Steckbrief Leonberger

  • Rasse
    Leonberger
  • Herkunft
    Deutschland
  • Klassifikation
    Wach-, Begleit- und Familienhund
  • Größe
    72 bis 80 Zentimeter Widerristhöhe (Rüde), 65 bis 75 Zentimeter Widerristhöhe (Hündin)
  • Gewicht
    50 bis 75 Kilogramm (Rüde), 45 bis 60 Kilogramm (Hündin)
  • Körperbau
    kräftig, harmonisch und muskulös
  • Augen
    mandelförmig, dunkelbraun
  • Ohren
    anliegende Hängeohren
  • Fell und Farbe
    langes, leicht gewelltes, eng anliegendes Haar, Farbvarianten: Rotbraun, Löwengelb, Sand, Rot
  • Besonderheiten
    braucht engen Körperkontakt zu seinen Menschen
  • Charakter
    treu, gutmütig, verschmust
  • Pflege
    regelmäßiges Bürsten des Fells
  • Gesundheit
    Neigung zu Hüft- und Ellbogendysplasie

Finden Sie die passenden Produkte für Ihren Leonberger

Loading...

Weitere Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick