Versandkostenfrei ab 29 € erreicht
Kostenlose Rücksendung
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.
hund-st-kategorie Ernährung.jpg

Hundeernährung: Ausgewogenes Futter ist für Ihren Hund das A & O

Tipps und Informationen zur gesunden Ernährung des Hundes: wichtige Inhaltsstoffe, Futter für junge, alte, große oder kleine Hunde, Diätfütterung und Unterschiede bei Trocken- und Nassfutter.

Schon entdeckt? Hier finden Sie Informationen zu weiteren Hunde-Bereichen:

Hundeernährung: So füttern Sie Ihren Hund richtig!

hund-ph-hundeernaehrung_400x214.jpg
Eine ausgewogene Ernährung ist die Basis für ein langes und gesundes Leben. Dies gilt auch für unsere Vierbeiner. Doch Futter ist nicht gleich Futter: Damit ein Hund mit allen lebensnotwendigen Nährstoffen, Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen versorgt ist, müssen bei der Wahl der Nahrung seine individuellen Bedürfnisse berücksichtigt werden. Auch stehen Sie vor der Entscheidung, ob Sie lieber auf Nassfutter, Trockennahrung, Misch- oder Rohfütterung setzen möchten. Wofür Sie sich entscheiden, ist vor allem eine Frage des Geschmacks, denn eine gesunde und bedarfsgerechte Ernährung ist mit allen Fütterungskonzepten möglich – vorausgesetzt, dass Sie ein paar wichtige Dinge in unserem Hundeernährungsberater beachten.

Tierisches Rezept für Ihren Hund: Joghurt-Eis

Vitamine und Ergänzungsfuttermittel für Hunde – gut und sinnvoll?

hund-ph-vitamine-nahrungsergaenzung.jpg
Ein gesunder, normal ausgelasteter Hund ist mit einem hochwertigen Alleinfutter bestens versorgt. Darin stecken alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe, die Ihre Fellnase braucht. Manchmal muss es aber auch ein bisschen mehr sein – erfahren Sie hier, wie Sie Ergänzungsfuttermittel sinnvoll einsetzen.

Fütterung Welpe - Die richtige Ernährung

Hundefutter selber kochen – einfache Rezepte für leckere Mahlzeiten

hund-ph-selber-kochen.jpg
Manchmal darf es gern ein bisschen mehr sein, um unsere treuen Begleiter auch kulinarisch zu verwöhnen. Besonders einfach geht es mit leichten Rezepten, die Sie im Handumdrehen Zuhause umsetzen können. Koch- und Backideen für selbst gemachte Hundesnacks und wichtige Hinweise für das Zubereiten von Hundemahlzeiten finden Sie im Folgenden.

Übergewicht beim Hund: Mit diesen Tipps kontrollieren Sie das Hundegewicht!

hund-ph-uebergewicht.jpg
Ein Hundekörper, der zu schwer tragen muss, wird stark belastet. Dies führt früher oder später zu Erkrankungen. Anhaltendes Übergewicht (Adipositas) kann große gesundheitliche Probleme bei Ihrem Tier verursachen. Deshalb ist es wichtig, die Figur genau zu beobachten, um eine mögliche Gewichtszunahme rechtzeitig zu erkennen.Je nach Rasse, Agilität und Alter sind der Körperbau und die Tendenz zum Übergewicht sehr unterschiedlich. Sie kennen Ihr Tier am besten und sollten schon bei geringen Veränderungen aufmerksam werden.

Fütterung Hundesenioren - Die richtige Ernährung

Ernährung für alte Hunde: Mit diesen Tipps füttern Sie Ihren Senior richtig!

hund-ph-senior-fuetterung.jpg
Im letzten Lebensdrittel arbeitet der Stoffwechsel Ihres Hundes deutlich langsamer. Hinzu kommt, dass die meisten Hunde ganz automatisch ruhiger werden und damit weniger Energie verbrauchen. Der Senior braucht jetzt hochwertigeres und leichter verdauliches Futter. Wie bei allen anderen Altersstufen sollte seine Nahrung individuell an seine aktuelle Bewegungsaktivität angepasst werden. Auch regelmäßige Gewichtskontrollen sind wichtig, um für das Wohlergehen Ihres Hundes zu sorgen.

Welpenernährung: So füttern Sie Ihren Hund von Anfang an richtig!

hund-ph-welpen-fuetterung.jpg
Die richtige Ernährung beginnt im Welpenalter. Bis zum Erwachsenenalter durchlaufen Hundewelpen, je nach Rasse, verschiedene Wachstumsmuster. Dabei gilt: Kleinere Rassen haben eine geringere Wachstumsgeschwindigkeit als mittlere bis große Rassen. Kleine Hunderassen sind oft schon mit acht Monaten ausgewachsen, große hingegen erst mit über zwei Jahren. Für ein gesundes Wachstum Ihres Welpen sind die Qualität des Futters und die richtige Futtermenge besonders wichtig. Der heranwachsende Hund braucht ein Futter, das ihn mit ausreichend Energie und einem optimalen Nährstoffmix versorgt.

