• Versandkostenfrei ab 29 €
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Mehr als 13.000 Artikel
Chow Chow Hund mit einer Löwenmähne

Chow-Chow – der würdevolle „Löwenhund“ mit der blauen Zunge

Auf eine lange Vergangenheit kann diese Hunderasse zurückblicken – und es scheint geradezu so, als sei sie stolz darauf. Ruhe und Zurückhaltung, aber auch Treue und Wachsamkeit bestimmen das Wesen des Chow-Chow. Er braucht viel gemächliche Bewegung und bindet sich am liebsten an eine Bezugsperson.

Loading...

Asiatische Wurzeln

Der Chow-Chow zählt zu den ältesten Hunderassen der Welt und kommt ursprünglich aus Asien – so viel steht fest. Ob er aber aus China oder der Mandschurei stammt, konnte bis heute nicht eindeutig geklärt werden. Die ältesten bildlichen und figürlichen Darstellungen der Rasse gehen auf die Zeit der chinesischen Han-Dynastie (206 bis 220 v. Chr.) zurück. Der Chow-Chow war wohl der bevorzugte Hund des chinesischen Kaisers.

 

Nach Europa kam der Vierbeiner mit dem üppigen Fellbewuchs Ende des 18. Jahrhunderts. Bekannt wurde er aber erst in den 20er-Jahren des 20. Jahrhunderts unter dem Namen „Kanton-Hund“, da seine Vorfahren aus Kanton kamen.

Charakter des Chow-Chow

Der Chow-Chow zeichnet sich durch einen ganz besonderen Charakter aus: Er ist unheimlich stolz und strahlt eine nahezu stoische Ruhe aus. Seinem Halter gegenüber ist er treu ergeben, ohne sich dabei zu unterwerfen. Fremden hingegen begegnet er mit Scheu und oft auch Ablehnung. Aufgrund seiner Wachsamkeit eignet er sich hervorragend als Wachhund.

 

Der Chow-Chow zieht sich gerne zurück und gilt als wenig verspielt. Hundetricks oder Apportierspiele sind nichts für ihn. Aus diesem Grund ist er kein passender Spielgefährte für Kinder.

Erziehung und Haltung des Chow-Chow

Seinen eigenen Kopf hat der Chow-Chow: Den sollten Sie zwar respektieren, aber ihm durch eine konsequente und liebevolle Erziehung auch deutlich machen, wer die Entscheidungen letztendlich trifft. Eine gute Sozialisation mit Menschen und Artgenossen ist bei dieser Hunderasse enorm wichtig, da die scheuen Hunde sonst Fremden gegenüber immer misstrauisch bleiben.

 

Der Hund mit dem „Löwenkopf“ bindet sich gerne an einen Menschen, maximal zwei. Was er gar nicht mag, ist Hektik: Neben Joggern und Radfahrern herzulaufen, ist ihm ein Graus; stattdessen liebt er lange, eher beschauliche Spaziergänge, bei denen er in Ruhe seiner Nase folgen kann. Auch mit Hundesport kommen Sie bei den meisten Hunden dieser Rasse nicht weit.

 

Bei aller Gemächlichkeit hat der Chow-Chow aber auch einen starken Jagdtrieb. Daher sollten Sie Ihren Vierbeiner nur dann ohne Leine im Gelände laufen lassen, wenn er wirklich gut erzogen ist.

Pflege des Chow-Chow

Um Verfilzungen des dichten Fells vorzubeugen, bürsten Sie Ihren Chow-Chow am besten täglich. Dabei kommt es vor allem auf das Fell hinter den Ohren und an der Halskrause an, da die Haare hier besonders leicht verfilzen.

Besonderheiten des Chow-Chow

Der Chow-Chow ist anfällig für Haut- und Augenkrankheiten. Probleme bereiten insbesondere die vielen Hautfalten am Hals, die sich leicht entzünden und deshalb regelmäßig kontrolliert und gereinigt werden müssen. In den letzten Jahren hat bei den Züchtern ein Umdenken begonnen: Man kann einen Trend zu leichteren, weniger faltigen Hunden beobachten. Adressen von verantwortungsvollen Züchtern erhalten Sie beispielsweise beim Chow-Chow-Club in Deutschland e. V. oder dem gemeinnützigen Allgemeinen Chow-Chow-Club e. V. (ACC), dem ältesten zuchtbuchführenden Verein für die Hunderasse.

Die besten Produkte für Ihren Chow-Chow finden Sie bei uns!

Zu den Hudeprodukten

Chow Chow Hund mit einer Löwenmähne

Steckbrief Chow Chow

  • Rasse
    Chow-Chow
  • Herkunft
    China
  • Klassifikation
    Wach- und Begleithund
  • Größe
    48 bis 56 Zentimeter Widerristhöhe (Rüde), 46 bis 51 Zentimeter Widerristhöhe (Hündin)
  • Gewicht
    20 bis 32 Kilogramm
  • Körperbau
    kurz und kompakt
  • Augen
    dunkle, ovale Augen
  • Ohren
    kleine, weit auseinanderstehende Spitzohren
  • Fell und Farbe
    zwei Varietäten: lang- und kurzhaarig; Farben: Schwarz, Rot, Weiß, Blau, Rehfarben, Creme, dichte Mähne oder Fellkragen um den Hals
  • Besonderheiten
    blaue Zunge
  • Charakter
    wachsam, eigenwillig, ruhig, treu ergeben
  • Pflege
    tägliches Bürsten und regelmäßige Kontrolle der Hautfalten am Hals
  • Gesundheit
    Neigung zu Haut- und Augenkrankheiten

Finden Sie die passenden Produkte für Ihre Chow-Chow

Loading...

Weitere Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick