Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
30 Tage kostenlose Rücksendung
12% Rabatt für Erstbesteller
Lieferung in 1-3 Werktagen
Mehr als 22.000 Artikel
30 Tage kostenlose Rücksendung
02
Tag(e)
09
Stunde(n)
41
Minute(n)
56
Sekunde(n)

Frühlingserwachen: -12% ab 49€ mit Friends

Frühlingserwachen: -12% ab 49€ mit Friends

  • Märkte
  • Wiederbestellen
  • Warenkorb

Shih Tzu: der wuschelige Tempelhund vom „Dach der Welt“

20.11.2023 - Lesedauer: 9 Minuten

Shih Tzu Hund steht im Sand

Der Legende nach besaß Buddha einen Hund, der die Fähigkeit hatte, sich in einen Löwen zu verwandeln. Dem kommt der Shih Tzu zumindest optisch sehr nahe, mit seinem stämmigen Körperbau, rundlichem Kopf und üppigem Fell. Charakterlich hat der kleine Hund allerdings wenig mit der Wildkatze gemein: Shih Tzus begeistern mit ihrer kecken, fröhlichen Art und Anhänglichkeit. Von ihren Menschen erwarten die liebenswerten Vierbeiner volle Aufmerksamkeit.

Loading...

Shih Tzu als alte Rasse aus Tibet

Der Ursprung der Shih Tzus liegt weit zurück: Bereits im siebten Jahrhundert hielten tibetische Mönche die Tiere als Tempelhunde. Entstanden ist die Rasse wahrscheinlich durch Kreuzungen von kleinen Lhasa Apsos mit Pekingesen. Etwa tausend Jahre später kam der Shih Tzu beim chinesischen Adel in Mode. Nachdem die Shih-Tzu-Zucht in China unter Mao zum Erliegen kam, nahmen sich Hundefreunde anderer Nationen des Erhalts der Rasse an. Seit 1929 hält Großbritannien das Patronat für die anerkannte Rasse.

Shih Tzu: Charakter und Temperament

Das Shih Tzu-Temperament lässt sich als freundlich, fröhlich und anhänglich beschreiben. Shih Tzus sind Hunde, die immer im Mittelpunkt stehen wollen und für ihr Leben gern spielen und toben. Sie eignen sich hervorragend als Familienhunde, aber auch als Therapietiere. Allerdings sagt man ihnen auch eine gewisse „Arroganz“ nach, denn der Shih Tzu hat sich eine Unabhängigkeit bewahrt, wie man sie eher bei Katzen erwartet. Er lässt sich nicht gern dominieren.

Zugleich beherrscht der Hund alle Tricks, um seinen Menschen um die Pfote zu wickeln und zu manipulieren. Fall nicht auf den kleinen Charmeur rein, sonst tanzt er dir auf der Nase herum. Der Jagdtrieb ist nur gering ausgeprägt.

Erziehung und Haltung des Shih Tzus

Aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit eignen sich Shih Tzus für die Wohnungshaltung, solange sie täglich genug Auslauf bekommen und ihre Umgebung erkunden können. Das Alleinsein ertragen sie nicht gerne – ideal ist, wenn stets ein Mitglied der Familie in ihrer Nähe ist.

Ist ein Shih Tzu für Anfänger geeignet?

Ein Shih Tzu eignet sich durch sein liebes und aufgeschlossenes Wesen prinzipiell auch für Anfänger. Bevor du dich für einen Shih Tzu entscheidest, solltest du dich jedoch mit dem Thema Hundeerziehung und den besonderen Merkmalen und Bedürfnissen dieser Rasse beschäftigen.

Zu den Hürden in der Erziehung des Shih Tzus zählt ein gewisser Hang zur Sturheit, dem du mit geduldiger Konsequenz begegnen solltest. Andere Hunde dieser Rasse wiederrum sind zu verspielt, um Erziehungsversuche ernst zu nehmen. Es ist also ein hohes Maß an Beharrlichkeit erforderlich. Auch bis zur Stubenreinheit kann es ein langer Weg sein. Dazu kommt eine rassetypische Eigentümlichkeit: Viele Shih Tzus fressen Kot – eine Angewohnheit, die du schon bei der Welpenerziehung strikt unterbinden solltest. Wenn die Wahl deines ersten Hundes auf einen Shih Tzu fällt, ist es sinnvoll, mit ihm eine Hundeschule zu besuchen. Hier lernst du viele hilfreiche Erziehungstipps vom Profi – beste Voraussetzungen für ein harmonisches Zusammenleben mit deinem Vierbeiner. Shih Tzu-Welpen lernen zudem in der Welpenschule, wie sie sich im Kontakt mit Artgenossen sozial verhalten.

Für wen ist ein Shih Tzu geeignet?

