Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
30 Tage kostenlose Rücksendung
12% Rabatt für Erstbesteller
Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
30 Tage kostenlose Rücksendung
02
Tag(e)
10
Stunde(n)
44
Minute(n)
02
Sekunde(n)

Frühlingserwachen: -12% ab 49€ mit Friends

Frühlingserwachen: -12% ab 49€ mit Friends

  • Märkte
  • Wiederbestellen
  • Warenkorb

Irish Terrier – anspruchsvoller Begleiter für aktive Familien

23.10.2023 - Lesedauer: 3 Minuten

Zwei Irish Terrier Hunde liegen auf der Wiese

Der Irish Terrier ist eine der größten und ruhigsten Terrierrassen. Ihr langbeinig-eleganter Körperbau ist ebenso ansprechend wie ihr freundlicher, kinderlieber Charakter. Bei guter Sozialisierung und konsequenter Erziehung ist diese Hunderasse die richtige Wahl für aktive Besitzer, die viel Zeit in Wald und Flur verbringen und auch an Hundesport interessiert sind.

Loading...

Steckbrief Irish Terrier

Rasse
Irish Terrier
Herkunft
Irland
Klassifikation
Terrier
Größe
46 bis 48 Zentimeter Schulterhöhe
Gewicht
11 bis 15 Kilogramm
Körperbau
langbeinig, schlank und muskulös
Augen
mittelgroß und dunkel
Ohren
klein, V-förmig und umgeknickt mit dunkler Spitze
Fell und Farbe
rauhaarig mit dichter Unterwolle; Brauntöne von Weizenblond bis Rotbraun
Besonderheiten
sehr seltene Hunderasse
Charakter
menschenfreundlich, kinderlieb, verspielt und wachsam
Pflege
regelmäßiges Bürsten, Augen- und Ohrenkontrolle, mehrfach pro Jahr trimmen
Gesundheit
robuste Rasse mit wenig gesundheitlichen Problemen und Erbkrankheiten

Bist du auf der Suche nach dem passenden Hund für dich?

Wir helfen dir den richtigen Gefährten zu finden.

Die besten Produkte für deinen Irish Terrier findest du bei uns!

Zu den Hundeprodukten

Vielseitigkeit in den Genen

Historikern zufolge ist der Irish Terrier die älteste Terrierrasse der Welt. Ihr Ursprung liegt in Irland, wo die Tiere über viele Jahrhunderte als Teil der Familie lebten und den Hof frei von Ratten, Füchsen und anderen Schädlingen hielten. Dem Irish Terrier wird eine nahe Verwandtschaft mit dem Irish Wolfhound nachgesagt. Im 19. Jahrhundert veränderte sich die Lebensweise der Menschen so weitreichend, dass diese Hunderasse kurz vor dem Aussterben stand. Liebhaber der Rasse setzen alles daran, sie zu erhalten und den „Irish Red Terrier“ zu züchten, wie wir ihn heute kennen. Dennoch ist die Rasse inzwischen sehr selten, obwohl sie gerade für outdoorbegeisterte Familien mit Kindern eine interessante Wahl ist.

Der Charakter des Irish Terriers

Der Irish Terrier ist ein vielseitiger, mittelgroßer Hund mit einem ansprechenden, starken Charakter. Seine Wurzeln als Familienmitglied mit der Aufgabe, als Wach- und Jagdhund seine Menschen zu unterstützen, sind bis heute fest in seinem Wesen verankert. Auf der einen Seite ein sanfter, intelligenter Familienhund, bringt er auf der anderen Seite typische Terrier-Eigenschaften wie Mut, Selbstvertrauen und Jagdleidenschaft mit. Er gilt als äußerst kinderlieb und loyal zu seinen Menschen. Seine Bindung zu seiner Familie ist außerordentlich stark. Die cleveren Vierbeiner haben einen moderaten „Will to please“, den Willen zu gefallen, und sind mit ein wenig Hundeerfahrung leicht zu erziehen. Leg großes Augenmerk auf eine gute Sozialisierung in den ersten Wochen im neuen Zuhause, damit du und dein Irish Terrier entspannt und ausgeglichen durchs Leben gehen könnt.