Ernährungssensible Hunde

BARFen für Hunde: So sorgen Sie für eine ausgewogene Rohfütterung!

hund-ph-barfen.jpg
BARFen ist im Trend: Immer mehr Halter stellen die Ernährung ihrer Hunde von Fertig- auf Frischfutter um. Genau zu wissen, was drin ist, kann durchaus von Vorteil sein. Oft sind gesundheitliche Probleme des Hundes der Anlass, die Rohfütterung zu testen, seien es Allergien, Unverträglichkeiten, Gewichts- oder Verdauungsprobleme.

Getreidefreies Hundefutter und natürliche Ernährung: Tipps zur Fütterung

hund-ph-getreidefreies-hundefutter.jpg
Was für uns Menschen ein wichtiger Ballaststoff in der täglichen Ernährung ist, kann für unsere vierbeinigen Freunde zum gesundheitlichen Ballast werden. Jedoch liefern Getreidesorten wie beispielsweise Weizen, Gerste, Hafer oder Reis auch dem Hund Energie, Kraft, Ausdauer und für das Tier wichtige Ballaststoffe. Sollten Sie Ihrer hungrigen Fellnase all das vorenthalten? Die Antwort erfahren Sie im Folgenden.

Den Hund vegan oder vegetarisch ernähren? Bitte nur im Ausnahmefall!

hund-ph-vegan-vegetarisch.jpg
Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine vegane oder vegetarische Ernährung. Wenn Herrchen oder Frauchen auf Fleisch und tierische Produkte verzichten, entsteht oft der Wunsch, den Hund ebenfalls vegetarisch zu ernähren. Manche Besitzer möchten ganz auf tierische Bestandteile im Futter verzichten. Bitte nicht! Denn von einer veganen Ernährung ist bei Hunden komplett abzusehen. Auch eine vegetarische Versorgung ist für einen Hund keinesfalls ausgewogen und sollte in besonderen Fällen nur eine vorübergehende Ausnahme darstellen. Warum? Das lesen Sie hier!

Rezept zum Nachbacken: RealNature ChipCookies für Ihren Hund

Giftige Lebensmittel für Hunde in der Weihnachtszeit

hund-ph-gifitge-lebensmittel-weihnachtszeit_580-280.jpg
In der Weihnachtszeit, wenn alles festlich geschmückt ist und es an allen Ecken nach köstlichem Weihnachtsgebäck duftet, wollen viele Tierhalter nicht nur sich selbst sondern auch ihre treuen Begleiter daran teilhaben lassen.

Hund mit Durchfall? Mit diesen Tipps handeln Sie richtig!

hund-ph-durchfall.jpg
Durchfall beim Hund kann viele Ursachen haben. Bereits eine Futterumstellung löst bei einem Hund manchmal Durchfall aus. Auch Bakterien, Viren oder Parasiten können zu breiigem oder flüssigem Stuhl führen, den der Hund plötzlich und unkontrolliert absetzen muss. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihrem Hund bei Durchfall helfen können.

Hundefutter-Zutaten – das zeichnet gutes Futter aus

hund-ph-hundefutter-zutaten.jpg
Suchen Sie für ihren Vierbeiner ein neues Futter, stehen Sie wahrscheinlich zunächst ratlos vor den Regalen. Die Auswahl ist riesig und alle Hersteller versprechen nur das Beste für Ihren Hund. Die schiere Masse macht es schwer, eine Auswahl zu treffen. Insbesondere die Hundefutter-Zutaten und die Futtermittelanalytik sorgen für Verwirrung. Hier finden Sie Rat und erfahren, was gutes Futter auszeichnet.

Achtung, Hundehalter: Das sind die giftigsten Lebensmittel für Ihren Hund!

hund-ph-giftige-lebensmittel_580-280.jpg
Egal ob Winter (vor allem rund um Weihnachten lauern Gefahren für den Hund - erfahren Sie hier wie Sie Weihnachten sicher mit Ihrem Hund feiern) oder Sommer – Hundenasen erschnüffeln überall Fressbares. Einmal nicht richtig aufgepasst und schon ist es passiert: Ihr treuer Gefährte hat etwas erwischt, was ihm nicht gut bekommt. In diesem Ratgeber-Beitrag lesen Sie, was ein Hundemagen nicht verträgt, wie Sie eine Vergiftung erkennen und was Sie im Ernstfall tun können. Wir haben dafür mit der Tierärztin Dr. Sabrautzki gesprochen.

Suchen Sie mehr Informationen rund um das Thema Hund?