Der Shih Tzu eignet sich fast für jeden, ob für Singles, Familien oder ältere Menschen. Wichtig ist es in jedem Fall, diesem Hund ausreichend Aufmerksamkeit zu schenken. Dem Temperament des Shi Tzus, seiner Verspieltheit und Gelehrigkeit sollten seine Besitzer mit entsprechendem Spielen und Aufgaben entgegenkommen. Gut erzogen, kann dich dein Shih Tzu fast überall hin begleiten. Der kleine Hund fordert keine besonderen Platzbedürfnisse ein, sodass seine Haltung auch in einer kleineren Stadtwohnung kein Problem darstellt. Auf regelmäßige Gassirunden, ausreichend Auslauf und Toben auf der Wiese legt der Shih Tzu auf alle Fälle Wert. Als Besitzer sollte man bereit sein, täglich Zeit in die Fellpflege des Shih Tzus zu investieren. Wenn du gerne im Süden Urlaub machst, ist zudem wissenswert, dass Hunde dieser Rasse nicht besonders hitzetolerant sind. Daher ist es ratsam, sich frühzeitig Gedanken über eine liebevolle Urlaubsunterkunft für deinen Hund zu machen – am besten bereits bevor ein Hund bei dir einzieht.

Steckbrief Shih Tzu

Rasse
Shih Tzu
Herkunft
Tibet
Klassifikation
Gesellschafts- und Begleithunde
Größe
bis 27 Zentimeter
Gewicht
4,5 bis 8 Kilo
Körperbau
kräftig, länger als hoch
Augen
vorstehend
Ohren
stark behaarte Hängeohren
Fell und Farbe
seidig, dicht und lang; meist schwarz, weiß, grau, rötlich, golden; mehrfarbiges Fell erlaubt
Besonderheiten
wallendes, seidiges Fell, das wenig haart
Charakter
freundlich, verspielt, anhänglich, neigt zu Eifersucht
Pflege
aufwendige Fellpflege nötig, alternativ regelmäßiges Felltrimmen
Gesundheit
anfällig für Beschwerden im Zusammenhang mit der Kopfform, etwa Zahn- und Atemwegsprobleme; hitzeempfindlich

Bist du auf der Suche nach dem passenden Hund für dich?

Wir helfen dir den richtigen Gefährten zu finden.

Die besten Produkte für deinen Shih Tzu findest du bei uns!

Zu den Hundeprodukten

Sind Shih Tzus allergikerfreundliche Hunde?

Mitunter kursiert die Meinung, dass ein Shih Tzu sich auch gut für Allergiker eignen soll. Hier gilt es aber zu beachten: Allergiker reagieren auf Stoffe, die sich in Hautbestandteilen und im Speichel von Hunden befinden, das heißt, sie kommen bei jedem Hund vor. Hunde wie der Shih Tzu, die wenig Haar verlieren, verteilen die Allergene allerdings weniger stark, als solche, die stark haaren.

Wie stark haaren Shih Tzus?

Der Shih Tzu hat ein besonderes Fell: Auf der einen Seite verliert er kaum Haare, auf der anderen Seite bedarf sein Fell einer aufwändigen Pflege. Das Fell besteht aus besonders langem, glattem, seidigem Deckhaar, darunter befindet sich verhältnismäßig wenig Unterwolle. Beim Shih Tzu findet kein Fellwechsel statt – dies ist der Grund, weshalb er so wenig haart.

Pflege des Shih Tzus

Da Shih Tzus keinen natürlichen Fellwechsel vollziehen, wachsen die glatten oder leicht gewellten Deckhaare einfach immer weiter. Um das Fell seidig, sauber und knotenfrei zu halten, ist besonders intensive Pflege nötig: Du solltest es täglich bürsten und regelmäßig auf eine praktische Länge trimmen lassen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass das Fell deines Hundes verfilzt. Besonders gefährdet für Verfilzung sind die Innenseiten der Beine und die Ohren.

Etwas weniger Pflegeaufwand besteht, wenn du deinem Shih Tzu eine Kurzhaar-Frisur schneiden lässt.

Wenn du für deinen Shih Tzu eine exklusive Langhaarfrisur bevorzugst, erhöht sich der Aufwand. Das Fell muss öfter gewaschen und mit speziellem Pflegeöl behandelt werden. Es fällt dann seidenweich an den Seiten des Hundes zum Boden hinab.

Damit das Deckhaar am Kopf deinem kleinen Vierbeiner nicht in die Augen fällt und dort Reizungen hervorruft, ist es empfehlenswert, es entweder hochzubinden oder zu schneiden.

Kann man den Shih Tzu allein lassen?