Irish Terrier

Erziehung und Haltung des Irish Terriers

Der neugierige, bewegungsfreudige Irish Terrier braucht viel Bewegung und Kopfarbeit, um zufrieden zu sein. Ein Zuhause mit einem großen, stabil eingezäunten Garten erlaubt dem passionierten Wachhund, seinem angeborenen Instinkt nachzugehen. Gib ihm darüber hinaus unbedingt die Gelegenheit, sich gründlich auszutoben, und lass ihn längere Strecken traben. Als Begleithund beim Joggen, Radfahren oder Ausreiten macht der irische Terrier eine gute Figur. Voraussetzung ist aber, dass du deinen drahtigen Begleiter immer und überall abrufen kannst. Sein Jagdtrieb kann hierbei zur Herausforderung werden. Mit dem passenden Anti-Jagd-Training erreichen die meisten Irish Terrier allerdings eine hohe Sicherheit im Abruf. Hundeschulen und Trainer helfen dir dabei, die nötigen Erziehungsschritte gemeinsam zu meistern. Neben Jagdersatztraining wie Suchspielen oder Mantrailing kann sich der smarte Terrier auch für andere Hundesportarten begeistern: Dog Frisbee, Dog Dancing oder Agility sind Sportarten, die seine Spielfreude ansprechen, seinen Bewegungsdrang befriedigen und zugleich die Impulskontrolle trainieren.

Pflege des Irish Terriers

Der Irish Terrier hat raues Trimmfell mit dichter, weicher Unterwolle. Wenn du ihn ein- bis zweimal pro Woche bürstest, wird er nur wenige Haare im Haus verlieren. Mehrmals pro Jahr müssen die längeren Deckhaare per Hand getrimmt werden. Professionelle Hundefriseure helfen dabei und kürzen in diesem Zusammenhang auch das Fell zwischen den Zehen. Davon abgesehen bringt der irische Terrier wenig Pflegebedürfnis mit. Er gilt als sehr robust und ist kaum von rassetypischen Erbkrankheiten belastet. Die meisten Irish Terrier werden 13 bis 15 Jahre alt.

Andere Terrier-Rassen, die dir auch gefallen könnten:

  • Airedale Terrier: Als „König der Terrier“ nimmt der auffällig schwarz-braun gezeichnete Airedale eine Sonderstellung unter seinen nahen Verwandten ein: Er bringt einerseits die typische Härte und Selbstständigkeit der Terrier mit, verfügt aber andererseits über eine hohe Kooperationsbereitschaft und unbegrenzte Loyalität.
  • Bedlington Terrier: Ein nicht-haarender Terrier mit Locken? Ja, den gibt es! Der Bedlington Terrier ist ein ganz außergewöhnlicher Vertreter seiner Art. Während seine Optik an ein Lämmchen erinnert, ist er charakterlich durchaus ein echter Terrier.
  • Border Terrier: Der Border Terrier zählt zu den beliebtesten Familienhunden in seiner Heimat – im äußersten Süden Schottlands. Der clevere und handlich kleine Terrier hat einen großartigen Charakter und wenig haarendes Fell.
  • Deutscher Jagdterrier: Der Deutsche Jagdterrier zählt zu den härtesten, geradlinigsten und jagdfreudigsten Hunderassen hierzulande. Sein Mut und seine Verbissenheit bei der Arbeit machen ihn zu einem herausragenden Jagdgebrauchshund. Für den Besitzer kann seine Entschlossenheit und Selbständigkeit zur Herausforderung werden.
  • Irish Soft Coated Wheaten Terrier: Als Allrounder macht sich der Irish Soft Coated Wheaten Terrier seit Jahrhunderten auf irischen Bauernhöfen nützlich. Hütehund, Bewacher und Jäger in einem, zugleich treu und anhänglich – der weizenblonde, robuste Hund bietet viele Vorzüge.
  • Kerry Blue Terrier: Spiel, Spaß und Jagdtrieb – der Kerry Blue Terrier ist ein charmanter, aber auch ernsthafter Begleiter mit der typischen Terrier-Härte. Seine lebendige Art, seine Intelligenz und der Wille zu Arbeiten machen den bärtigen Iren zu einem aufmerksamen Vierbeiner, der sich aber schnell langweilt.

Finde die passenden Produkte für deinen Irish Terrier

Weitere Themen im Überblick