Wie fast jeder Hund, ist auch der Shih Tzu nicht gerne allzu lange allein. Wie Rudeltiere nun mal so sind, ist er am glücklichsten, wenn seine Menschen ihn umgeben. Generell sollte man Hunde nicht über viele Stunden am Tag allein lassen – dafür sind die Tiere einfach nicht gemacht. Dennoch sollte es hin und wieder auch mal möglich sein, den Hund für eine Weile zu Hause zu lassen. Ob dir dies gelingt, hängt maßgeblich von einer geeigneten Gewöhnung ab. Niemals solltest du deinen Hund einfach unvorhersehbar zu Hause zurücklassen. Sonst sind Verlustängste vorprogrammiert. Gewöhne deinen Shih Tzu ganz allmählich und in kleinen Schritten daran, etwa indem du anfangs nur für kurze Zeit den Raum verlässt oder die Badezimmertür für einen Moment hinter dir schließt, sodass er dir nicht folgen kann. Bei deiner Rückkehr verzichte auf eine überschwängliche Begrüßung – schließlich soll es für deinen Hund eine Selbstverständlichkeit werden, dass du für kurze Zeit nicht da bist. Allmählich kannst du das Training steigern, etwa mit einem kurzen Gang zum Briefkasten. Aber auch wenn dein Hund gelernt hat, allein zu bleiben, darfst du seine Geduld nicht zu sehr strapazieren und länger als zwei bis drei Stunden wegbleiben.

Ist ein Shih Tzu ein Kläffer?

Der Shih Tzu ist kein Kläffer. Auch wenn Menschen, die sich nicht mit Hunderassen auskennen, kleinere Rassen mitunter als Kläffer einschätzen, zeigt der Shih Tzu keine besondere Bellfreudigkeit. Letztlich ist es aber auch eine Frage der Erziehung, ob ein Hund ein störendes Bellen entwickelt oder nicht.

Wie viel kostet ein Shih Tzu?

Du möchtest einen Shih Tzu kaufen? Der Preis für einen Hund dieser Rasse kann zwischen 800 und 1.500 Euro liegen. Wenn du einen Shih Tzu-Welpen kaufen möchtest, schau jedoch weniger auf den Preis als auf seine Herkunft. Eine Option, um einen solchen Hund zu kaufen, ist einen Shih Tzu-Züchter ausfindig zu machen.

Einen Shih Tzu kaufen: Das solltest du beachten

Wenn du einen Shih Tzu von einem Züchter kaufen möchtest, achte unbedingt auf dessen Vertrauenswürdigkeit.
Aber woran erkennst du einen seriösen Züchter? Ein vertrauenswürdiger Züchter zeigt dir zum Beispiel ganz selbstverständlich neben den Welpen auch die Elterntiere. Zudem beantwortet er dir geduldig deine Fragen rund um die Rasse und seine Zucht und gibt dir seine Shi Tzu-Erfahrungen gerne weiter. Er drängt dich zudem nicht zum Kauf und du darfst die Welpen mehrere Male besuchen, bevor du dich für einen der Hunde entscheidest. Aber vielleicht kommt auch ein Shih Tzu-Mix für dich infrage? Beliebte Mischlinge sind zum Beispiel Kreuzungen aus Shih Tzu und Malteser, Yorkshire Terrier oder Havaneser. Wenn du nicht zwingend auf der Suche nach einem Shih Tzu-Welpen bist, kannst du auch im Tierheim oder beim Tierschutz nach einem Shih Tzu in Not Ausschau halten.

Shih Tzu: Typische Krankheiten der Hunderasse

Mit der kurzen Schnauze und dem Überbiss sind einige Faktoren verbunden, die gesundheitliche Probleme bereiten können. Bitte pass an heißen Tagen besonders gut auf deinen Shih Tzu auf: Die Hunde sind anfällig für Hitzschlag, Aufenthalte in praller Sonne solltest du generell mit ihm vermeiden. Des Weiteren neigen Shih Tzus durch den kurzen Schädel zu Problemen mit dem Gebiss und der Atmung. Zudem kommen – wie bei vielen kleinen Rassen – Verrenkungen der Kniescheibe (Patellaluxation) häufiger vor. Rassehunde wie einen Shih Tzu solltest du daher nur von einem verantwortungsvollen Züchter erwerben. Entsprechende Listen hält der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) bereit.

Wie alt werden Shih Tzus?

Ein Shih Tzu hat eine vergleichsweise hohe Lebenserwartung: Zwischen zehn und 16 Jahren können Hunde dieser Rasse alt werden, mitunter auch noch älter. Wie alt ein Hund im Einzelfall wird, hängt jedoch immer auch von seinen Lebensbedingungen ab. Falsche Ernährung, Übergewicht und Bewegungsmangel sowie eine unzureichende tierärztliche Versorgung, sind Faktoren, die das Leben eines Hundes verkürzen können. Achte daher bei deinem Hund auf ein gesundes Körpergewicht, indem du die Ernährung dem Bedarf deines Hundes anpasst. Lasse deinen Shih Tzu routinemäßig, mindestens einmal im Jahr, vom Tierarzt untersuchen und achte darauf, dass er empfohlene Impfungen und Parasitenbehandlungen erhält.

Diese kleinen Hunderassen solltest du dir auch ansehen:

 

Finde die passenden Produkte für deinen Shih Tzu

Loading...

Weitere Themen im Überblick